Hauptmenü öffnen

Rochollsberg ist ein Weiler in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln in Deutschland.

Rochollsberg
Koordinaten: 51° 13′ 14″ N, 7° 21′ 51″ O
Höhe: 386 m ü. NHN
Einwohner: 94 (27. Sep. 2006)
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Rochollsberg (Radevormwald)
Rochollsberg

Lage von Rochollsberg in Radevormwald

Lage und BeschreibungBearbeiten

Rochollsberg liegt nördlich des Radevormwalder Zentrums auf 386 m ü. NHN. Die Nachbarorte sind Brunsheide, Brunshöh, Heidt, Oberönkfeld, Önkfeld, Scheideweg, Scheidt und Wellringrade. Der Ort ist über eine Stichstraße erreichbar, die bei Scheideweg in die Bundesstraße 483 einmündet.

Bei Rochollsberg entspringen der Rochollsberger Siepen und der Scheidter Bach, beides Zuflüsse der Uelfe.[1]

GeschichteBearbeiten

Erstmals genannt wird Rochollsberg 1433 bzw. 1434. Anlässlich der Benennung von „Kriegsschäden durch Verwüstungen der Truppen des Kölner Erzbischofes Dietrich von Moers“ wird der Ort mit „Rokesberg“ bezeichnet.[2]

Rochollsberg bestand vor dem 18. Jahrhundert aus zwei getrennten Hofschaften. 1715 werden die zu dieser Zeit noch getrennten Höfe auf der Topographia Ducatus Montani als „Ruckelsberg“ und „K.Ruckelsberg“ bezeichnet.

Wander- und RadwegeBearbeiten

Durch den Ort verlaufen die Ortsrundwanderwege „A2“ und „A6“.

Im Winter werden um Rochollsberg Skilanglauf-Loipen gespurt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wupperverband; Flussgebiets Geo Informations System
  2. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderband 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.