Hauptmenü öffnen
Almasna
Алмазна
Wappen fehlt
Almasna (Ukraine)
Almasna
Almasna
Basisdaten
Oblast: Oblast Luhansk
Rajon: Stachanow
Höhe: keine Angabe
Fläche: 1,33 km²
Einwohner: 4.276 (2015)
Bevölkerungsdichte: 3.215 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 94095
Vorwahl: +380 6444
Geographische Lage: 48° 31′ N, 38° 35′ OKoordinaten: 48° 31′ 18″ N, 38° 34′ 46″ O
KOATUU: 4413170200
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Bürgermeister: Wiktor Mychailowytsch Schumilin
Adresse: вул. Ілліча 1а
94095 м. Алмазна
Statistische Informationen
Almasna (Oblast Luhansk)
Almasna
Almasna
i1

Almasna (ukrainisch Алмазна; russisch Алмазная/Almasnaja) ist eine Stadt im Osten der Ukraine in der Oblast Luhansk mit 4200 Einwohnern (2015) und gehört administrativ zur Stadtgemeinde Stachanow.[1]

GeographieBearbeiten

Die Stadt liegt im östlichen Donezbecken 6 km nordwestlich von Brjanka, 7 km südwestlich von Stachanow sowie 65 km westlich der Oblasthauptstadt Luhansk. Almasna ist Teil der Agglomeration Altschewsk-Stachanow.

GeschichteBearbeiten

Almasna wurde 1870 unter dem Namen Isjum (Ізюм, übersetzt „Rosinen“) gegründet und im Jahr 1878 in Almasna (übersetzt „Diamant“) umbenannt. Die Anerkennung als Stadt erhielt Almasna im Jahr 1977.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1923 1926 1939 1959 1979 1989 2001 2005 2015
1,766 2.977 8.899 10.685 9.747 7.487 5.061 4.696 4.276

Quelle: [1]

WirtschaftBearbeiten

  • OAO Stachanower Eisenlegierungsbetrieb.
  • Stachanower Ziegelsteinfabrik (renoviert im Jahr 2008).
  • Shlakoblochny-Anlage.
  • Eisenerzfabrik von Almasna (1898–2001)
  • Bahnhöfe: Stachanow, Maximowka, Wladimirowka, Stahl, Donezker Eisenbahn und darüber hinaus das Eisenbahndepot PTO Bahnhof Stachanow.
  • Fabrik zur Herstellung von Gehwegplatten.
  • Stadion „Atlant“

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Folgende berühmte Persönlichkeiten wurden in Almasna geboren:

  • Iwan Charlampijowytsch Mychajlytschenko (russ. Iwan Charlampowitsch Michailitschenko) – Held der Sowjetunion
  • Nikolai Anissimowitsch Schtscholokow – Minister für Innere Angelegenheiten der UdSSR.

SchulenBearbeiten

In Almasna gibt es folgende Schulen:

  • Schule № 1
  • NSSH № 25
  • № (17) 3 – Musikschule.

VerkehrBearbeiten

In Almasna gibt es einen Bahnhof namens Stachanow, von dem aus man mit dem Zug bis nach Moskau und Sankt Petersburg reisen kann. Außerdem halten dort einige „Elektritschkas“, also Regionalzüge. Von 1939 bis 1993 gab es auch eine Linie der Straßenbahn Stachanow in Almasna. Nach der Stilllegung wurden die Oberleitungen für eine Oberleitungsbusstrecke verwendet, die jedoch im Jahr 2008 ebenfalls stillgelegt wurde. Die Oberleitungen gibt es jedoch heute noch. Momentan verkehren einige Buslinien durch Almasna und verbinden es mit der nahe gelegenen Stadt Stachanow. Ansonsten gibt es noch Taxis.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org