al-Janoub-Stadion

Fußballstadion in Katar
(Weitergeleitet von Al-Janoub Stadium)

Das al-Janoub-Stadion, ehemals al-Wakrah Stadium (arabisch ملعب الوكرة Malʿab al-Wakra, DMG Malʿab al-Wakra), ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Hafenstadt al-Wakra. Die Anlage ist als einer von acht Austragungsorte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 vorgesehen und liegt rund 23 km vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt. Neben dem verschließbaren Dach besitzt die Spielstätte ein Kühlsystem, sodass das Stadion, trotz des Wüstenklimas, ganzjährig genutzt werden kann.[1] Der Entwurf der Architektin Zaha Hadid in Zusammenarbeit mit AECOM soll 40.000 Plätze bieten.[2] Nach der Weltmeisterschaft soll das Stadion für die weitere Nutzung durch den al-Wakrah SC in der Qatar Stars League auf 20.000 Plätze zurückgebaut werden. Die ausgebauten Sitze sollen für Fußballentwicklungsprojekte in Übersee gespendet werden.[3]

al-Janoub-Stadion
Blick in das in Stadion im Oktober 2019
Blick in das in Stadion im Oktober 2019
Daten
Ort Katar Al-Wakra, Katar
Koordinaten 25° 9′ 35″ N, 51° 34′ 28,7″ OKoordinaten: 25° 9′ 35″ N, 51° 34′ 28,7″ O
Eigentümer Qatar Football Association
Betreiber al-Wakrah SC
Baubeginn Mai 2014
Eröffnung 16. Mai 2019
Erstes Spiel 16. Mai 2019
al-Duhail SCal-Sadd SC 4:1
Oberfläche Naturrasen
Kosten 587,3 Mio. Euro
Architekt Zaha Hadid
AECOM
Kapazität 40.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Al-Janoub-Stadion (Katar)

GeschichteBearbeiten

Im Dezember 2010 erhielt Katar den Zuschlag für die Fußball-WM 2022.[4] Im Mai 2014 begannen mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten am WM-Stadion. Die Eröffnung fand am 16. Mai 2019 statt. Dies zum Anlass standen sich im ersten offiziellen Spiel die Finalisten des Emir of Qatar Cup, dem nationalen Pokalwettbewerb Katars, gegenüber. Im Endspiel traf der al-Duhail SC vor 38.678 Zuschauern auf den al-Sadd SC und siegte mit 4:1.[5][6] Das al-Wakrah Stadium ist die zweite Spielstätte der WM 2022, nach der Renovierung des Khalifa International Stadium, welches für das Turnier fertiggestellt wurde.[7]

Zum Stadion werden weitere Einrichtungen wie u. a. zwei auf 26 °C gekühlte Trainingsplätze, zwei Sporthallen, vier Tennisplätze, zwei Basketballplätze und weitere sportliche Bereiche entstehen. Darüber hinaus gehören eine Schule, ein Hochzeitssaal, Rad- und Laufstrecken, Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte auf 10.000  Fläche, Fitnessstudios, Reit- und Parkanlagen sowie ein Vier-Sterne-Hotel mit 150 Zimmern dazu. Die Baukosten sollen sich auf 587,3 Mio. Euro belaufen.[3][8]

Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 im al-Janoub-StadionBearbeiten

Es sind sieben Partien in al-Wakra geplant.

Di., 22. Nov. 2022, 20:00 Uhr MEZ, Gruppe D
Frankreich  Frankreich Australien  Australien –:– (–:–)
Do., 24. Nov. 2022, 11:00 Uhr MEZ, Gruppe G
Schweiz  Schweiz Kamerun  Kamerun –:– (–:–)
Sa., 26. Nov. 2022, 11:00 Uhr MEZ, Gruppe D
Tunesien  Tunesien Australien  Australien –:– (–:–)
Mo., 28. Nov. 2022, 11:00 Uhr MEZ, Gruppe G
Kamerun  Kamerun Serbien  Serbien –:– (–:–)
Mi., 30. Nov. 2022, 16:00 Uhr MEZ, Gruppe D
Australien  Australien Danemark  Dänemark –:– (–:–)
Fr., 2. Dez. 2022, 16:00 Uhr MEZ, Gruppe H
Ghana  Ghana Uruguay  Uruguay –:– (–:–)
Mo., 5. Dez. 2022, 16:00 Uhr MEZ, Achtelfinale
Sieger Gruppe E Zweiter Gruppe F –:– (–:–)

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einweihung des Al Wakrah Stadium im Mai. In: stadionwelt.de. 29. April 2019, abgerufen am 1. Mai 2019.
  2. Al Wakrah Stadium. In: zaha-hadid.com. Zaha Hadid Architecs, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  3. a b Al Wakrah Stadium. In: sc.qa. Supreme Committee for Delivery & Legacy, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  4. Katar erhält Zuschlag für WM 2022. In: stadionwelt.de. 2. Dezember 2010, abgerufen am 1. Mai 2019.
  5. Tradition and innovation come together as striking Al Janoub Stadium in Al Wakrah City is opened. In: fifa.com. FIFA, 16. Mai 2019, abgerufen am 18. Mai 2019 (englisch).
  6. Second Qatar 2022 venue inaugurated. In: thestadiumbusiness.com. 17. Mai 2019, abgerufen am 18. Mai 2019 (englisch).
  7. Al Wakrah Stadium to host 2019 Amir Cup final on 16 May. In: sc.qa. Supreme Committee for Delivery & Legacy, 28. April 2019, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  8. Description: Al-Wakrah Stadium. In: stadiumdb.com. Abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).