Baseball-Bundesliga 2021

38. Saison der Baseball-Bundesliga

Die deutsche Baseball-Bundesliga 2021 ist die 38. Saison der Baseball-Bundesliga. Die reguläre Spielzeit begann am 1. April 2021 in der Südstaffel, wegen der COVID-19-Pandemie startete die Nordstaffel erst im Mai. Im Süden sind 14 Spieltage mit 28 Spielen pro Team (jedes Team je zwei Heim- und Auswärtsspiele gegen jedes andere Team) und im Norden eine 7 Spieltage mit 14 Spielen pro Teams (Jedes Team gegen jedes andere Team, entweder zwei Heim- oder zwei Auswärtsspiele). Die Play-Offs werden mit den besten vier Teams aus beiden Staffeln ausgespielt. Auf- und Abstieg sind erneut, wie schon 2020, suspendiert.[4]

Baseball-Bundesliga 2021
Logo des DBV (seit 2018).svg

Regular Season
Erster Nord Bonn Capitals
Erster Süd Heidenheim Heideköpfe
MVP Nord Daniel Lamb-Hunt (Bonn)[1]
MVP Süd Shawn Larry (Heidenheim)[2]
Postseason
Deutscher Meister Heidenheim Heideköpfe
Vizemeister Bonn Capitals
Final MVP Enorbel Marquez-Ramirez (Heidenheim)[3]
Spielzeiten
◄ 2020 Logo des DBV (seit 2018).svg 2022 ►

Das Play-Offs-Viertelfinale wird innerhalb der Staffel ausgespielt, wobei der Erstplatzierte gegen den Viertplatzierten und der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten spielt. Die Gewinner der Viertelfinale ermitteln erneut innerhalb der Staffel den Finalteilnehmer, die Verlierer spielen um den 3. Platz der Staffel. Dabei spielt die Nordstaffel Best-of-3-Serien, die Südstaffel Best-of-5. Im Norden sind die Serien jeweils an einem Wochenende terminiert, gespielt werden alle Spiele im Ballpark des in der Regular Season besser platzierten Teams. Das Finale wird zwischen den Gewinnern der Halbfinals im Best-of-5-Modus bestritten. In ähnlicher Weise werden in den Platzierungsspielen[5] die Plätze 5 bis 8 der jeweiligen Staffel ermittelt. Hier spielen beide Staffeln im Best-of-5-Modus.[6]

TeilnehmerBearbeiten

Standorte der Teams der Division Nord   und der Division Süd  .

Folgende 16 Teams nehmen, getrennt in die beiden Divisionen Nord und Süd, an der Saison 2021 teil.

Division Nord Division Süd
  Solingen Alligators   Mainz Athletics
  Paderborn Untouchables   Guggenberger Legionäre
  Bonn Capitals   Heidenheim Heideköpfe
  Dohren Wild Farmers   Mannheim Tornados
Hamburg Stealers   Haar Disciples
Cologne Cardinals Stuttgart Reds
Berlin Flamingos Ulm Falcons
  Dortmund Wanderers Tübingen Hawks

Reguläre SaisonBearbeiten

1. Bundesliga NordBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1   Bonn Capitals 14 0 1.000 0
2   Paderborn Untouchables 8 4 .667 5
3 Hamburg Stealers 6 4 .600 6
4   Dohren Wild Farmers 6 4 .600 6
5   Solingen Alligators 4 7 .364 8.5
6 Berlin Flamingos 3 9 .250 10
7 Cologne Cardinals 2 7 .222 9.5
8   Dortmund Wanderers 2 10 .167 11

Ausgefällene Spiele wurden nicht nachgeholt, weshalb die Mannschaften unterschiedlich viele Spiele bestritten.

1. Bundesliga SüdBearbeiten

Pl Team W L Pct GB
1   Heidenheim Heideköpfe 25 3 .893 0
2   Guggenberger Legionäre 22 6 .786 3
3 Stuttgart Reds 17 11 .607 8
4   Haar Disciples 15 13 .536 10
5   Mannheim Tornados 14 14 .500 11
6   Mainz Athletics 12 16 .429 13
7 Tübingen Hawks 7 21 .250 18
8 Ulm Falcons 0 28 .000 25

Play-offsBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                 
N1  Bonn 21 10      
N4  Dohren 5 6  
N1  Bonn 8 5 23    
 
  N2  Paderborn 2 6 8    
N2  Paderborn 9 9
 
N3  Hamburg 2 3  
Platz 3 Nord
   N4  Dohren    N1  Bonn 3 5 8 2
 N3  Hamburg    S1  Heidenheim 9 7 3 11
S1  Heidenheim 11 8 12      
S4  Haar 10 3 0  
S1  Heidenheim 9 3 3 6 1
 
  S2  Regensburg 10 2 2 14 0  
S2  Regensburg 5 6 15 7
 
S3  Stuttgart 6 1 4 6  
Platz 3 Süd
  S4  Haar 3 11
S3  Stuttgart 9 9

PlatzierungsspieleBearbeiten

NordBearbeiten

Runde 1 Runde 2
                               
N5  Solingen 8 17 7 4 15      
N8  Dortmund 9 2 6 8 14  
N5  Solingen
 
  N7  Köln
N6  Berlin 13 5 6 5 2
 
N7  Köln 3 14 2 15 18  
Spiel um Platz 7
  N8  Dortmund
N6  Berlin


SüdBearbeiten

Runde 1 Runde 2
                               
S5  Mannheim 21 15 12      
S8  Ulm 4 10 1  
S5  Mannheim
 
  S6  Mainz
S6  Mainz 10 16 10
 
S7  Tübingen 1 6 0  
Spiel um Platz 7
  S8  Ulm
S7  Tübingen

Die Spiele um Platz 5 wurden nicht ausgetragen, wodurch sowohl Mannheim als auch Mainz den 5. Platz belegen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Most Valuable Player Nord 2021: Daniel Lamb-Hunt (Bonn Capitals). Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 9. Dezember 2021, abgerufen am 28. März 2022.
  2. Most Valuable Player Süd 2021: Shawn Larry (Heidenheim Heideköpfe). Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 9. Dezember 2021, abgerufen am 28. März 2022.
  3. Heidenheim Heideköpfe Deutscher Baseballmeister 2021. Deutscher Baseball und Softball Verband e. V., 15. August 2021, abgerufen am 22. August 2021.
  4. Deutscher Baseball und Softball Verband: Beschlüsse des AfW zu weiterem Vorgehen in DBV-Ligen Saison 2021. 9. März 2021, abgerufen am 18. März 2021.
  5. Vom DBV trotz ausgesetztem Abstieg auch als „Play-downs“ bezeichnet.
  6. Deutscher Baseball und Softball Verband: Zusammenfassung AfW-Sitzung am 10.06.2021: Beschlüsse zu weiterem Vorgehen in Postseason der 1. Baseball-Bundesliga / Auslaufen der Testpflicht / DBV-Veranstaltungen. 15. Juni 2021, abgerufen am 20. Juni 2021.