Deutsche Fußballmeisterschaft der B-Juniorinnen

Die deutsche Fußballmeisterschaft der B-Juniorinnen wird seit dem Jahr 2000 ausgespielt. Jährlich wird dabei die beste deutsche Fußballmannschaft der B-Juniorinnen ermittelt. Die Spielerinnen sind in der Regel zwischen 15 und 17 Jahren alt. Amtierender Meister ist der FC Bayern München. Rekordmeister ist der 1. FFC Turbine Potsdam mit elf Meisterschaften.

Deutsche Fußballmeisterschaft der B-Juniorinnen
Logo des DFBVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband DFB
Erstaustragung 2000
Mannschaften 4
Titelträger VfL Wolfsburg
Rekordsieger 1. FFC Turbine Potsdam
Website www.dfb.de

ModusBearbeiten

Für die B-Juniorinnen-Meisterschaft qualifizierten sich bis zur Saison 2011/12 die Meister der fünf Regionalverbände. Dazu kamen drei Vizemeister, die vom DFB-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball anhand einer Leistungstabelle bestimmt wurden. Die acht Mannschaften wurden per Losverfahren auf zwei Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb dieser Gruppe spielte jede Mannschaft in Form eines Miniturniers einmal gegen jede andere. Die Spielzeit in der Gruppenphase betrug zweimal 30 Minuten. Für einen Sieg gibt es drei, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage null Punkte. Die beiden Gruppensieger erreichten das Endspiel.

Zur Saison 2012/13 wurde die dreigleisige U-17-Juniorinnen-Bundesliga eingeführt. Gespielt wird seither in drei Staffeln mit jeweils zehn Mannschaften. Am Saisonende spielen die drei Staffelsieger sowie einer der Vizemeister um die deutsche Meisterschaft. Dabei qualifiziert sich der Zweite derjenigen Staffel, die in drei vorhergehenden Spielzeiten die erfolgreichsten Teilnehmer der Endrunde stellte. Eine Staffel bekommt in der Leistungstabelle drei Punkte für die deutsche Meisterschaft, für die Endspielteilnahme zwei Punkte, für einen unterlegenen Halbfinalisten einen Punkt. Bezogen auf die Staffel, die zwei Teilnehmer gestellt hat, werden jedoch nur die Punkte des Bestplatzierten gewertet. Sollten zwei Staffeln die gleiche Punktzahl erreicht haben, entscheidet das Ergebnis der vorangegangenen Saison. Das Halbfinale wird in Hin- und Rückspiel, das Finale in einem Spiel ausgetragen.

Im jährlichen Wechsel erhalten die Gruppensieger Heimrecht im Endspiel. Die Spielzeit beträgt zweimal 40 Minuten. Sollte danach keine Entscheidung gefallen sein wird das Spiel um zweimal zehn Minuten verlängert. Wenn es dann immer noch unentschieden steht folgt ein Elfmeterschießen.

Die EndspieleBearbeiten

Saison Sieger Finalist Ergebnis Spielort
2000 1. FFC Turbine Potsdam FC Bayern München 7:1 Potsdam
2001 DFC Eggenstein 1. FFC Turbine Potsdam 1:0 Hermsdorf
2002 FC Gütersloh 2000 FCR 2001 Duisburg 2:1 Duisburg
2003 1. FFC Turbine Potsdam FC Gütersloh 2000 1:0 Gütersloh
2004 1. FFC Turbine Potsdam SG Wattenscheid 09 3:1 Potsdam
2005 1. FFC Turbine Potsdam FC Gütersloh 2000 3:0 Gütersloh
2006 1. FFC Turbine Potsdam FC Bayern München 3:0 Potsdam
2007 FCR 2001 Duisburg FC Bayern München 1:0 Duisburg
2008 1. FFC Turbine Potsdam FC Bayern München 2:0 n. V. Potsdam
2009 1. FFC Turbine Potsdam FCR 2001 Duisburg 1:1 n. V., 5:4 i. E. Duisburg
2010 1. FFC Turbine Potsdam TSG 1899 Hoffenheim 3:1 Potsdam
2011 1. FFC Turbine Potsdam VfL Sindelfingen 3:2 Sindelfingen
2012 TSG 1899 Hoffenheim 1. FFC Turbine Potsdam 3:1 Sinsheim
2013 FC Bayern München FSV Gütersloh 2009 3:1 Rheda-Wiedenbrück
2014 FC Bayern München 1. FFC Turbine Potsdam 1:0 Essen
2015 1. FFC Turbine Potsdam Werder Bremen 3:1 Bremen
2016 1. FFC Turbine Potsdam FSV Gütersloh 2009 4:2 Ludwigsfelde
2017 FC Bayern München 1. FFC Turbine Potsdam 2:1 Aschheim
2018 VfL Wolfsburg 1. FC Köln 4:1 Wolfsburg
2019 VfL Wolfsburg SC Freiburg 3:1 Wolfsburg

Die erfolgreichsten VereineBearbeiten

In der Tabelle werden nur Vereine berücksichtigt, die den Wettbewerb mindestens einmal gewonnen haben.

Verein Sieger Finalist
1. FFC Turbine Potsdam 11 4
FC Bayern München 3 4
VfL Wolfsburg 2 0
FSV / FC Gütersloh 1 4
FCR 2001 Duisburg 1 2
TSG 1899 Hoffenheim 1 1
DFC Eggenstein 1 0

BemerkenswertesBearbeiten

Bislang ging der Titel nur dreimal an einen Verein, dessen erste Frauenmannschaft in der entsprechenden Saison nicht in der Bundesliga gespielt hat. 2001 gelang dies dem DFC Eggenstein, 2002 dem FC Gütersloh 2000 und 2012 der TSG 1899 Hoffenheim.

WeblinksBearbeiten