Hauptmenü öffnen

Önkfeld

Ortsteil von Radevormwald

Önkfeld ist eine Ortschaft der Stadt Radevormwald im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Önkfeld
Koordinaten: 51° 13′ 20″ N, 7° 20′ 57″ O
Höhe: 358 m
Einwohner: 82 (3. Nov. 2004)
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Önkfeld (Radevormwald)
Önkfeld

Lage von Önkfeld in Radevormwald

Blick auf Önkfeld (oben auf dem Berg), Im Kamp und Fuhr (vorne)
Blick auf Önkfeld (oben auf dem Berg), Im Kamp und Fuhr (vorne)

Önkfeld liegt nördlich vom Zentrum Radevormwalds.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1433/1434 wurde der Ort als Unckincfelde das erste Mal urkundlich erwähnt, als man "Kriegsschäden durch Verwüstungen der Truppen des Kölner Erzbischofs Dietrich II. von Moers" zu beklagen hatte.[1]

BesonderheitenBearbeiten

Önkfeld ist seit vielen Jahren in der Region bekannt durch das dort gefeierte Erntedankfest mit einem Erntedankzug. An diesem Umzug nehmen von den örtlichen Landwirten und Gemeinden geschmückte Traktoren und Anhänger, sowie verschiedene Fußgruppen teil. Veranstaltet wird dieses Fest von der "Kulturgemeinde Önkfeld", die in Oberönkfeld (östlich von Önkfeld gelegen) das sog. "Haus der Kulturgemeinde" unterhält. Ebenfalls sehr schön ist das alljährliche Fest "Tanz in den Mai". Es wird von der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Önkfeld veranstaltet und erfreut jedes Jahr am Maianfang zahlreichen Besucher, auch aus größeren, umliegenden Städten.

Vereine und EinrichtungenBearbeiten

  • Gesangverein Serenita
  • Kulturgemeinde Önkfeld
  • Eine Einheit des Löschzug II der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.