The Witcher (Fernsehserie)

Netflix-Serie

The Witcher ist eine US-amerikanisch-polnische Fantasyserie, die auf der Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski basiert. Die erste Staffel wurde am 20. Dezember 2019 durch Netflix veröffentlicht, die zweite am 17. Dezember 2021. Zudem gab Netflix grünes Licht für eine dritte Staffel.

Serie
Titel The Witcher
Originaltitel The Witcher
Witcher.png
Produktionsland Vereinigte Staaten,
Polen
Originalsprache Englisch
Genre Fantasy, Action
Erscheinungsjahre seit 2019
Länge 47–67 Minuten
Episoden 16 in 2+ Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Sean Daniel Company,
Platige Image,
Stillking Films,
One of Us,
Cinesite
Idee Andrzej Sapkowski,
Lauren Schmidt Hissrich
Musik Sonya Belousova,
Giona Ostinelli,
Joseph Trapanese (Staffel 2)
Premiere 20. Dez. 2019 auf Netflix
Deutschsprachige
Premiere
20. Dez. 2019 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Nach einem polnischen Spielfilm von 2001 und der darauf basierenden 13-teiligen Fernsehserie von 2002 handelt es sich um die zweite filmische Umsetzung der Hexer-Saga.

In der visuellen Umsetzung ist die Serie auch insbesondere an die The Witcher-Reihe des Computerspiel-Entwicklers CD Projekt angelehnt.[1] Im Juli 2021 fand in Zusammenarbeit von CD Projekt und Netflix die virtuelle Convention WitcherCon statt, bei der sowohl serien- als auch spielbezogene Inhalte präsentiert wurden.[2]

HandlungBearbeiten

Die erste Staffel basiert vor allem auf dem Kurzgeschichtenband Der letzte Wunsch, einer Geschichte aus Das Schwert der Vorsehung, sowie Teilen des ersten Bandes der Pentalogie, Das Erbe der Elfen. Drei Handlungsstränge auf teils unterschiedlichen Zeitebenen laufen parallel und führen die Staffel zum Ende hin zusammen, wobei verschiedene Charaktere oder Ereignisse im Vergleich zur Vorlage in einen anderen Kontext gesetzt wurden.

So behandeln einzelne Folgen die Kurzgeschichten Das kleinere Übel um die Räuberprinzessin Renfri, Der Hexer, in der Geralt eine Striege bekämpft und von ihrem Fluch erlöst, Eine Frage des Preises, bei der Geralt durch das „Gesetz der Überraschung“ eine Verbindung mit der ungeborenen Ciri, bei Pavettas Vermählung mit dem Igel, eingeht, sowie Der Rand der Welt, als Geralt zusammen mit Rittersporn nach der Jagd auf einen Silvan in die Fänge von Elfen gerät. Der letzte Wunsch schildert das Zustandekommen der Verbindung von Geralt und Yennefer durch einen Dschinn. Die Grenzen des Möglichen schildert die Jagd auf einen Drachen. Außerdem schildert die Staffel Yennefers Werdegang von einer missgestalteten Magd zur mächtigen Zauberin sowie Ciris Flucht aus Cintra, nach dem Angriff Nilfgaards, in den magischen Brokilon-Wald, bewohnt von Dryaden, und schließlich ihr erstes Zusammentreffen mit Geralt, dem sie als „Kind der Vorsehung“ versprochen war, was ihre Großmutter Calanthe aber zu verhindern versuchte.

Die zweite Staffel basiert auf der Geschichte Ein Körnchen Wahrheit aus Der letzte Wunsch sowie dem ersten eigentlichen Roman der Geralt-Saga Das Erbe der Elfen. Anders als in der vorherigen Staffel gibt es neue Handlungsstränge, welche nicht auf der Literaturvorlage beruhen.

ProduktionBearbeiten

Im Mai 2017 wurde bekannt gegeben, dass Netflix die Geschichte von Geralt von Riva (Geralt of Rivia im englischen Original) adaptieren wird.[3] Netflix wollte ursprünglich nur einen Film produzieren. Kelly Luegenbiehl, Vizepräsidentin der International Originals bei Netflix, intervenierte jedoch und meinte, dass das vorhandene Material deutlich mehr hergebe als die Produktion eines einfachen Films.[4] Im Mai 2017 kündigte Netflix schließlich den Produktionsstart für die Serie an.[5] Ende desselben Jahres wurde Lauren Schmidt Hissrich als Showrunnerin bekannt gegeben;[6] im folgenden Monat Anfang 2018 lag das Drehbuch für die Pilotfolge vor.[7]

Die acht Episoden lange erste Staffel wurde in Mitteleuropa gedreht.[8] Als Darsteller des Hexers Geralt von Riva, des Serienprotagonisten, wurde Henry Cavill im September 2018 gecastet.[9]

Die Dreharbeiten für die erste Staffel begannen am 31. Oktober 2018 in Ungarn,[10] nachdem im selben Monat der vollständige Cast bekannt gegeben worden war.[11] Im März 2019 wurde darüber hinaus auf Gran Canaria gedreht.[12]

Ein erster Teaser wurde am 19. Juli 2019 veröffentlicht.[13] Der Haupttrailer wurde am 31. Oktober 2019 veröffentlicht und nennt den 20. Dezember 2019 als Datum der Premiere.[14]

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Die deutschsprachige Synchronisation der Serie übernimmt die Berliner Synchron. Die Dialogbücher schreibt Arian Raschidi und die Dialogregie führt Frank Muth.[15]

HauptbesetzungBearbeiten

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Folgen)
Nebenrolle
(Folgen)
Synchronsprecher
Geralt von Riva Henry Cavill 1.01– Alexander Doering
Cirilla Fiona Elen Riannon von Cintra (Ciri) Freya Allan 1.01– Lisa May-Mitsching
Cahir Eamon Farren 1.01–1.02, 1.04–1.06, 1.08– Florian Clyde
Yennefer von Vengerberg Anya Chalotra 1.02– Maria Hönig
Rittersporn Joey Batey 1.02, 1.04– Dirk Stollberg
Tissaia de Vries MyAnna Buring 1.02–1.03, 1.05, 1.07– Cathlen Gawlich
Fringilla Vigo Mimi Ndiweni 1.02– Dana Friedrich
Triss Merigold Anna Shaffer 1.03, 1.07– Patrizia Carlucci
Istredd Royce Pierreson 1.07– 1.02–1.03 Fabian Oscar Wien
Vilgefortz Mahesh Jadu 1.07–1.08, 2.01– Philippa Jarke
Francesca Mecia Simson 2.02– Ana Purwa
Filavandrel Tom Canton 2.02– 1.02 Leonhard Mahlich
Vesemir Kim Bodnia 2.02– Peter Reinhardt
Theo James (Stimme) 1.08 Jaron Löwenberg

NebenbesetzungBearbeiten

Rollenname Schauspieler Nebenrolle
(Folgen)
Synchronsprecher
Königin Calanthe Jodhi May 1.01, 1.04, 1.07, 2.07 Christin Marquitan
Mäussack Adam Levy 1.01, 1.04–1.07, 2.07 Gerrit Hamann
Eist Tuirseach Björn Hlynur Haraldsson 1.01, 1.04, 1.07 Tommy Morgenstern
Stregobor Lars Mikkelsen 1.01–1.03, 1.07 Erich Räuker
Renfri Emma Appleton 1.01, 1.08 Alice Bauer
Danek Tobi Bamtefa 1.01, 1.07 Stefan Bräuler
Lazlo Maciej Musiał 1.01, 1.07 Max Felder
Marilka Mia McKenna-Bruce 1.01 Friedel Morgenstern
Dara Wilson Radjou-Pujalte 1.02–1.06, 2.04– Julian Tennstedt
Sabrina Glevissig Therica Wilson-Read 1.02–1.03, 1.07– Anne Patricia Reetz
Artorius Vigo Terence Maynard 1.03, 1.07 Lutz Schnell
Vanielle of Brugge Judit Fekete 1.03, 1.07–1.08
König Foltest von Temerien Shaun Dooley 1.03, 1.08 Dennis Schmidt-Foß
Eithne Josette Simon 1.04–1.05 Sabine Walkenbach
Zola Anna-Louise Plowman 1.07–1.08 Isabelle Schmidt
Pavetta Gaia Mondadori 1.04, 2.07 Angela Ringer
Duny vom Erlenwald Bart Edwards 1.04, 2.07 Nico Sablik
Emhyr var Emreis 2.08
Borch Drei Dohlen Ron Cook 1.06 Lutz Mackensy
Nivellen Kristofer Hivju 2.01 Peter Lontzek
Lambert Paul Bullion 2.02–
Coën Yasen Atour 2.02–
Voleth Meir Ania Marson 2.02–2.07
Gage Kaine Zajaz 2.02–2.03, 2.05–2.07 Tobias Diakow
Eskel Basil Eidenbenz 2.02–2.08
Vizimir Ed Birch 2.03–2.04, 2.07
Rience Chris Fulton 2.04–
Sigismund Dijkstra Graham McTavish 2.04– Klaus-Dieter Klebsch
Lydia van Bredevoort Aisha Fabienne Ross 2.04–
Nenneke Adjoa Andoh 2.06–2.08
Eredin Sam Hazeldine 2.08
Philippa Eilhart Cassie Clare 2.08

EpisodenlisteBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 1 Des Endes Anfang The End’s Beginning 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Alik Sakharov Lauren Schmidt Hissrich
Nach Geralt von Rivas Kampf mit einer Kikimora im Jahr 1231 betritt er die Stadt Blaviken und trifft dort auf Renfri, eine verfluchte Prinzessin, die sich in eine Banditin verwandelt hat und von dem Zauberer Stregobor gejagt wird, der sie für böse hält, weil sie während einer Sonnenfinsternis geboren wurde. Stregobor lockt Geralt in sein Versteck und will ihn anheuern, Renfri zu töten, aber Geralt lehnt ab. Renfri macht Geralt später einen Gegenvorschlag, den dieser jedoch mit einem Ultimatum ablehnt: Gehen oder sterben. Sie tut so, als würde sie zustimmen, aber als Geralt am nächsten Morgen aufwacht, erkennt er, dass Renfri nicht aufhören wird, bis Stregobor tot ist, und er eilt los, um sie aufzuhalten. Nachdem er ihre Männer getötet hat, kämpft er gegen Renfri und verwundet sie tödlich. Im Sterben erzählt sie ihm von einem Mädchen im Wald, das für immer sein Schicksal sei. Stregobor trifft ein, um Renfris Leiche zur Autopsie zu bringen. Als Geralt sich dagegen wehrt, zwingen ihn die Bürger auf Drängen von Stregobor, die Stadt zu verlassen. Im Jahr 1263 wird das Königreich Cintra von seinem südlichen Nachbarn Nilfgaard erobert. Prinzessin Cirilla, auch bekannt als Ciri, wird von ihrer Großmutter, Königin Calanthe, weggeschickt, um zu entkommen und Geralt zu finden. Cirilla wird von dem nilfgaardischen Offizier Cahir gefangen genommen, aber der Anblick der brennenden Stadt und der Burg löst ihre Kräfte aus, so dass sie entkommen kann.
2 2 Vier Mark Four Marks 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Alik Sakharov Jenny Klein
Im Jahr 1206 wird die bucklige Yennefer aus Vengerberg von Aedirn von ihrem Vater an Tissaia de Vries verkauft. Sie wird nach Aretuza gebracht, um sich in der Magie ausbilden zu lassen, hat aber Schwierigkeiten in der Praxis. Sie freundet sich mit Istredd an und verrät ihm sogar ihr Viertel-Elfen-Erbe, das der Grund für ihre Missbildung ist. Tissaia und Stregobor benutzen Yennefer bzw. Istredd, um sich gegenseitig auszuspionieren, ohne dass beide davon wissen. Später wird Yennefer Zeuge, wie Tissaia drei Schüler in Aale verwandelt, die als Quelle dienen und Aretuza mit Magie versorgen. Im Jahr 1240 wird Geralt angeheuert, um Getreidediebstähle in Posada zu untersuchen, und wird von Rittersporn, dem Barden, verfolgt. Sie treffen auf einen Sylvaner namens Torque, der sie bewusstlos schlägt und sie in seine Berghöhle bringt. Dort trifft Geralt auf Filavandrel, den Elfenkönig, und drängt ihn, sein Volk in bessere Länder zu führen, nachdem es von den Menschen verbannt wurde. Anstatt sie zu töten, befreit Filavandrel Geralt und Rittersporn und nimmt sich die Worte des Hexers zu Herzen. Im Jahr 1263 trifft Cirilla im Wald auf Dara, einen Jungen, der sie zu einem Flüchtlingslager führt. Dara kehrt zurück, um sie zu retten, als das Lager von Cahirs Truppen angegriffen wird, und später erfährt sie, dass Dara ein Elf ist.
3 3 Verrätermond Betrayer Moon 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Alex Garcia Lopez Beau DeMayo
Im Jahr 1210 werden Yennefer und Istredd während ihrer Ausbildung ein Liebespaar. Während Yennefer die Möglichkeit hat, ihren Körper während des Abschlusses in ihr Idealbild zu verwandeln, berät die Bruderschaft der Zauberer über die Zuteilung der neu Eingeweihten zu ihren jeweiligen Königreichen. Durch Stregobors Intrige wird Yennefer aufgrund ihres elfischen Blutes Nilfgaard statt dem von ihr bevorzugten Aedirn zugewiesen. Yennefer trennt sich wütend von Istredd, da sie weiß, dass nur er Stregobor von ihrem Blut hätte erzählen können. Nachdem sie die Abschlussprüfung verpasst hat, unterzieht sich Yennefer der schmerzhaften Verwandlung, um schön zu sein – auf Kosten ihrer Fruchtbarkeit. Mit ihrem neuen Körper bezaubert Yennefer Aedirns König Virfuril, sie als Beraterin zu nehmen, und schickt stattdessen Fringilla nach Nilfgaard. Im Jahr 1243 betritt Geralt das Königreich Temerien, um mit Hilfe von Triss Merigold, der Beraterin von König Foltest, ein Monster zu untersuchen. Er identifiziert das Monster als Striege, eine Kreatur, die durch einen Fluch geboren wurde, der, wie er später herausfindet, von dem Höfling Ostrit ausgesprochen wurde, der von der Affäre zwischen Foltest und seiner Schwester, Prinzessin Adda, erfahren hatte. Mit Ostrit als Köder kämpft Geralt, um die Striege bis zur Morgendämmerung in Schach zu halten, was den Fluch aufhebt. Im Jahr 1263 betritt Cirilla in Trance einen dichten Wald, während Dara versucht, ihr zu helfen.
4 4 Bankette, Bastarde und Begräbnisse Of Banquets, Bastards and Burials 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Alex Garcia Lopez Declan de Barra
Im Jahr 1240, nachdem sie Aedirn dreißig Jahre lang gedient hat, begleitet Yennefer die Königin Kalis von Lyria, als sie von einem Attentäter überfallen werden. Der Attentäter verfolgt sie durch mehrere Portale und tötet Kalis. Obwohl Yennefer mit Kalis' neugeborener Tochter entkommt, stellt sie fest, dass das Baby in ihren Armen gestorben ist. Im Jahr 1249 begleitet Geralt Rittersporn zur Verlobungsfeier von Prinzessin Pavetta, der Tochter von Königin Calanthe. Urcheon von Erlenwald (auch Duny genannt) unterbricht die Feier und fordert Pavettas Hand durch das Gesetz der Überraschung, da er ihren Vater Jahre zuvor gerettet hat. Urcheon leidet unter einem Fluch, der ihn in eine Igel-/Mensch-Kreatur verwandelt hat. Obwohl Pavetta zustimmt, weigert sich Calanthe und es kommt zu einer Schlägerei. Als Calanthe versucht, Urcheon zu töten, aktiviert Pavetta ihre Macht und entfesselt einen Strudel, bis Geralt und Mäussack eingreifen. Calanthe will, dass ihre Tochter glücklich ist, und vermählt Duny und Pavetta, wodurch Dunys Fluch aufgehoben wird. Duny, der für Geralts Hilfe dankbar ist, besteht darauf, dass er eine Belohnung erhält. Geralt beruft sich scherzhaft auf das Gesetz der Überraschung für etwas, das Duny hat, aber noch nicht kennt. Kurz danach stellt sich heraus, dass Pavetta mit Dunys Kind, Cirilla, schwanger ist. Im Jahr 1263 nehmen Nilfgaards Truppen die Verfolgung von Cirilla mit Mäussack als Gefangenem wieder auf. Währenddessen treffen Cirilla und Dara im Wald von Brokilon auf die Dryadenkönigin Eithne, während Cahir und Fringilla Ciris Aufenthaltsort ausfindig machen.
5 5 Aufgestaute Begehren Bottled Appetites 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Charlotte Brändström Sneha Koorse
Im Jahr 1256, sieben Jahre nach Pavettas Verlobung, entdecken Geralt und Rittersporn einen Dschinn und lassen ihn versehentlich frei. Zunächst scheint es, als sei Rittersporn der „Meister“ des Dschinns, doch dann wird er schwer krank. Geralt sucht Hilfe beim nächstgelegenen Heiler, dem Elf Chireadan, aber da sie einen Magier brauchen, um Rittersporn zu heilen, verweist Chireadan sie widerwillig an Yennefer. Obwohl Yennefer Rittersporn heilt, will sie ihn benutzen, um den Dschinn zu fangen und ihn zu zwingen, ihren Wunsch nach Wiedererlangung ihrer Fruchtbarkeit zu erfüllen. Als Rittersporn seinen letzten Wunsch ausspricht, geschieht nichts, und es stellt sich heraus, dass nicht Rittersporn, sondern Geralt die Wünsche erhalten hat. Geralt erkennt, dass der Dschinn Yennefer töten wird, also benutzt er seinen dritten und letzten Wunsch, um sie zu retten (der Wunsch selbst wird jedoch nicht verraten). Der Dschinn verschwindet. Da sie sich zueinander hingezogen fühlen und in Sicherheit sind, nutzen Geralt und Yennefer die Chance und schlafen miteinander. Yennefer fragt, was sein dritter Wunsch war, aber Geralt schläft ein, ohne zu antworten. Im Jahr 1263 heuert Cahir einen Doppelgänger an, der die Identität von Mäussack annimmt; der Doppelgänger kopiert dessen körperliche Gestalt samt Erinnerungen und tötet ihn dann. Später erlaubt Eithne Ciri, in Brokilon zu bleiben, aber „Mäussack“ erscheint und überredet Ciri, mit ihm zu gehen. Dara geht ebenfalls mit.
6 6 Seltene Arten Rare Species 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Charlotte Brändström Haily Hall
Im Jahr 1262 werden Geralt, Rittersporn und Yennefer von dem Abenteurer Borch und seinen beiden Leibwächtern Téa und Véa eingeladen, an einer Drachenjagd teilzunehmen. Mehrere Gruppen beteiligen sich an der Jagd, darunter ein Ritter in Begleitung Yennefers. Darüber hinaus gibt es eine Gruppe von Zwergen und eine mit professionellen Monsterjägern. Zunächst ziehen alle gemeinsam los. Nachdem die Gruppe über Nacht gezeltet hat, findet sie am Morgen Yennefers Begleitung tot auf, und die Monsterjäger sind verschwunden. Die Zwerge führen ihre Gruppe zu einer Abkürzung durch die Berge, doch die Holzpassage bricht ein. Borchs Gruppe opfert sich, um die anderen nicht zu gefährden. Geralt und Yennefer versöhnen sich, bevor sie die Drachenhöhle erreichen. Sie finden einen toten grünen Drachen samt Drachenei vor, das von Téa und Véa bewacht wird. Borch offenbart sich als Vilentretenmerth, einen goldenen Drachen. Zu fünft verteidigen sie das Ei gegen die eingetroffenen Monsterjäger. Später offenbart Geralt Yennefer seinen dritten Wunsch, der ihre Schicksale miteinander verbindet. Yennefer, die glaubt, dass ihre Gefühle für Geralt künstlich sind, erklärt, dass sie nicht mit ihm zusammen sein kann und verlässt ihn. Verletzt macht Geralt Rittersporn für all sein Unglück verantwortlich und hofft, dass sie sich nie wiedersehen. Im Jahr 1263 wird Dara misstrauisch gegenüber „Mäussack“, so dass Ciri ihn zur Rede stellt und der Doppler sich dadurch zu erkennen gibt. In dem Handgemenge wird Dara niedergeschlagen, während Ciri flieht, aber von Cahir gefangen genommen wird. „Ciri“ entpuppt sich als der Doppler und kämpft gegen Cahir, bevor er flieht. Dara befreit die echte Ciri, verlässt sie aber. Cahir und Fringilla planen ihren nächsten Schritt.
7 7 Vor dem Fall Before a Fall 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Alik Sakharov & Marc Jobst Mike Ostrowski
Im Jahr 1263, als Nilfgaard sich anschickt, in Cintra einzumarschieren, beschließt Geralt, sich auf sein Gesetz der Überraschung zu berufen und Ciri in Anspruch zu nehmen, um sie zu schützen. Als er die von Calanthe angebotene Hochstaplerin „Ciri“ durchschaut, wird er gefangen genommen. Nach einem Besuch bei Istredd kehrt Yennefer mit dem Zauberer Vilgefortz nach Aretuza zurück. Als er seine Absicht ankündigt, Magier gegen Nilfgaard zu mobilisieren, lehnt sie ab. Die Bruderschaft beschließt, neutral zu bleiben, aber Tissaia, Vilgefortz, Triss und andere Magier beschließen, zu kämpfen. Tissaia überredet Yennefer, sich anzuschließen. Nilfgaard fällt in Cintra ein, plündert die Stadt und bricht in die Burg ein. Calanthe versucht, Ciri mit Geralt wegzuschicken, aber er ist aus seiner Zelle geflohen und nirgends zu finden. Ciri ist nach ihrer Flucht aus Cintra auf sich allein gestellt. Später wird sie von ihren alten Freunden entdeckt, die sich plötzlich gegen sie wenden, und ihre Kräfte werden aktiviert.
8 8 Viel mehr Much More 20. Dez. 2019 20. Dez. 2019 Marc Jobst Lauren Schmidt Hissrich
Nachdem er aus Cintra geflohen ist, verteidigt Geralt einen Händler gegen untote Monster, wird aber verwundet und verliert das Bewusstsein. Yennefer und die Magier verstärken den strategisch wichtigen Bergfried von Sodden Hill, um die Nilfgaardianer daran zu hindern, in den Rest der Nördlichen Königreiche einzufallen. Die Nilfgaardianer starten ihren Angriff, wobei beide Seiten Magie einsetzen und sich gegenseitig schwere Verluste zufügen. Tissaia versucht, Fringilla zur Vernunft zu bringen, aber Fringilla setzt sie außer Gefecht. Vilgefortz kämpft gegen Cahir, verliert aber und wird einen Hügel hinuntergeschleudert. Als Vilgefortz aufwacht, tötet er einen nordischen Zauberer und entpuppt sich als Verräter. Nilfgaardische Soldaten beginnen, die Festung zu stürmen, aber Yennefer kanalisiert einen gewaltigen Feuerstrom und verschwindet dann scheinbar. Ciri wird von der Frau geweckt, die sie zuvor getroffen hat, und entdeckt die Leichen um sie herum. Die Frau nimmt sie mit zu ihrem Hof. Geralt träumt von seiner Mutter Visenna, die ihn als Kind aussetzte, um zum Hexer gemacht zu werden, und wacht dann auf dem Karren des Händlers auf. Als sie auf dem Hof des Händlers ankommen, hört er, wie die Frau mit dem Mann über Ciri spricht. Er geht in den Wald, wo Ciri und Geralt sich schließlich treffen und umarmen. Sie fragt Geralt, wer Yennefer ist.

Staffel 2Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
9 1 Ein Körnchen Wahrheit A Grain of Truth 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Stephen Surjik Declan de Barra
Auf dem Schlachtfeld nach dem Sieg über die Nördlichen Königreiche treffen Geralt und Ciri auf Tissaia, die ihnen mitteilt, dass Yennefer tot ist. Auf der Reise mit Ciri hält Geralt an, um seinen Freund Nivellen zu besuchen, und stellt fest, dass er in eine Bestie verflucht wurde. Geralt untersucht das nahe gelegene Dorf und stellt fest, dass eine Bruxa, ein Vampir, die Dorfbewohner in die Flucht geschlagen hat. Er kehrt zurück und sieht, wie die Bruxa Nivellens Blut trinkt. Geralt kämpft gegen sie und tötet sie, wodurch Nivellens Fluch aufgehoben wird. Nivellen offenbart, dass er die Bruxa geliebt und nichts getan hat, um sie vom Angriff auf das Dorf abzuhalten. Nivellen bittet Geralt, ihn zu töten, aber Geralt weigert sich. In Aretuza foltert Tissaia Cahir, um Informationen über Nilfgaard zu erhalten. Fringilla hat Yennefer gefangen genommen und ist auf dem Weg nach Cintra, aber ihre Gruppe gerät unterwegs in einen Hinterhalt.
10 2 Kaer Morhen Kaer Morhen 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Stephen Surjik Beau DeMayo
Yennefer und Fringilla werden von Filavandrel gefangen genommen, der sie zur elfischen Zauberin Francesca Findabair bringt. Francesca will sie töten lassen, aber Filavandrel argumentiert, dass sie in diesen Wäldern, die menschlich sind, nützlich sind. Die Elfen graben in der Nähe eines verfallenen Monolithen auf Geheiß von Francesca, die Visionen von einer weiß gewandeten Gestalt hat, die sie für den elfischen Propheten Ithlinne hält. Auch Yennefer und Fringilla träumen von rot bzw. schwarz gekleideten Gestalten. Sie erzählen Filavandrel von ihren Träumen und schlagen vor, dass sie den Elfen helfen könnten; Filavandrel erwägt dies, als die Elfen etwas finden. Ein Tunnel führt zu einem Altar, auf dem eine Beschwörungsformel steht. Yennefer sagt die Beschwörung auf, und der Altar öffnet sich, um einen Durchgang zu einer magischen Hütte in einem Wald zu enthüllen. Die drei Zauberinnen werden von der Todeslosen Mutter besucht, einem geheimnisvollen Wesen, das für jede eine andere Gestalt annimmt – Yennefer sieht eine jüngere Tissaia, Fringilla sieht Kaiser Emhyr und Francesca sieht Ithlinne – und ihnen den Weg zeigt, den sie gehen müssen, um ihren größten Wunsch zu erfüllen. Die Zauberinnen werden befreit. Fringilla schließt sich Francesca an, um eine Allianz zwischen Elfen und Nilfgaarden zu bilden; Yennefer nennt sie Narren und versucht, ein Portal zu öffnen, nur um festzustellen, dass sie ihre Magie verloren hat. Geralt und Ciri schließen sich den übrigen Hexern in Kaer Morhen an. Eskel kommt zu spät und trägt die abgetrennte Hand eines Waldschrats bei sich. Die Hexer feiern gerade, als ihre Medaillons zu vibrieren beginnen, was bedeutet, dass ein Monster in der Nähe ist. Geralt entdeckt, dass Eskel von dem Waldschrat infiziert wurde und sich in einen solchen verwandelt, was eigentlich unmöglich sein sollte. Eskel sagt, er sei zurückgekehrt, um Hilfe zu suchen, aber er kann den Waldschrat-Teil nicht kontrollieren und greift Vesemir an, so dass Geralt gezwungen ist, ihn zu töten. Geralt erkennt, dass Kaer Morhen nicht sicher ist, und erklärt sich bereit, Ciri im Kampf auszubilden.
11 3 Was verloren ging What Is Lost 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Sarah O'Gorman Lauren Schmidt Hissrich & Clare Higgins
Ciri trainiert weiterhin Schwertkampf, Fitness und Beweglichkeit. Vesemir untersucht den mutierten Waldschrat. Yennefer macht sich auf den Weg nach Aretuza; Tissaia teilt ihr mit, dass ihre Abwesenheit bei der Bruderschaft Verdacht auf ihre Loyalität erregt hat, und bittet sie, sich zurückzuhalten. Stregobor verhört Yennefer, bis Tissaia eingreift. Später teilt sie Yennefer mit, dass sie weiß, dass sie ihre Magie verloren hat. Der Rat der Bruderschaft beschließt, dass Yennefer Cahir hinrichten muss, um ihre Loyalität zu beweisen. Während der Hinrichtungszeremonie vor einer Audienz der Bruderschaft und der nördlichen Monarchen lässt Yennefer Cahir frei und die beiden fliehen. Die schwangere Francesca und die Elfen lassen sich in Cintra unter dem Schutz von Nilfgaard nieder. In Kaer Morhen offenbart Geralt Ciri, dass sie möglicherweise magische Kräfte von ihrer Mutter geerbt hat. Sie spüren den Waldschrat auf; während des Kampfes erscheint ein Myriapod, ein tausendfüßiges Monster, und tötet den Waldschrat, bevor er Ciri verfolgt. Geralt tötet den Myriapoden.
12 4 Redanische Spionage Redanian Intelligence 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Sarah O'Gorman Sneha Koorse
Triss kommt in Kaer Morhen an, nachdem sie von Geralt eingeladen wurde, Ciri bei der magischen Ausbildung zu helfen. Geralt, Ciri und Triss untersuchen die Ursprünge des Myriapods und des Waldschrats und finden heraus, dass sie mit Monolithen verbunden sind. Ciri gesteht, dass sie einen Monolithen in Cintra umgestürzt hat. Triss bringt Geralt zu Istredd, der für das Studium von Monolithen bekannt ist. Vesemir entdeckt, dass Ciri Elder-Blut hat, das lange Zeit als ausgestorben galt und Gerüchten zufolge ein Bestandteil von Mutagenen sein soll, mit denen Hexer erschaffen werden. Yennefer und Cahir werden nun gesucht und fliehen in die Stadt Oxenfurt im Norden, wo ein Pogrom gegen Elfen stattfindet. In Redanien schmieden Sigismund Dijkstra und Philippa Eilhart, Spionagemeister bzw. Hofmagier von König Vizimir, Pläne zur Eroberung von Cintra. Sie rekrutieren die eingekerkerte Elfe Dara als Informantin. Währenddessen entdecken Yennefer und Cahir, dass eine Gestalt namens Sandpiper, die sich als Rittersporn entpuppt, Elfen nach Cintra schmuggelt. Mit Rittersporns Hilfe gehen Yennefer, Cahir und Dara an Bord des Schiffes, das nach Cintra fährt. Nachdem Rittersporn abgereist ist, muss Yennefer feststellen, dass er sich in Schwierigkeiten gebracht hat.
13 5 Entscheidungen Turn Your Back 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Ed Bazalgette Haily Hall
Rience, ein Feuermagier, wird aus dem Gefängnis befreit und von der Zauberin Lydia, die einem unbekannten Meister dient, beauftragt, Ciri zu finden. Geralt und Istredd reisen zu dem gefallenen Monolithen außerhalb von Cintra. Yennefer, die das Schiff verlassen hat, rettet Rittersporn vor Rience; sie werden dann von Stadtwachen getrennt und gefangen genommen. Vesemir offenbart Ciri seinen Plan, neue Hexer zu erschaffen. Ciri willigt ein, besteht aber darauf, die erste Kandidatin zu sein. Bei der Untersuchung der Ruinen des Monolithen stellen Geralt und Istredd die Hypothese auf, dass es sich bei den Monolithen um Tore handelt, die, wenn sie aktiviert werden, Monstern den Eintritt in ihre Welt ermöglichen. Geralt erfährt von Istredd, dass Yennefer am Leben ist. Triss, die versucht, Ciri davon abzubringen, führt ein Ritual durch, in der Hoffnung, Ciris Kraftquelle zu entdecken. Sie entdecken die Prophezeiung von Ithlinne, die vorhersagt, dass ein Kind des Elderblutes die Welt zerstören wird. Ciris Kräfte aktivieren den Cintra-Monolithen und lassen einen Chernobog erscheinen, der dann davonfliegt. Geralt kehrt durch ein Portal zurück nach Kaer Morhen und hält Ciri davon ab, sich an der Umwandlung zu beteiligen. Cahir kommt in Cintra an. Yennefer beschwört die Todeslose Mutter und verschwindet; sie hat den Auftrag, Ciri an einen Ort außerhalb Cintras zu bringen.
14 6 Lieber Freund... Dear Friend 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Louise Hooper Matthew D’Ambrosio
Geralt führt Ciri außerhalb von Kaer Morhen; sie werden von dem Chernobog angegriffen, dem Geralt in Cintra begegnet ist. Geralts Pferd Plötze wird tödlich verwundet, doch Geralt gelingt es, das Monster zu töten. In Kaer Morhen werden Vesemir und Triss von Rience überfallen, der die Mutagene stiehlt und entkommt. Nachdem Geralt Plötze aus ihrem Elend befreit hat, reisen er und Ciri zum Tempel von Melitele, wo Geralt hofft, dass Ciri lernt, ihre Kräfte zu kontrollieren. Sie treffen auf Yennefer, die kurz nach ihnen eintrifft. Francesca bringt erfolgreich die erste vollständige Elfengeburt seit Jahren zur Welt. Cahir offenbart Fringilla, dass Emhyr Cintra besucht. Istredd findet eine Verbindung zwischen Ciri und Lara Dorren, einer legendären Elfenkriegerin, heraus. Yennefer erzählt Geralt, dass Rittersporn in Schwierigkeiten steckt und von dem Feuermagier verfolgt wird, von dem Geralt annimmt, dass er nach Ciri sucht. Rience erscheint mit den Michelet-Brüdern im Tempel. Geralt bittet Yennefer, Ciri zu nehmen, während er Rience aufhält. Yennefer und Ciri schließen sich in einem Raum ein und Yennefer bringt Ciri bei, ein Portal zu öffnen. Rience entkommt und Yennefer und Ciri verschwinden durch ein Portal. Triss erzählt Tissaia von Ciris Elderblut.
15 7 Voleth Meir Voleth Meir 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Louise Hooper Mike Ostrowski
Yennefer und Ciri begeben sich zum Haus der Frau, die Ciri aufgenommen hat, und entdecken, dass die Familie von Rience ermordet wurde. Geralt befreit Rittersporn aus dem Gefängnis und bittet um Hilfe bei der Suche nach Yennefer und Ciri. Rittersporn erzählt Geralt von Yennefers verlorener Magie und ihrer gemurmelten Beschwörungsformel; Geralt erkennt die Beschwörungsformel und erkennt, dass Yennefer mit der Todeslosen Mutter oder Voleth Meir, einem Dämon, der sich von Schmerz ernährt, im Bunde ist. Die beiden treffen sich und schließen sich mit Yarpen Zigrins Zwergenbande zusammen. Die Geburt von Francescas Baby veranlasst die Elfen, ihre Prioritäten zu überdenken, und sie beschließen, sich auf den Wiederaufbau zu konzentrieren, anstatt für Nilfgaard zu kämpfen. Francesca erklärt einer besorgten Fringilla, dass sie das Band des Blutes über die Freundschaft stellt. Fringilla reist nach Aretuza, um ihren Onkel Artorius um Hilfe zu bitten, in der Hoffnung, dass ihr Blutsband ihn umstimmen wird, doch Artorius weist sie zurück und meint, sie habe in Nilfgaard nie Macht gehabt. Frustriert über ihre schwindende Macht, ermordet Fringilla vier Generäle der Weißen Flamme und schüchtert Cahir ein, damit er sich beim Kaiser für sie verbürgt. Tissaia erzählt Vilgefortz von Ciri und verrät Triss. Dara hört auf, für Dijkstra zu spionieren. Ciri liest versehentlich die Gedanken von Yennefer und sieht ihren Verrat. Ciri ist verärgert und hat einen Ausbruch, der eine nahegelegene nilfgaardische Patrouille alarmiert, aber Geralt, Rittersporn und Yarpen kommen noch rechtzeitig, um sie zu besiegen. Geralt zieht seine Klinge gegen Yennefer und befiehlt Yarpen und Rittersporn, Ciri nach Kaer Morhen zu bringen. Yennefer sagt die Beschwörungsformel auf. In der Burg wacht Francesca auf und findet ihr Baby ermordet vor. Ihr Schmerzensausbruch gibt Voleth Meir die Kraft, sich zu befreien; Geralt und Yennefer treffen ein, als der Dämon aus der Hütte entkommt.
16 8 Familie Family 17. Dez. 2021 17. Dez. 2021 Ed Bazalgette Lauren Schmidt Hissrich
Eine besessene Ciri beginnt in Kaer Morhen Hexer im Schlaf zu töten. Die übrigen Hexer, Yennefer und Rittersporn planen, Voleth Meir aus Ciri zu vertreiben. Voleth Meir nutzt die Macht von Ciri, um einen in der Halle versteckten Monolithen freizulegen, und schleust dann mehrere Basilisken ein. Geralt und Vesemir versuchen, Ciri in Schach zu halten, während der Rest der Hexer die Monster bekämpft. Francesca macht die Nördlichen Königreiche für den Verlust ihres Neugeborenen verantwortlich und tötet in Redania menschliche Babys. Yennefer bietet sich als Wirt für Voleth Meir an, nachdem sie sich bei Ciri entschuldigt hat, und befreit die Prinzessin aus dessen Kontrolle. Ciri bringt Geralt und Yennefer in eine unbekannte Welt, wo Voleth Meir Yennefers Körper zurücklässt. Ciri, Geralt und Yennefer sehen die Wilde Jagd, die Ciri entführen will, während Voleth Meir ihren Körper wiederherstellt und sich ihnen anschließt. Zurück in Kaer Morhen stellt Yennefer nach ihrer Flucht aus dieser Welt fest, dass ihre Kräfte zurückgekehrt sind. Geralt erkennt, dass Ciri nicht in Kaer Morhen bleiben kann. Da er davon ausgeht, dass Vizimir hinter Ciri her ist, setzen die Bruderschaft und die verbleibenden nördlichen Monarchen ein Kopfgeld auf Ciri und ihre Beschützer aus. Istredd erzählt Francesca von Ciris Elderblut und sie erkennt, dass Ciri die Hoffnung der Elfen ist. Kaiser Emhyr trifft in Cintra ein und enthüllt, dass er Francescas Neugeborenes hat töten lassen; er lässt Fringilla und Cahir verhaften, weil sie ihn belogen haben, und gibt sich außerdem als Ciris Vater Duny zu erkennen.

Zeittafel der SerienfolgenBearbeiten

Jahr Geralt Yennefer Ciri
1206 1.02
1210 1.03
1231 1.01
1240 1.02 1.04
1243 1.03
1249 1.04
1256 1.05
1262 1.06
1263 1.07–1.08 1.01–1.08

RezeptionBearbeiten

Die erste Staffel der Serie wurde von Kritikern gemischt aufgenommen. So erhielt die Staffel auf Rotten Tomatoes, basierend auf 85 ausgewerteten Rezensionen, 67 % positive Kritiken.[16] Axel Weidemann von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bewertete die erste Staffel positiv. Er schreibt: „‚The Witcher‘ vermischt vertikales und horizontales Erzählen auf die vergnüglichste Weise. […] Inhaltlich ist die Serie auch deshalb interessant, weil sie nicht nur ausgetretene Monsterpfade betritt, sondern (Sapkowski sei Dank) in die hintersten Winkel der slawischen Sagenwelt eintaucht“.[17] Weniger überzeugt ist Julian Ignatowitsch vom Deutschlandfunk. So ziehe zwar die fiktive Welt „einen in ihren Bann“, allerdings seien die „Schwächen […] dagegen bei den oft allzu pathetischen Dialogen und dem stellenweise sehr flachen Humor zu erkennen“.[18]

In der Internet Movie Database war die Serie für kurze Zeit die am besten bewertete Netflix-Original-Serie (Stand: Dezember 2019).[19]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: The Witcher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://samagame.com/blog/de/the-witcher-series-netflix-wurde-auch-vom-cd-projekt-red-inspiriert/ SamaGame: The Witcher Series – Netflix wurde auch von CD-Projekt RED inspiriert, abgerufen am 19. April 2022
  2. https://www.youtube.com/watch?v=8Br51QFkWxU WitcherCon Highlights | The Witcher | Netflix, abgerufen am 19. April 2022
  3. The Witcher kommt als TV-Serie auf Netflix, IGN.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  4. The Netflix Literary Connection, Publishersweekly.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  5. The Witcher Saga Coming to Netflix, Netflix.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  6. Lauren Schmidt Hissrich to Adapt ‘The Witcher’ for Netflix, Variety.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  7. The Witcher TV Series: Netflix Orders Eight Episode Season, Denofgeek.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  8. ‘The Witcher’ Netflix Show Hits This Fall, Variety.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  9. Netflix’s ‘The Witcher’ Series Finds Its Geralt In Henry Cavill, Forbes.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  10. ‘The Witcher’: First Look At Henry Cavill As Geralt Of Rivia; Netflix Rounds Out Cast As Production Begins, Deadline.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  11. ‘The Witcher’: Netflix Fantasy Drama Series Casts Its Females Leads Ciri & Yennefer, Deadline.com, abgerufen am 19. Mai 2019.
  12. ‘The Witcher’ se rueda en Gran Canaria, Laprovincia.es, abgerufen am 19. Mai 2019.
  13. https://www.youtube.com/watch?v=JIoa26sJ8zU
  14. Netflix’s ‘The Witcher’ Trailer Arrives With Premiere Date, Deadline.com, abgerufen am 31. Oktober 2019
  15. The Witcher. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 26. Dezember 2019.
  16. The Witcher: Season 1, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  17. Monster, Mühsal und Moneten, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  18. Auf Monsterjagd, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  19. Paul Tassi: ‘The Witcher’ Is Already Netflix’s Highest Rated Original Series On IMDB. Abgerufen am 25. Dezember 2019 (englisch).