Hauptmenü öffnen

Bergerhof (Radevormwald)

Stadtteil von Radevormwald, Deutschland

Bergerhof ist ein Stadtteil in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Bergerhof
Koordinaten: 51° 12′ 4″ N, 7° 20′ 19″ O
Höhe: 360 m ü. NN
Einwohner: 2690 (31. Dez. 2004)
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Bergerhof (Radevormwald)
Bergerhof

Lage von Bergerhof in Radevormwald

Bergerhof liegt westlich des Stadtkerns von Radevormwald unmittelbar an der Bundesstraße 229 (B 229). Die Nachbarorte sind Herbeck, Leimhol, Grünenbaum, Nadelsiepen sowie das eigentliche Stadtzentrum Radevormwalds.

In Bergerhof liegt der Kommunalfriedhof, auf dem die meisten Opfer des Zugunglücks bei Dahlerau aus dem Jahr 1971 beerdigt sind.

In Bergerhof mündet die L 412, die von der Bundesstraße 51 (B 51) kommend die Wuppertalsperre überquert. Unmittelbar am Mündungsbereich liegt der Froweinpark mit dem Gedenkstein an den Feilenfabrikanten Gottlieb Frowein und dem Mondstein, der an die versunkenen Ortschaften in der Wuppertalsperre erinnert.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Von 1904 bis 1956 wurden im Bismarckwerk Fahrräder und Motorräder produziert.

Wander- und RadwegeBearbeiten

  • Der Radweg R3 führt durch den Ort, der aus Richtung Remscheid über Leimhol weiter der B 229 entlang läuft.

Vereine und EinrichtungenBearbeiten

  • Gemeinschaftsgrundschule Bergerhof
  • Ehemaliges Kirchengebäude St. Gangolf (Entweiht 2004)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bergerhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien