Hauptmenü öffnen

Svantje Wascher

deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin

Svantje Wascher (* 1972 in Georgsmarienhütte im Landkreis Osnabrück, Niedersachsen) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronschauspielerin, Hörbuch- und Hörspielsprecherin, Werbesprecherin sowie Moderatorin

Inhaltsverzeichnis

BiographieBearbeiten

Svantje Wascher lebte bis 1986 in Osnabrück und zog dann nach Lich (Hessen) unweit von Gießen. Dort jobbte sie, ab ihrem 16. Lebensjahr, neben der Schule im Programmkino Kino Traumstern in Lich als Kartenabreisserin. Nach Abschluss ihres Abiturs im Jahr 1992 auf der Gesamtschule Gießen Ost zog sie zurück nach Osnabrück. Hier arbeitete sie 1992 bis 1993 im Hasetor Kino Universum als Kino-Kartenverkäuferin. Ihre Passion zum Schauspiel konnte Svantje Wascher im gleichen Zeitraum im Jugendclub Stadttheater Osnabrück bei ersten Aufführungen im emma-theater in der Osnabrücker Weststadt mehrfach unter Beweis stellen.

Auch Jahre nach Beginn ihrer Schauspiel- und Synchronarbeiten verlor sie nicht den Bezug zu Programmkinos. Nach ihrer Mitarbeit in den Kinos Kino Traumstern in Lich, am Hasetor Kino Universum in Osnabrück, wurde sie 2002 Filmvorführerin an der Filmbühne am Steinplatz in Berlin und arbeitet im Anschluss daran von 2003 bis 2009 als Filmvorführerin im Kino Blow Up ebenfalls in Berlin. Im Jahr 2009 nahm sie am CICAE Action and Management Seminar, San Servolo in Venedig teil.

Svantje Wascher lebt heute in Berlin.

SchauspielerinBearbeiten

1993 startete sie ihr Schauspielstudium an der Schauspielschule Krauss[1] in Wien, dass sie 1996 mit ihrem Diplom abschloss. Vor ihrer Schauspielausbildung im Jahr 1993, war sie am Salzburger Landestheater Regieassistentin bei Oliver Stern für das Stück Kindsmord von Peter Turrini. 1997 folgte ein Umzug nach Berlin. Von 2000 bis 2001 absolvierte sie ein Aufbaustudium bei der Deutschen Schauspielerakademie (DSA) in München, wo sie auch ein Jahr lebte. In zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen ist sie als Schauspielerin in Haupt- und Nebenrollen zu sehen. In Gastrollen unter anderem auch in der Serie SOKO Leipzig und dem hessischen Tatort[2].

SynchronisationBearbeiten

Im Jahr 2002 begann Svantje Wascher mit ihrer Laufbahn als Synrchonschauspielerin. Ihre erste große Synrchronrolle hatte sie in 2005 in den Anime-Serien Magister Negi Magi inne. Später lieh sie Charles D'Artagnan in Samurai Girls und dessen Fortsetzung Samurai Bride ihre Stimme, gefolgt von Die Legende von Korra als Toph Beifong. Auch lieh sie ihre Stimme Rachelle Lefèvre in der Serie Under the Dome und dem Film Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind, Annabeth Gish in den Serien Brotherhood und Flaked, Amanda Warren in den Serien Royal Pains, House of Cards und Taken, Pippa Bennett–Warner in den Filmen Patient Zero, Die Bewährung des Jimmy Rose sowie der Serie Harlots – Haus der Huren und Gina Carano in Marvels Deadpool.

Auch in Werbespots für TV- und Radiowerbung ist sie beispielsweise für bonprix, Ratiopharm, Renault, Ryanair und Volkswagen zu hören.

Hörbücher- und HörspieleBearbeiten

Im Jahr 2011 begann Svantje Wascher Hörbücher einzulesen und Hörspielrollen zu sprechen. Inzwischen hat sie über 70 Hörbücher und Hörspielrollen, unter anderem für Verlage und Studios wie dem Hörbuch Hamburg Verlag, Plan 1, Das Hörspielstudio X-Berg, Audible Studios, Studio Stil Berlin, Argon Verlag und Random House Audio, gesprochen und gelesen.

Arbeiten als JurorinBearbeiten

Durch ihre Arbeit in verschiedenen kleinen und großen Programmkinos und auf ihre Bewerbungen hin, ist Svantje Wascher als Jurorin bei einigen Filmfestivals tätig gewesen. So war sie Jurymitglied für die AG Kino 2004 auf dem Internationalem Filmfest Mannheim-Heidelberg[3], Jurymitglied für die AG Kino CICAE[4] Paris 2005, 2007 und 2009 auf dem Festival de Cannes, Sektion Quinzaine des Réalisateurs, Directors Fourtnight, und Jurymitglied für die AG Kino CICAE Paris 2010 auf dem Filmfest Locarno in der Sektion Wettbewerb. Des Weiteren als Jurymitglied für Europa Cinemas in Cannes im Jahr 2008[5].

RadiomoderationBearbeiten

2001 bis 2002 arbeitete sie für das Radiomagazin bei M94.5 in München als Moderatorin gemeinsam mit dem Schauspieler Armin Zarbock von Rampensau - die Schauspielschau. Diese wurde ein Jahr live jeden ersten Sonntag im Monat gesendet. Zu ihren Gästen gehörten unter anderem Yasemin Şamdereli, Caroline Link, Sebastian Niemann, Marcus H. Rosenmüller, Friedemann Fromm, Tomy Wigand, Werner Kranwetvogel und viele mehr.

Filmkunstmesse LeipzigBearbeiten

Svantje Wascher war für die Filmkunstmesse Leipzig tätig[6]. 2004 und 2005 hat sie in der Organisation und Akkreditierung gearbeitet, 2006 und 2007 als Moderatorin sowie im Jahr 2011 und 2014 zum Einsprechen noch nicht vollständig synrchonisierter Filme.

Filmographie (Auszug)Bearbeiten

KinoBearbeiten

  • 2015: Looping – als Tänzerin, Regie: Leonie Krippendorf, Jost Hering Filme
  • 2014: Oregon Pine – als Frau Noack, Regie: Nicolai Max Hahn, Kidbrother Pictures
  • 2012: Nigredo – als Rita, Regie: Alexandra Balteanu, dffb Berlin
  • 2011: Traurigkeit und Sex und Wahrheit – als Tina (Hauptrolle), Regie: Johannes Rosenstein, reel life filmproduktion
  • 2008: Minibar – als Britta, Remco Packbiers, Regie: David Lammers, Pupkin Film, Niederlande
  • 2007: Das heiße Eisen – als Gefatterin, Regie: Stefan Hayn, Anja Christin Remmert, Stefan Hayn Filmproduktion
  • 2006: Steel Trap / Butchered - Keiner kann entkommen – als Sarah, Regie: Luis Càmara Silva, Internationale Co. Produktion, K5 Film
  • 2004: Stille Post – als Britta (Hauptrolle), Regie: Johannes Rosenstein, reel life filmproduktion
  • 1999: Slidin` – Alles bunt und wunderbar – als Nadja (Hauptrolle), Regie: Michael Grimm, Barbara Albert, Reinhard Jud, Österreich, Novotny & Novotny Filmproduktion[7]

Filme und SerienBearbeiten

Synchron (Auszug)Bearbeiten

SynchronrollenBearbeiten

Amanda Warren

Rashida Jones

Pippa Bennett–Warner

Regina King

  • als Kimara Walters in American Crime
  • als Aliyah Shadeed / Doreen in American Crime
  • als Terri La Croix in American Crime

Alice Evans

Leïla Bekhti

Chloë Sevigny

Rachelle Lefèvre

Jordana Spiro

Brooke Smith

Kari Wahlgren

Parisa Fitz–Henley

Annabeth Gish

  • als Eileen Caffee in Brotherhood (2006 – 2008, Synchronisiert im Jahr 2016)
  • als Alicia Wiener in Flaked (2016 – 2017)

Wanja Green

Jody Linn O‘Keefe

Latarsha Rose

Maite Schwartz

Tehmina Sunny

Angela Trimbur

Clara Wong

  • als Mary Fowler in Bull (2016 –)
  • als Troy in Billions (2016 –)

Elle Young

Denise Gough

Amanda Marcheschi

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

Hörbücher (Auszug)Bearbeiten

BuchreihenBearbeiten

G. A. Aiken - Dragon

  • Dragon Kiss, Hörbuch Hamburg Verlag 2011, 12 h 10 min
  • Dragon Dream, Hörbuch Hamburg Verlag 2011, 12 h 19 min
  • Dragon Touch, Hörbuch Hamburg Verlag 2011, 15 h 57 min
  • Dragon Fire, Hörbuch Hamburg Verlag 2011, 15 h 02 min
  • Dragon Sin, Hörbuch Hamburg Verlag 2013, 11 h 33 min
  • Dragon Fever, Hörbuch Hamburg Verlag 2013, 14 h 41 min
  • Dragon Flame, Hörbuch Hamburg Verlag 2015, 16 h 46 min
  • Dragon Night, Hörbuch Hamburg Verlag 2017, 12 h 14 min
  • Dragon Heat, Hörbuch Hamburg Verlag 2018, 12 h 36 min

Emily Bold - Wenn Liebe ...

  • Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt, Audible Studios 2016, 8 h 18 min
  • Wenn Liebe Wunden heilt, Audible Studios 2017, 9 h 44 min
  • Wenn Liebe Cowboystiefel trägt, Audible Studios 2019, 9 h 15 min

Emily Bold - Suche nach Mr. Grey

  • Auf der Suche nach Mr. Grey: Autsch ist ein schlechtes Safeword, Audible Studios 2015, 2 h 05 min
  • Ein Tanz mit Mr. Grey: Wer hat eigentlich die Wassermelone getragen?, Audible Studios 2016, 2 h 14 min
  • Ein Job für Mrs. Grey: Mission ziemlich impossible!, Audible Studios 2016, 2 h 41 min
  • Im Urlaub mit Mr. Grey: Eine rote Badehose macht noch keinen Rettungsschwimmer!, Audible Studios 2016, 2 h 42 min
  • Eine Braut für Mr. Grey: Wer "Ja" sagt, braucht kein Safeword mehr!, Audible Studios 2017, 2 h 57 min

Sylvia Day - Crossfire

  • Versuchung, Random House Audio 2013, 10 h 35 min
  • Offenbarung, Random House Audio 2013, 10 h 00 min
  • Erfüllung, Random House Audio 2013, 12 h 55 min
  • Hingabe, Random House Audio 2014, 13 h 01 min
  • Vollendung, Random House Audio 2016, 15 h 09 min

Shannon McKenna - McCloud Brothers

  • Die Nacht hat viele Augen, Audible Studios 2012, 15 h 30 min
  • In den Schatten lauert der Tod, Audible Studios 2012, 16 h 59 min
  • Blick in den Abgrund, Audible Studios 2012, 13 h 29 min
  • Sünden der Vergangenheit, Audible Studios 2012, 15 h 20 min
  • Spiel ohne Regeln, Audible Studios 2012, 16 h 29 min
  • Stunde der Vergeltung, Audible Studios 2013, 18 h 09 min
  • Die Macht der Angst, Audible Studios 2013, 24 h 27 min
  • Flammen der Rache, Audible Studios 2014, 21 h 46 min
  • An der Schwelle des Todes, Audible Studios 2014, 17 h 54 min
  • Scherben der Erinnerung, Audible Studios 2015, 17 h 23 min
  • Tage ohne Wiederkehr, Audible Studios 2015, 18 h 20 min

Frieda Lamberti - Herzklopfen

  • Herzklopfen und kalte Füße, Montlake Romance 2015, 5 h 04 min
  • Herzklopfen und kalte Hände, Montlake Romance 2015, 5 h 21 min

Frieda Lamberti - Kummerkekse

  • Kalte Milch und Kummerkekse, Montlake Romance 2016, 5 h 03 min
  • Warme Milch und Kummerkekse, Montlake Romance 2016, 5 h 13 min

Pamela Callow - Kate Lange

  • Im Blut vereint, Audible Studios 2014, 14 h 48 min
  • Nichts als Schweigen, Audible Studios 2015, 13 h 48 min

Maya Banks - Dark Surrender

  • Leidenschaft, Audible Studios 2014, 11 h 43 min
  • Lust, Audible Studios 2014, 10 h 18 min
  • Liebe, Audible|Audible Studios 2015, 8 h 50 min

Einzel-LesungenBearbeiten

  • Meghan - Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen, von Andrew Morton, Random House Audio 2018, 9 h 01 min
  • River of Violence, von Tess Sharpe, Hörbuch Hamburg Verlag 2019, 14 h 41 min
  • Broken Love, von L. J. Shen, Lübbe Audio 2019, 12 h 24 min (Lesung gemeinsam mit Tim Koppenschläger)
  • Ein ungezähmtes Mädchen, von Simona Ahrnstedt, Audible Studios 2019, 15 h 14 min
  • Ein Kuss in den Highlands, von Emily Bold, Audible Studios 2015, 5 h 49 min
  • Lichtblaue Sommernächte, von Emily Bold, Audible Studios 2018, 9 h 35 min
  • Solange du lügst, von Kimberly Belle, Audible Studios 2018, 9 h 30 min
  • Bittersweet Discipline, von Mia Kingsley, Audible Studios 2018, 2 h 49 min (Lars Schmidtke)
  • The Room Mate, von Kendall Ryan, Lübbe Audio 2018, 6 h 27 min (Lesung gemeinsam mit Sebastian Seler und Karen Kasche)
  • Die Liebe ist ein Trampeltier, von Ina Straubing, Montlake Romance 2015, 7 h 18 min
  • Inselkind - Juli, von Annette Petersen, Audible Studios 2015, 2 h 37 min
  • Der Flügelschlag des Glücks, von Lisa Jewell, Argon Verlag 2015, 12 h 17 min
  • Remember, von Izabelle Jardin, Lake Union 2015, 11 h 48 min
  • Die Juliette Society, von Sasha Grey, Random House Audio 2013, 7 h 46 min
  • Das ist nicht wahr, oder?, von Jenny Lawson, Audible Studios 2015, 10 h 11 min

Hörspiele (Auszug)Bearbeiten

  • 2011: Übernacht — Regie: Johanna Steiner, Das Hörspielstudio
  • 2011: Richard Diamond, Privatdetektiv — Folge 13 und 14, Regie: Oliver Rohrbeck, Das Hörspielstudio
  • 2012: Die Verhöre der Gesche Gottfried — Regie: Markus Hahn, Peer Meter: A. S. Theater und Film
  • 2013: Lauras Stern – Laura kommt in die Schule — Regie: Oliver Rohrbeck, Das Hörspielstudio
  • 2016: Hui Buh — Folge 25, Regie: Christian Hagitte, STIL Music
  • 2018: Seven — Folge 3 und 6, Regie: Gerd Naumann, All Score Media
  • 2018: Sundquist — Regie: Gerd Naumann, All Score Media
  • 2018: Inspector Lestrade — Fall 5 - Rot wie Blut, Regie: Gerd Naumann, All Score Media

ComputerspieleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Crew United Informationen Crew United über Svantje Wascher. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  2. Darstellerliste Tatortfolge. Übersicht der Schauspieler der Tatort Episode Er ist böse. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  3. Website Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg. Übersicht aller Mitarbeiter und der Jury. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  4. Svantje Wascher bei der AG Kino. Blickpunkt Film Bericht zum C.I.C.A.E. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  5. Screendaily Bericht zum Filmfestival Cannes 2008 (eng). Juryübersicht Filmfestival 2008 in Cannes. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  6. PDF Datei der Filmkunstmesse Leipzig Übersicht aller Mitarbeiter der Filmkunstmesse Leipzig. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  7. Magazin Cinema zu Slidin. Übersicht der Darsteller zum Film Slidin. Abgerufen am 14. Mai 2019.