Hauptmenü öffnen

BiografieBearbeiten

Während seiner Ausbildung zum Damenschneider Ende der 1980er Jahre sammelte Dirc Simpson erste Erfahrungen auf der Bühne und vor der Kamera. 1991 begann er ein Schauspielstudium bei Maria Reginka (HdK Berlin). Schon während seiner Studienzeit war er auf verschiedenen Berliner Theaterbühnen zu sehen. Ab 1995 wagte er sich mit seinen Rollen oft in Grenzsituationen, wie in dem 2-Personen-Stück „Käfige“ oder mit der Hauptrolle des „Platonov“ im gleichnamigen Stück von Anton Tschechow am Deutschen Theater/Die Baracke.

Es folgten diverse Fernseh-Engagements, u. a. in den Movies „AEON“ (1998), „Der Runner“ (1999), „Ein Leben in der Dunkelheit“ und „Going Public“ (2000 mit Omar Sharif), „Lilly unter den Linden“ (2001), „Der Kronzeuge“ (2007). Außerdem gastierte er in mehreren Folgen von Fernsehserien wie „Alarm für Cobra 11“, „Wolffs Revier“, „Edel & Starck“, „Der Fürst und das Mädchen“, „In aller Freundschaft“, „Der Landarzt“ oder „Unser Charly“. Weitere Auftritte hatte er u. a. in den „Soko“-Reihen aus München, Stuttgart und Leipzig, dazu „Der Ermittler“ (2003), „Tatort“ (2005), „Polizeiruf 110“ (2008), „Der Staatsanwalt“ (2009). An der Seite von Leonard Lansink spielte er in "Wilsberg - Die fünfte Gewalt" (2016) und mit Hannes Jaenicke in "Bodycheck - Mit Herz durch die Wand" (2017). Dabei übernahm er vielfältige Rollen: Den niederträchtigen Bösewicht, cleveren Kommissar, sorgenvollen Ehemann oder Komödianten.

Auf der Bühne feierte er große Erfolge, u. a. bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg mit „Unter Geiern“ (2004) als Indianer-Häuptling „Schwerer Mokassin“, in „Winnetou 1“ (2007 & 2013) als verschlagener „Rattler“, und in „Der Schatz im Silbersee“ (2009) als ständig präsenter „Knox“ an der Seite von Martin Semmelrogge und Dorkas Kiefer und 2016 an der Seite von Oliver Stritzel.

Ferner arbeitet er als Werbe-, Synchron-, Hörspiel-, Dokumentar- und Videogame-Sprecher (z. B. "VW Bolero", "Penny", "Pfennigs", "Star Wars", "Guardians of the Galaxy", „IronMan“, "Final Fantasy", "Alien Colonial Marines", „24“, „Homeland 1-4“).

Dirc Simpson hat zwei Kinder und lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Theater (Auswahl)Bearbeiten

  • 1996 Platonov, Die Baracke/Deutsches Theater, Berlin
  • 2004 Unter Geiern, Karl-May-Festspiele, Bad Segeberg als Schwerer Mokassin
  • 2007 Winnetou 1, Karl-May-Festspiele, Bad Segeberg als Rattler
  • 2009 Der Schatz im Silbersee, Karl-May-Festspiele, Bad Segeberg als Knox
  • 2010 Der Ölprinz, Landesbühne Sachsen als Shi-So
  • 2011 Der Ölprinz, Landesbühne Sachsen als Shi-So
  • 2013 Winnetou 1 - Blutsbrüder -, Karl-May-Spiele, Bad Segeberg als Rattler
  • 2014 Unter Geiern, der Geist des Llano Estacado, Karl-May-Spiele, Bad Segeberg als Schiba-Bigk
  • 2015 Im Tal des Todes, Karl-May-Spiele, Bad Segeberg als Sam Hawkens
  • 2016 Der Schatz im Silbersee, Karl-May-Spiele, Bad Segeberg als Knox

WeblinksBearbeiten