Baseball-Bundesliga 2019

36. Saison der deutschen Baseball Bundesliga

Die deutsche Baseball-Bundesliga 2019 war die 36. Saison der Baseball-Bundesliga. Die reguläre Spielzeit startete am 30. März 2019. Als Titelverteidiger gingen die Bonn Capitals in die Saison. Aus der 2. Bundesliga Nord stiegen die Wesseling Vermins in die Nordstaffel der 1. Bundesliga auf.[4] Die Berlin Flamingos stiegen als Tabellenletzter der Nordstaffel in die 2. Bundesliga ab.[5] In der Südstaffel fand keine Relegation statt und die Ulm Falcons blieben somit als Tabellenletzte erstklassig.[6]

Baseball-Bundesliga 2019
Logo des DBV (seit 2018).svg

Zeitraum 30. März – 4. August
Regular Season
Erster Nord Solingen Alligators
Erster Süd Mainz Athletics
MVP Nord Wayne Ough (Solingen)[1]
MVP Süd Max Boldt (Mainz)[2]
Postseason
Deutscher Meister Heidenheim Heideköpfe
Vizemeister Bonn Capitals
Final MVP Shawn Larry (Heidenheim)[3]
Spielzeiten
◄ 2018 Logo des DBV (seit 2018).svg 2020 ►

TeilnehmerBearbeiten

Standorte der Teams der Division Nord   und der Division Süd  .

Folgende 16 Teams nahmen, getrennt in die beiden Divisionen Nord und Süd, an der Saison 2019 teil.

Division Nord Division Süd
  Bonn Capitals   Heidenheim Heideköpfe
  Paderborn Untouchables   Mannheim Tornados
  Solingen Alligators   Haar Disciples
  Dohren Wild Farmers   Mainz Athletics
Hamburg Stealers   Buchbinder Legionäre
Cologne Cardinals Stuttgart Reds
  Wesseling Vermins Saarlouis Hornets
Bremen Dockers Ulm Falcons

Reguläre SaisonBearbeiten

1. Bundesliga NordBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1   Solingen Alligators 21 7 .750 0
2   Paderborn Untouchables 20 8 .714 1
3   Bonn Capitals 20 8 .714 1
4   Dohren Wild Farmers 17 11 .607 4
5 Hamburg Stealers 17 11 .607 4
6 Cologne Cardinals 11 17 .393 10
7 Bremen Dockers 4 24 .143 17
8   Wesseling Vermins 2 26 .071 19

1. Bundesliga SüdBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1   Mainz Athletics 24 4 .857 0
2   Buchbinder Legionäre 21 7 .750 3
3   Heidenheim Heideköpfe 17 11 .607 7
4   Mannheim Tornados 17 11 .607 7
5   Haar Disciples 13 15 .464 11
6 Stuttgart Reds 13 15 .464 11
7 Ulm Falcons 5 23 .179 19
8 Saarlouis Hornets 2 26 .071 22

Play-downsBearbeiten

1. Bundesliga NordBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1 Hamburg Stealers 27 13 .675 0
2 Cologne Cardinals 20 20 .500 7
3   Wesseling Vermins 7 33 .175 20
4 Bremen Dockers 4 36 .100 23

Somit stieg die Bremen in die 2. Bundesliga Nord ab, Wesseling musste in die Relegation.

RelegationBearbeiten

Zeitraum: 28. September – 5. Oktober 2019

  PD3  Wesseling Vermins 4 2  
  PO2  Dortmund Wanderers 5 3  

Dadurch stieg Dortmund in die 1. Bundesliga Nord auf, Wesseling in die 2. Bundesliga Nord ab.

1. Bundesliga SüdBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1   Haar Disciples 22 18 .550 0
2 Stuttgart Reds 22 18 .550 0
3 Ulm Falcons 10 30 .250 12
4 Saarlouis Hornets 3 37 .075 19

Somit stieg die Saarlouis in die 2. Bundesliga Nord ab, Ulm musste in die Relegation.

RelegationBearbeiten

Zeitraum: 28. September – 5. Oktober 2019

  PD3  Ulm Falcons 14 10  
  PO2  München Caribes 13 9  

Dadurch verblieb Ulm in die 1. Bundesliga Süd, München in die 2. Bundesliga Nord.

Play-offsBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                   
  N1  Solingen Alligators 1 4 1 6 11            
S4  Mannheim Tornados 6 1 8 0 10  
N1  Solingen Alligators 10 1 3 1 5
  N3  Bonn Capitals 3 2 5 0 10  
S2  Buchbinder Legionäre 4 7 0 1 6
 
  N3  Bonn Capitals 6 6 10 0 7  
  N3  Bonn Capitals 1 3 2 2
  S3  Heidenheim Heideköpfe 17 0 7 3
  S1  Mainz Athletics 7 7 20  
N4  Dohren Wild Farmers 2 4 0  
S1  Mainz Athletics 2 7 4
  S3  Heidenheim Heideköpfe 11 10 12  
N2  Paderborn Untouchables 0 13 2 0
 
  S3  Heidenheim Heideköpfe 10 10 8 3  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Most Valuable Player Nord 2019: Wayne Ough (Solingen Alligators). Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 18. Oktober 2019, abgerufen am 1. November 2019.
  2. Most Valuable Player Süd 2019: Max Boldt (Mainz Athletics). Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 18. Oktober 2019, abgerufen am 1. November 2019.
  3. Heidenheim Heidekoepfe sind Deutscher Baseballmeister 2019. Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 4. August 2019, abgerufen am 4. August 2019.
  4. Wesseling Vermins: Erfolgreiche Woche für die Sportler. 27. August 2018, abgerufen am 2. Februar 2019 (deutsch).
  5. Berlin Flamingos: Unglücksjahr 2018 endet mit Abstieg aus der 1. Bundesliga • Berlin Flamingos. In: Berlin Flamingos. 10. September 2018, abgerufen am 2. Februar 2019 (deutsch).
  6. Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Baseball: Neuer Name, neuer Sponsor, alte Liga. 28. August 2018, abgerufen am 2. Februar 2019.