U-17-Afrika-Cup der Frauen

Fußball

Der U-17-Afrika-Cup der Frauen (bis 2015 U-17-Afrikameisterschaft der Frauen[1]), offiziell Africa U17 Women's Cup of Nations (bis 2015 African U17 Women's Championship[1]), ist ein Fußballwettbewerb zwischen den Nationalmannschaften Afrikas für Fußballspielerinnen unter 17 Jahren. Das Turnier wird seit 2008 in wechselnden Modi der Regel alle zwei Jahre ausgetragen und dient als Qualifikation für die U-17-Weltmeisterschaft.

U-17-Afrika-Cup der Frauen
Logo
Voller Name Africa U17 Women's Cup of Nations
Verband CAF
Erstaustragung 2008
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Tansania Tansania
Nigeria Nigeria
Marokko Marokko
Rekordsieger Ghana Ghana
Nigeria Nigeria (je 6 WM-Teilnahmen)
Website www.cafonline.com
Qualifikation für U-17-WM der Frauen

2008 wurde das Turnier in zwei K.-o.-Runden und einer finalen Ligarunde mit sechs Teams in Hin- und Rückspiel ausgespielt, um die zwei Starter für die U-17-WM zu ermitteln. Seither findet es im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Der Wettbewerb 2010 wurde im K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen bis zum Halbfinale ausgetragen, wobei auf die Ausrichtung eines Finals verzichtet wurde. Dafür fand ein Play-off der Halbfinal-Verlierer um dem dritten WM-Startplatz statt, der Afrika seit der WM 2010 zusteht. Seit 2012 werden drei Runden im reinen K.-o.-System gespielt, wobei sich die drei Sieger der letzten Runde für die U-17 WM der Frauen qualifizierten. Seit 2015 heißt der Wettbewerb offiziell Africa U17 Women's Cup of Nations.[1]

Amtierende Sieger sind Tansania, Nigeria und Marokko, die sich bei der Austragung 2022 für die WM-Endrunde qualifizieren konnten. Mit jeweils sechs WM-Teilnahmen sind Ghana und Nigeria Rekordsieger des Wettbewerbs.

Die Turniere im ÜberblickBearbeiten

Jahr Gastgeber Finale Ligarunde mit Hin- und Rückspiel
Sieger 2. Platz 3. Platz
2008
Details
  Hin- und Rückspiele Nigeria 
Nigeria
Ghana 
Ghana
Kamerun 
Kamerun
Jahr Gastgeber 1. Halbfinale 2. Halbfinale
Sieger Ergebnis Verlierer Sieger Ergebnis Verlierer
2010
Details
  Hin- und Rückspiele Ghana 
Ghana
4:0 / 7:0 Tunesien 
Tunesien
Nigeria 
Nigeria
2:1 / 5:0 Sudafrika 
Südafrika[2]
Jahr Gastgeber Qualifikationsspiel 1 Qualifikationsspiel 2 Qualifikationsspiel 3
Sieger Ergebnis Verlierer Sieger Ergebnis Verlierer Sieger Ergebnis Verlierer
2012
Details
  Hin- und Rückspiele Ghana 
Ghana
5:1
(0:0 / 5:1)
Sudafrika 
Südafrika
Nigeria 
Nigeria
7:1
(5:0 / 2:1)
Sambia 
Sambia
Gambia 
Gambia
3:1
(2:1 / 1:0)
Tunesien 
Tunesien
2013
Details
  Hin- und Rückspiele Ghana 
Ghana
5:2
(2:0 / 3:2)
Äquatorialguinea 
Äquatorialguinea
Nigeria 
Nigeria
zurückgez. Sudsudan 
Südsudan
Sambia 
Sambia
6:4
(3:3 / 3:1)
Sudafrika 
Südafrika
2016
Details
  Hin- und Rückspiele Ghana 
Ghana
10:0
(4:0 / 6:0)
Marokko 
Marokko
Nigeria 
Nigeria
7:0
(6:0 / 1:0)
Sudafrika 
Südafrika
Kamerun 
Kamerun
6:1
(2:1 / 4:0)
Agypten 
Ägypten
2018
Details
  Hin- und Rückspiele Ghana 
Ghana
19:0
(9:0 / 10:0)
Dschibuti 
Dschibuti
Sudafrika 
Südafrika
6:1
(5:1 / 1:0)
Marokko 
Marokko
Kamerun 
Kamerun
3:3(a)
(2:2 / 1:1)
Nigeria 
Nigeria
2020
Details
  Hin- und Rückspiele aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt
2022
Details
  Hin- und Rückspiele Marokko 
Marokko
2:2(a)
(0:2 / 2:0)
Ghana 
Ghana
Nigeria 
Nigeria
1:0
(1:0 / 0:0)
Athiopien 
Äthiopien
Tansania 
Tansania
5:1
(4:1 / 1:0)
Kamerun 
Kamerun

RanglisteBearbeiten

Rang Land WM-Teilnahmen Play-off-Niederlagen
1 Ghana  Ghana 6 1
Nigeria  Nigeria 6 1
3 Sudafrika  Südafrika [2]2[2] 4
4 Kamerun  Kamerun 2 2
5 Marokko  Marokko 1 2
6 Sambia  Sambia 1 1
7 Gambia  Gambia 1 0
Tansania  Tansania 1 0
9 Tunesien  Tunesien 0 2
10 Agypten  Ägypten 0 1
Äquatorialguinea  Äquatorialguinea 0 1
Athiopien  Äthiopien 0 1
Dschibuti  Dschibuti 0 1
Sudsudan  Südsudan 0 1

Abschneiden bei der U-17-WeltmeisterschaftBearbeiten

Weltmeisterschaft Neuseeland 
2008
Trinidad und Tobago 
2010
Aserbaidschan 
2012
Costa Rica 
2014
Jordanien 
2016
Uruguay 
2018
Indien 
2022
Kamerun  Kamerun VR VR
Gambia  Gambia VR
Ghana  Ghana VR VR 3. VF VF VF
Marokko  Marokko Q
Nigeria  Nigeria VR VF VF VF VR Q
Sambia  Sambia VR
Sudafrika  Südafrika VR VR
Tansania  Tansania Q

(Legende: HF=Halbfinale, VF=Viertelfinale, VR=Vorrunde, Q=Qualifiziert)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Decisions of CAF Executive Committee on 6 August 2015. In: cafonline.com. Confédération Africaine de Football, 9. August 2015, abgerufen am 15. September 2022 (englisch).
  2. a b Südafrika gewann die Play-off-Spiele gegen Tunesien mit 1:0 und 1:1 und qualifizierte sich ebenfalls für die WM-Endrunde.