Hauptmenü öffnen
Psalm 29 in einer polnischen Vertonung (Ogg-Opus-Audiodatei, Länge: 2 min 43 s, 129 kbps)

Der 29. Psalm (nach griechischer Zählung der 28.) ist ein Psalm Davids und einzuordnen in die Reihe der Hymnen.

GliederungBearbeiten

Der Psalm lässt sich in folgende Abschnitte gliedern:[1]

  • Vers 1: Ruf an die göttliche Versammlung, JHWH zu ehren (Präludium)
  • Vers 2–9: Beschreibung des Donners als JHWHs Stimme („Korpus“)
  • Vers 10: siegreicher JHWH (Postludium)

DatierungBearbeiten

Der Psalm wird als einer der ältesten Psalmen angesehen.[2] Form und Botschaft sind alten kanaanäischen Dichtungen ähnlich. Gerade deshalb wird aber auch manchmal angenommen, der Psalm stamme aus nachexilischer Zeit, in der versucht wurde, den archaischen Stil nachzuahmen.

VerwendungBearbeiten

In Johann Wolfgang von Goethes bedeutendem Werk Faust wird der Psalm im „Gesang der Erzengel“ nachgeahmt.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Psalm 29 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. z. B. Steussy: Psalms 2004, S. 109.
  2. Stanislav Segert: Poetry and Arithmetic in Mythos im Alten Testament und seiner Umwelt (1999), S. 167.
  3. Hermann Gunkel: Die Psalmen 61986, S. 122.