Hauptmenü öffnen

B-Juniorinnen-Bundesliga

höchste deutsche Spielklasse für weibliche U-17-Fußballmannschaften

Die B-Juniorinnen-Bundesliga ist die höchste deutsche Spielklasse für weibliche U-17-Fußballmannschaften. Die Liga wurde im Jahre 2012 gegründet. Vorläufer der B-Juniorinnen-Bundesliga waren die B-Juniorinnen-Regionalligen in den Regionalverbänden West und Südwest, die seit der Saison 2009/10 existierten, bzw. die höchsten Ligen der Landesverbände in den übrigen Regionalverbänden.

B-Juniorinnen-Bundesliga
Logo des Deutschen Fußball-Bundes

Sportart Fußball
Verband Deutscher Fußball-Bund
Ligagründung 2012
Mannschaften 30
Titelträger VfL Wolfsburg
Rekordmeister FC Bayern München (drei Titel)
Website www.dfb.de
Meisterschale der B-Juniorinnen

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

In den drei Staffeln Nord/Nordost (je fünf Mannschaften aus den jeweiligen Regionalverbänden), West/Südwest (acht und zwei Mannschaften aus den jeweiligen Regionalverbänden) und Süd starten jeweils zehn Mannschaften. Die teilnehmenden Teams qualifizierten sich über die Regionalverbände für die neue Bundesspielklasse.

Jede Mannschaft spielt zweimal gegen alle anderen Mannschaften ihrer Staffel; einmal auf eigenem Platz und einmal auswärts. In jedem Spieljahr steigen sechs Mannschaften in die B-Juniorinnen-Bundesliga auf. Innerhalb der Regionalverbände Süd, West/Südwest und Nord/Nordost werden jeweils zwei Aufsteiger ermittelt. Am Ende der Spielrunde steigen aus jeder der drei Staffeln der U-17-Juniorinnen-Bundesliga die zwei Vereine mit der geringsten Punktezahl und schlechtesten Platzierung in der Tabelle in die nächsttiefere Spielklasse des zugehörigen Regional-, bzw. Landesverbandes ab.

Ihre jeweiligen drei Staffelsieger sowie einer der Vizemeister (nach Spielzeiten festgelegt; s. u.) tragen die Spiele im Rahmen einer Endrunde um die Deutsche U-17-Juniorinnen-Meisterschaft im Halbfinale im Hin- und Rückspiel-Modus aus; im Anschluss daran findet das Endspiel statt.

In den Spielzeiten 2012/13, 2013/14 und 2014/15 qualifizieren sich die Sieger der drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga und der Zweitplatzierte der Staffel Süd (2012/13), West/Südwest (2013/14), bzw. Nord/Nordost (2014/15) für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft der U-17-Juniorinnen. Ab der Spielzeit 2015/16 qualifizieren sich die Sieger der drei Staffeln sowie ein Zweitplatzierter der B-Juniorinnen-Bundesliga, der nach einem bestimmten in der DFB-Jugendordnung festgelegten Punktesystem ermittelt wird, für die Endrunde.

Dabei qualifiziert sich der Zweite derjenigen Staffel, die in drei vorhergehenden Spielzeiten die erfolgreichsten Teilnehmer der Endrunde stellte. Eine Staffel bekommt in der Leistungstabelle drei Punkte für die Deutsche Meisterschaft, für die Endspielteilnahme zwei Punkte, für einen unterlegenen Halbfinalisten einen Punkt. Bezogen auf die Staffel, die zwei Teilnehmer gestellt hat, werden jedoch nur die Punkte des Bestplatzierten gewertet. Sollten zwei Staffeln die gleiche Punktzahl erreicht haben, entscheidet das Ergebnis der vorangegangenen Saison.[1]

Staffelsieger und MeisterBearbeiten

Saison Nord/Nordost Süd West/Südwest Deutscher Meister
2012/13 1. FFC Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt FSV Gütersloh 2009 FC Bayern München 1
2013/14 1. FFC Turbine Potsdam FC Bayern München SGS Essen FC Bayern München
2014/15 Werder Bremen 1. FFC Frankfurt FSV Gütersloh 2009 1. FFC Turbine Potsdam 2
2015/16 1. FFC Turbine Potsdam TSG 1899 Hoffenheim FSV Gütersloh 2009 1. FFC Turbine Potsdam
2016/17 1. FFC Turbine Potsdam FC Bayern München 1. FC Köln FC Bayern München
2017/18 VfL Wolfsburg SC Freiburg 1. FC Köln VfL Wolfsburg
2018/19 VfL Wolfsburg SC Freiburg SGS Essen
1 als Zweitplatzierter der Staffel Süd
2 als Zweitplatzierter der Staffel Nord/Nordost

Teilnehmer 2018/19Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Besondere Bestimmungen für die B-Juniorinnen-Bundesliga. (PDF; 331 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: berliner-fussball.de. Berliner Fußball-Verband, archiviert vom Original am 23. Mai 2012; abgerufen am 7. August 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/berliner-fussball.de