Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Worben bestand früher aus zwei Dorfteilen, Oberworben und Unterworben. Heute sind die Dorfteile weitgehend zusammengewachsen und bilden ein langgezogenes Strassendorf.

Die Gemeinde grenzt in alphabetischer Reihenfolge an Jens, Kappelen, Lyss und Studen.

PolitikBearbeiten

Neben der Einwohnergemeinde gibt es auch eine Burgergemeinde. Die Legislative wird von der Gemeindeversammlung gebildet. Der Gemeinderat umfasst sieben Mitgliedern.

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 36,9 %, SP 18,4 %, BDP 18,2 %, FDP 7,0 %, EVP 4,9 %, glp 4,7 %, GPS 4,2 %, SD 2,2 %, EDU 1,8 %, CVP 0,9 %.[2]

WasserverschmutzungBearbeiten

Das Wasser in Worben enthält mehr Chlorthalonil als erlaubt. Der Kanton will das Pflanzenschutzmittel verbieten, wenn der Bund kein nationales Verbot aussprechen sollte.[3]

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2018, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Resultate der Gemeinde Worben. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 17. April 2016.
  3. Seeländer Wasserversorger - «Wir fordern schon lange ein Chlorothalonil-Verbot». In: srf.ch. 20. August 2019, abgerufen am 20. August 2019.