Der 90. Psalm ist ein biblischer Psalm Moses aus dem vierten Buch des Psalters. Thema dieses Klagepsalms und Klagegebets ist die menschliche Vergänglichkeit. Im Zentrum steht Vers 12 mit der Bitte an Gott, uns zu guter Erkenntnis angesichts unseres sicheren Todes zu führen: „Lehre uns, unsere Tage zu zählen“.[1]

GliederungBearbeiten

Der Psalm lässt sich in folgende Abschnitte gliedern:[2]

  • Vers 1–11: Mose beschreibt die Hinfälligkeit und Schwachheit des Menschen (Ps 90,1–11 EU)
  • Vers 12–17: Das Gebet Moses (Ps 90,12–17 EU)

AutorBearbeiten

Der Psalm wird Mose zugeordnet, zählt zu den Mosekompositionen[3] und verweist sprachlich auf das Bittgebet des Mose (Ex 32 EU), das Lied des Mose (Dtn 32 EU) und den Segen des Mose (Dtn 33 SLT).[4]

InhaltBearbeiten

Der Text beginnt mit einer Gottesanrufung. Die Verse 1–2 rufen in Erinnerung, dass der ewige Gott die Menschen stets vor Gefahren geschützt hat. Auf die Betonung der göttlichen Ewigkeit folgt dann in 3–10 eine Vergänglichkeitsklage und Anklage Gottes.[5] In klaren Worten wird beschrieben, dass Gott die Menschen sterben lässt. Die Kürze des menschlichen Lebens steht in Kontrast zur Existenz Gottes. Diese Klage mündet in Vers 11–12 in die Bitte an Gott, die Sterblichkeit akzeptieren zu können, so dass „das Leben als Gottes Gabe angenommen und erfüllt gelebt werden kann“.[6] Nun folgt ein „Bitten um ein Eingreifen Gottes (V 11–16) mit Ausblick in eine heilvollere Zukunft (V 17)“.[7] Dieser Schlussteil des Psalms nimmt sprachliche Motive vom Anfang auf (3: Kehrt zurück [Menschen], 11: Kehre zurück [Gott]; Tag; Morgen). Zugleich bildet er inhaltlich eine Brücke zum folgenden Psalm 91 (Verheißung einer guten Zukunft) und sprachlich zu Psalm 92 (Dank).

VertonungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Psalm 90 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Hossfeld/Zenger 2000, S. 604 und 606
  2. C.H. Spurgeon, Die Schatzkammer Davids – Eine Auslegung der Psalmen, CLV (2004), 1196 (online)
  3. Das Buch der Psalmen, in: Erich Zenger u. a., Einleitung in das Alte Testament, Stuttgart u. a. 1995 S. 242–255 ISBN 3-17-012037-9
  4. Vgl. Hossfeld/Zenger 2000, S. 609
  5. Vgl. Hossfeld/Zenger 2000, S. 610f.
  6. Vgl. Hossfeld/Zenger 2000, S. 612
  7. Vgl. Hossfeld/Zenger 2000, S. 604
  8. Online-Digitalisat der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek Dresden, PDF, 6.6 MB