Hauptmenü öffnen

Bernd Kaiser (Ruderer)

deutscher Ruderer

Bernd Kaiser (* 11. April 1951) ist ein ehemaliger deutscher Ruderer. Er war Steuermann des DDR-Achters 1978.

Der 1,68 m große Bernd Kaiser vom SC Dynamo Berlin war bereits 1972 DDR-Meister im Achter geworden, allerdings nahmen die Olympiastarter und Bronzemedaillengewinner von München an diesen Meisterschaften im Achter nicht teil. Seinen zweiten DDR-Meistertitel gewann Kaiser 1978. Für die Ruder-Weltmeisterschaften 1978 auf dem Lake Karapiro in Neuseeland wurde ein DDR-Achter gebildet, dem Ruderer aus dem Meisterboot der DDR-Meisterschaften und aus dem Vizemeisterboot angehörten. Matthias Schumann, Ulrich Karnatz, Gerd Sredzki, Andreas Ebert, Friedrich-Wilhelm Ulrich, Harald Jährling, Uwe Dühring, Bernd Höing und Steuermann Bernd Kaiser siegten in Neuseeland vor den Booten aus der Bundesrepublik Deutschland und aus Neuseeland.

Bei den DDR-Meisterschaften 1981 und 1982 steuerte Bernd Kaiser den jeweils drittplatzierten Achter. 1983 gewann er dann seinen dritten DDR-Meistertitel in dieser Bootsklasse, bei den Ruder-Weltmeisterschaften 1983 saß allerdings Hendrik Reiher für Kaiser im Boot. Zwei weitere Meistertitel gewann Bernd Kaiser 1983 und 1984 im Vierer mit Steuermann.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DDR-Meisterschaften im Vierer mit Steuermann