Hauptmenü öffnen
Team Milram
Logo
Teamdaten
UCI-Code MRM
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutschland
Lizenz UCI ProTeam
Erste Saison 2006
Letzte Saison 2010
Disziplin Straße
Radhersteller DeutschlandDeutschland Focus Bikes
Personal
Team-Manager NiederlandeNiederlande Gerry van Gerwen
Trikot
Trikot Team Milram
Rund um den Henninger-Turm (2006) 4.v.l. Alessandro Petacchi, ganz rechts Erik Zabel
Begleitfahrzeug des Team Milram bei der Deutschland-Tour 2006

Das Team Milram war eine professionelle deutsche Radsportmannschaft, die bis einschließlich 2010 an der UCI ProTour teilnahm.

GeschichteBearbeiten

Die Mannschaft existierte von 2006 bis 2010 und übernahm die UCI-Proteam-Lizenz der Radsportmannschaft Domina Vacanze. Hauptsponsor der Mannschaft war die Marke Milram des in Bremen ansässigen Nordmilchkonzerns. Alessandro Petacchi und Erik Zabel waren die Spitzenfahrer und Kapitäne des Teams. Komplettiert wurde der Kader von 25 vorwiegend deutschen und italienischen Fahrern.

Zu den wichtigsten Erfolgen des Team Milram 2006 und 2007 gehörten der Sieg von Christian Knees beim deutschen Klassiker Rund um Köln, der Gewinn der Niedersachsen-Rundfahrt durch Alessandro Petacchi 2006 und 2007, Erik Zabels Titel als Vizeweltmeister 2006, sein Gewinn des Roten Trikots des besten Sprinters bei der Deutschland Tour 2006 und 2007 sowie seine drei Etappensiege bei der Vuelta a España. Weitere wichtige Platzierungen waren die fünf Etappensiege von Alessandro Petacchi beim Giro d’Italia 2007, sein erster Platz beim Klassiker Paris–Tours und Niki Terpstras Gewinn der Bergwertung der Deutschland-Tour 2007.

Ab 2008 fuhr das Team unter deutscher Flagge. Der effektive Umzug der Teamzentrale vom italienischen Bergamo in den Club Olympia in Dortmund fand zum 25. Juni 2008 statt.[1] Neuer General-Manager wurde Gerry van Gerwen. Seine 2007 gegründete Betreibergesellschaft VeloCity GmbH übernahm die bisherige italienische Betreibergesellschaft Ciclosport mit allen Bestandteilen inklusive ProTour-Lizenz zum Beginn der Saison 2008. Mit einer neuen Organisationsstruktur, einem stark verjüngten Kader, klaren Zielsetzungen und einem weiterentwickelten Anti-Doping-Programm veränderte sich das Team umfassend.

Der besondere Fokus lag 2008 auf der Nachwuchsförderung. Mit Martin Velits und Peter Velits, Dominik Roels, Christian Kux, Artur Gajek, Markus Eichler und Luca Barla wurden sieben vielversprechende junge Talente verpflichtet. Zu ihrer Unterstützung kam Jochen Hahn als Trainer und Sportlicher Leiter ins Team. Der Berliner brachte langjährige Erfahrung in der Arbeit mit jungen Fahrern in die Mannschaft. Das neue Nachwuchs-Scouting-System sollte dafür sorgen, dass auch weiterhin junge Talente für das Team entdeckt werden. In dieser Hinsicht wurde vor allem die Zusammenarbeit mit dem Continental Team Milram verstärkt. Somit sollten weitere Fahrer dem Weg von Christian Kux folgen, der als erster junger Profi den Sprung vom Continental Team Milram in die ProTour-Mannschaft geschafft hatte.

Außerdem wurde das bereits bestehende Anti-Doping-Programm erweitert. Es stützte sich nun auf fünf Säulen: Offizielle Reglements, zusätzliche freiwillige Vereinbarungen, verstärkte Prävention, erhöhte Transparenz und klare Konsequenzen.

Sportlich gesehen konzentrierte sich das Team Milram 2008 auf die Tour de France, die deutschen Rennen und alle ProTour-Rennen. Die Kombination aus erfahrenen Fahrern wie Erik Zabel einerseits und den Nachwuchstalenten andererseits war die Basis für die Saison 2008.

Am 16. Mai 2008 trennte sich das Team Milram von seinem Topfahrer Alessandro Petacchi, nachdem dieser am 5. Mai 2008 vom CAS für ein Dopingvergehen beim Giro d’Italia 2007 für zehn Monate gesperrt wurde.[2] Kurze Zeit später trennte sich das Team Milram auch von Igor Astarloa aufgrund eines Dopingverdachts. Grund dafür waren auffällige Blutwerte des Spaniers, die einen Dopingverdacht nahelegten. Die Teamleitung des Teams Milram betonte jedoch, dass kein positiver Dopingfall vorlag. Der Fahrer ging gegen diesen Beschluss vor.[3]

Mit Beginn der Tour de France 2008 testete das Team eine Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln. Darüber hinaus zog die Team-Basis in den Dortmunder Olympia-Club um.[4]

Am 13. Juli 2010 gab das Team Milram vor dem Etappenstart der 9. Etappe der Tour de France bekannt, dass die Nordmilch AG das Sponsoring des Teams Ende 2010 beenden wird. Die Suche nach einem neuen Titelsponsor blieb erfolglos, zum Ende der Saison wurde das Team aufgelöst.

Saison 2010Bearbeiten

Erfolge im UCI World CalendarBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
10. März Italien  1. Etappe Tirreno–Adriatico Deutschland  Linus Gerdemann
22. März Spanien  Prolog Katalonien-Rundfahrt Deutschland  Paul Voß

Erfolge in der Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
9. Februar Spanien  Trofeo Inca Deutschland  Linus Gerdemann
5. März Spanien  3. Etappe Vuelta a Murcia Australien  Luke Roberts
1. Mai Deutschland  Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt Deutschland  Fabian Wegmann
12. Mai Niederlande  Batavus Prorace Deutschland  Markus Eichler
23. Mai Deutschland  Rund um die Braunkohle Deutschland  Roger Kluge
28. Mai Deutschland  3. Etappe Bayern-Rundfahrt Deutschland  Gerald Ciolek
27. Juni Niederlande  Niederländische Straßenmeisterschaft Niederlande  Niki Terpstra
27. Juni Deutschland  Deutsche Straßenmeisterschaft Deutschland  Christian Knees
8. August Deutschland  Sparkassen Giro Niederlande  Niki Terpstra

Erfolge ohne UCI-WertungBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
25. Mai Deutschland  Volksbank Giro Köln Deutschland  Artur Gajek

Zugänge – AbgängeBearbeiten

Zugänge Team 2009 Abgänge Team 2010
Belgien  Roy Sentjens Silence-Lotto Slowakei  Martin Velits Team HTC-Columbia
Belgien  Wim De Vocht Vacansoleil Slowakei  Peter Velits Team HTC-Columbia
Deutschland  Dominik Nerz Continental Team Milram Italien  Luca Barla Team Nippo
Australien  Luke Roberts Team Kuota-Indeland Deutschland  Martin Müller Karriereende
Deutschland  Roger Kluge LKT Team Brandenburg Deutschland  Ronny Scholz Karriereende
Deutschland  Christian Kux Karriereende

MannschaftBearbeiten

Name Geburtsdatum Nationalität Team 2011
Gerald Ciolek 19. September 1986 Deutschland  Deutschland Quickstep Cycling Team
Wim De Vocht 29. April 1982 Belgien  Belgien Veranda’s Willems-Accent
Markus Eichler 18. Februar 1982 Deutschland  Deutschland Team NSP
Robert Förster 27. Januar 1978 Deutschland  Deutschland UnitedHealthcare Pro Cycling
Markus Fothen 9. September 1981 Deutschland  Deutschland Team NSP
Thomas Fothen 6. April 1983 Deutschland  Deutschland Team NSP
Johannes Fröhlinger 9. Juni 1985 Deutschland  Deutschland Skil-Shimano
Artur Gajek 18. April 1985 Deutschland  Deutschland Karriereende
Linus Gerdemann 16. September 1982 Deutschland  Deutschland Leopard Trek
Roger Kluge 5. Februar 1986 Deutschland  Deutschland Skil-Shimano
Servais Knaven 6. März 1971 Niederlande  Niederlande Karriereende
Christian Knees 5. März 1981 Deutschland  Deutschland Sky ProCycling
Dominik Nerz 25. August 1989 Deutschland  Deutschland Liquigas-Cannondale
Luke Roberts 25. Januar 1977 Australien  Australien Saxo Bank SunGard
Dominik Roels 21. Januar 1987 Deutschland  Deutschland Karriereende
Thomas Rohregger 23. Dezember 1982 Osterreich  Österreich Leopard Trek
Matthias Russ 14. November 1983 Deutschland  Deutschland Karriereende
Björn Schröder 27. Oktober 1980 Deutschland  Deutschland Team Nutrixxion
Roy Sentjens 15. Dezember 1980 Belgien  Belgien Karriereende/Dopingsperre
Wim Stroetinga 23. Mai 1985 Niederlande  Niederlande Ubbink-Koga Cycling Team
Niki Terpstra 18. Mai 1984 Niederlande  Niederlande Quickstep Cycling Team
Paul Voß 26. März 1986 Deutschland  Deutschland Endura Racing
Fabian Wegmann 20. Juni 1980 Deutschland  Deutschland Leopard Trek
Peter Wrolich 30. Mai 1974 Osterreich  Österreich Karriereende
Stagiaires Nationalität
Stefan Schäfer Deutschland  Deutschland LKT Team Brandenburg
Michael Weicht Deutschland  Deutschland LKT Team Brandenburg

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI ProTour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2006 18. Italien  Alessandro Petacchi (36.)
2007 18. Deutschland  Erik Zabel (26.)
2008 18. Deutschland  Erik Zabel (55.)

UCI World Calendar

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 18. Deutschland  Gerald Ciolek (56.)
2010 26. Australien  Luke Roberts (81.)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Team Milram – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. rad-net.de Umzug: Milram kommt von Italien nach Dortmund, abgerufen am 6. Juni 2008.
  2. rad-net.de: Doping: CAS sperrt Petacchi bis August, abgerufen am 18. Mai 2008.
  3. rad-net.de: Dopingverdacht: Milram trennt sich von Astarloa, abgerufen am 29. Mai 2008.
  4. rad-net.de: Team Milram plant Zusammenarbeit mit Sporthochschule Köln 25. Juni 2008