Hauptmenü öffnen
Saarlouis Hornets
gegründet 1992
SLSHornets web.jpg
Voller Name
TV 1872 Saarlouis Abteilung Baseball
Spitzname(n)
Hornets
Vereinsfarben
grün-weiß
Liga

Ballpark(s)

Ballpark "In den Fliesen" Koordinaten: 49° 19′ 19,5″ N, 6° 44′ 19,8″ O

Präsident
Thekla Wersig
Mitglieder
130
Website: www.saarlouis-hornets.de

Die Saarlouis Hornets sind die Abteilung Baseball und Softball des TV 1872 Saarlouis.

GeschichteBearbeiten

Die Saarlouis Hornets wurden im Oktober 1992 als Abteilung des TV 1872 Saarlouis gegründet. Gründungsmitglieder waren Holger Engels, Tom Gapp, Christoph Rass, Uli Rass und Christian Schu, die zuvor gemeinsam im mittlerweile aufgelösten Baseballverein der Saarland Indians in Völklingen gespielt hatten.

BaseballBearbeiten

Gleich in ihrer ersten Saison 1993 konnten die Saarlouis Hornets punktgleich gemeinsam mit den TV St. Ingbert Devils in der Landesliga die Meisterschaft erringen. Von 1994 bis 1998 folgte der stetige Aufstieg der ersten Herrenmannschaft bis in die 2. Bundesliga Süd, bevor in der Saison 2000 mit dem 2. Platz der Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd gelang. Im ersten Jahr in der Bundesliga wurde Platz 7 erreicht, im Jahr darauf Platz 6 und in den Jahren 2003–2005 jeweils der 5. Platz, bis 2006 mit dem 4. Platz erstmals die Teilnahme an den Playoffs gelang. Dies konnte 2007 trotz gutem Saisonstart nicht wiederholt werden und man erreichte den 5. Platz,[1] der in der Saison 2008 bestätigt werden konnte. 2009 mussten die Hornets in die Play-Downs, konnten aber die Gauting Indians noch hinter sich lassen. Nach der Spielzeit 2010, in der das Team Platz 5 in der Regular Season belegte, zogen sich die Hornets aus finanziellen Gründen aus der Bundesliga zurück und werden nicht mehr an der Saison 2011 teilnehmen.[2] 2011 spielen die Hornets in der Regionalliga Süd-West, der dritthöchsten Liga in Deutschland. 2014 gelang der Aufstieg aus der Regionalliga Süd-West und somit werden die Hornets 2015 in der 2. Bundesliga Süd antreten.

Ab der Saison 2005 konnte auch eine 2. Herrenmannschaft gemeldet werden, zunächst in der Bezirksliga und nach deren Auflösung in der Landesliga in verschiedenen Klassen: Südwest (1996), West (1997–1998) und in der eingleisigen Landesliga (1999–2001). 2001 gelang mit der Meisterschaft in der Landesliga der Aufstieg in die Verbandsliga und im Anschluss daran für die Saison 2007 der Aufstieg in die Regionalliga.

Ab der Saison 2005 konnte auch eine 3. Herrenmannschaft gemeldet werden, die seitdem in der Landesliga des Südwestdeutschen Baseball- und Softballverbandes spielt und 2007 nur knapp an der Meisterschaft scheiterte. In der Saison 2009 spielt die 3. Herrenmannschaft in der neuen Verbandsliga West, die allerdings immer noch die niedrigste Spielklasse darstellt.

SoftballBearbeiten

1995 wurde erstmals eine Damenschaft in der Verbandsliga Softball des Südwestdeutschen Baseball- und Softballverbandes gemeldet, die auf Anhieb Platz 3 von 6 in der Gruppe A erreichen konnte. Schon in ihrer zweiten Saison 1996 konnte die Mannschaft in der Verbandsliga West die Meisterschaft erringen. Von 1997 bis 2001 spielte die Mannschaft in der eingleisigen Verbandsliga und konnte von 1999 bis 2001 dreimal in Folge die Meisterschaft erringen. 2002 wagte man den Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd, musste aber direkt wieder absteigen. Seit 2003 spielt die Mannschaft wieder in der Verbandsliga und konnte dort unter anderem 2007 und 2008 die Meisterschaft des Südwestdeutschen Baseball- und Softballverbandes SWBSV erringen.

In der Saison 2009 wird in Spielgemeinschaft mit Lokomotive Bous auch erstmals eine 2. Damenmannschaft in der Landesliga am Spielbetrieb teilnehmen. Darüber hinaus wird auch ein Hobbyteam in der Rhein-Main-Liga im Slowpitch-Softball antreten.

VeranstaltungenBearbeiten

Die Saarlouis Hornets richten jedes Jahr mehrere Veranstaltungen aus, wie zum Beispiel die Baseball-Hobbyturniere, an denen vor allem Kneipenmannschaften aus der Saarlouiser Altstadt teilnehmen. Des Weiteren sind die "Hornets" häufig mit Ständen auf Saarlouiser Stadtfesten wie dem Ostermarkt oder der Emmes sowie auch der Freizeitmesse Saarbrücken, an denen meist auch der aufblasbare Batting Cage zum Einsatz gelangt.

2008 richteten die Saarlouis Hornets das Allstar-Game des Südwestdeutschen Baseball- und Softballverbandes im Baseball wie im Softball aus und veranstalteten ihr erstes Slowpitch Softball Turnier, das die Kornwestheim Woodpeckers für sich entscheiden konnten.[3] Darüber hinaus fand am 13. und 14. September 2008 auch der Länderpokal der Juniorinnen in Saarlouis statt und fand im Team Nordrhein-Westfalen seinen Sieger.[4]

Länderspiel Deutschland – Australien 2007Bearbeiten

Am 19. Juni 2007 trug die deutsche Baseballnationalmannschaft als Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2007 sowie Weltmeisterschaft 2007 im Rahmen einer 3-teiligen Länderspielserie ein Länderspiel gegen Australien, repräsentiert durch das Australian Provincial Team, aus. Deutschland gewann vor 800 Zuschauern 6:3 nach 9 Innings, wobei alle 3 Punkte der Australier durch zwei Homeruns durch den ehemaligen Spieler der Saarlouis Hornets Michael Wells zustande kamen. Den "first pitch" warf der Saarlouiser Bürgermeister Alfred Fuß.[5]

BallparkBearbeiten

Der vereinseigene Baseballplatz "In den Fliesen" befindet sich in der St. Nazairer Allee in Saarlouis. Der Platz wurde im Jahr 1996 eröffnet und ist bis dato der einzige Baseballplatz im Saarland.

2004 wurden die im Jahr 2002 begonnenen Ausbauarbeiten abgeschlossen, mit denen das Feld durch eine Felderweiterung und eine Zaunanlage auf internationalen Standard gebracht werden konnte und der Zuschauerbereich ausgebaut wurde. Durch den Bau eines Schulungs- und Cateringgebäudes im Spätsommer 2006 wurde die Anlage ein weiteres Mal erweitert.

2007 wurden weitere Ausbaumaßnahmen begonnen: ein überdachter Batting Cage wurde gebaut, ein zweites Feld wurde für das Softball-Team angelegt und ein 220 m² großes Clubhaus mit sanitären Anlagen und Schulungsräumen konnte 2008 in Betrieb genommen werden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DBV-Statistikarchiv: http://stats.baseball-softball.de/1bls/
  2. Peter Wilhelm: Sport 2010 in Saarlouis im Rückspiegel. (Nicht mehr online verfügbar.) Mein Saarland Online, 29. Dezember 2010, archiviert vom Original am 9. Januar 2014; abgerufen am 2. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sol.de
  3. Fakten über die Saarlouis Hornets. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 2. Juli 2014 (deutsch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fakten-uber.de
  4. Fakten über die Saarlouis Hornets. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 2. Juli 2014 (deutsch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fakten-uber.de
  5. Deutschland - Australien. Baseball- und Softballverband Berlin/Brandenburg e.V., 12. Juni 2007, abgerufen am 2. Juli 2014 (deutsch).