Hauptmenü öffnen

Kettlershaus ist eine Hofschaft in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln in Deutschland.

Kettlershaus
Koordinaten: 51° 11′ 53″ N, 7° 24′ 52″ O
Höhe: 402 m ü. NHN
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Kettlershaus (Radevormwald)
Kettlershaus

Lage von Kettlershaus in Radevormwald

Lage und BeschreibungBearbeiten

 
Kettlershaus

Kettlershaus liegt im Osten des Radevormwalder Stadtgebietes an der Stadtgrenze zu Halver. Die Nachbarorte sind Altendorf, Tanne, Wintershaus und Linde. Der Ort ist auf Radevormwalder Stadtgebiet über die Bundesstraße 229 zu erreichen.

Über die im Ort gelegene Bushaltestelle der Linie 134 (VRL) besteht Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz.

Südwestlich des Ortes entspringt der Moorbach, der bei Wipperfürth-Levenhausen in die Bever mündet.[1]

GeschichteBearbeiten

In der Topographische Aufnahme der Rheinlande von 1825 ist der Ort „Kettlershaus“ eingezeichnet.[2]

Der nahe der Hofschaft vorbeiführenden Teilabschnitt der Bergischen Landwehr, welcher von Wuppertal-Elberfeld bis nach Marienheide-Krommenohl reichte,[3] sicherte das Bergische Territorium vor Einfällen aus dem Märkischen. Der Heimatforscher Gerd Helbeck datiert die Entstehung dieser Landwehr auf das frühe 14. Jahrhundert.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wupperverband; Flussgebiets Geo Informations System
  2. Historika25, Landesvermessungsamt NRW, Blatt 4810, Wipperfürth
  3. Wilhelm Engels: Die Landwehren in den Randgebieten des Herzogtums Berg. In: Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins. 66. Bd., 1938, ISSN 0067-5792, S. 67–278.
  4. Gerd Helbeck: Die bergischen Landwehren zwischen Wupper und Bever (= Bergischer Geschichtsverein. Abteilung Radevormwald. H. 9, ZDB-ID 2407550-4). Bergischer Geschichtsverein Abt. Radevormwald, Radevormwald 2000.