Hauptmenü öffnen

Der DFB-Ligapokal 1997 war die zweite Auflage eines Wettbewerbs dieses Namens in Deutschland, jedoch fortan nicht vergleichbar mit der Premiere des Wettbewerbs 1972/73, bei Teilnehmerzahl und Modus. Teilnehmer waren die ersten sechs Mannschaften der vergangenen Bundesligasaison, einschließlich des DFB-Pokalsiegers VfB Stuttgart. Der FC Bayern München gewann durch ein 2:0 gegen den VfB Stuttgart im Finale in Leverkusen und war somit zweiter Ligapokalsieger der Geschichte und erster Sieger des Wettbewerbs nach neuem Modus. Erfolgreichster Torschütze mit zwei Toren wurde Giovane Élber vom Sieger FC Bayern München.

Inhaltsverzeichnis

TurnierverlaufBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Datum Uhrzeit Spielort Team 1 Team 2 Ergebnis
18. Juli 1997 20:30 Erzgebirgsstadion, Aue Karlsruher SC Bayer 04 Leverkusen 2:2 (1:2) / 6:5 i. E.
20. Juli 1997 20:30 Stadion Oberwerth, Koblenz Borussia Dortmund VfL Bochum 1:0 (0:0)

HalbfinaleBearbeiten

Datum Uhrzeit Spielort Team 1 Team 2 Ergebnis
22. Juli 1997 19:00 Piepenbrock-Stadion, Osnabrück VfB Stuttgart Karlsruher SC 3:0 (2:0)
23. Juli 1997 19:00 Rosenaustadion, Augsburg FC Bayern München Borussia Dortmund 2:0 (1:0)

FinaleBearbeiten

Paarung   FC Bayern München  VfB Stuttgart
Ergebnis 2:0 (0:0)
Datum 26. Juli 1997 um 19:30 Uhr
Stadion Ulrich-Haberland-Stadion, Leverkusen
Zuschauer 15.000
Schiedsrichter Jürgen Jansen (Essen)
Tore   1:0 Mario Basler (57.)
  2:0 Giovane Élber (71.)
FC Bayern München Oliver KahnMarkus Babbel, Lothar Matthäus  , Thomas HelmerDietmar Hamann,
(86. Thorsten Fink), Thomas Strunz, Mario Basler (60. Mehmet Scholl), Christian Nerlinger, Bixente LizarazuGiovane Élber, Ruggiero Rizzitelli (Carsten Jancker)
Trainer: Giovanni Trapattoni (Italien  Italien)
VfB Stuttgart Franz WohlfahrtMarco Haber, Zvonimir Soldo, Thomas BertholdMatthias Hagner
(72. Kristijan Đorđević), Murat Yakin, Gerhard Poschner, Thorsten Legat, Krassimir BalakowFredi Bobic, Jonathan Akpoborie (80. Matthias Becker)
Trainer: Joachim Löw
Gelbe Karten   Thomas Helmer, Dietmar Hamann – Zvonimir Soldo

TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Verein Tore
1 Brasilianer  Giovane Élber FC Bayern München 2
2 Deutscher  Markus Babbel FC Bayern München 1
Bulgare  Krassimir Balakow VfB Stuttgart
Deutscher  Mario Basler FC Bayern München
Deutscher  Stefan Beinlich Bayer 04 Leverkusen
Schweizer  Stéphane Chapuisat Borussia Dortmund
Deutscher  Sean Dundee Karlsruher SC
Deutscher  Matthias Hagner VfB Stuttgart
Deutscher  Ulf Kirsten Bayer 04 Leverkusen
Deutscher  Burkhard Reich Karlsruher SC
Kroate  Zvonimir Soldo VfB Stuttgart

LiteraturBearbeiten

  • Kicker Almanach 1998 S. 226

WeblinksBearbeiten