Der 109. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem fünften Buch des Psalters. Er gehört zur Gruppe der Davidpsalmen.

Seite des Luttrell-Psalters aus dem 14. Jahrhundert mit Teil von Psalm 109

InhaltBearbeiten

Der Psalmbeter bringt seine Not vor Gott, nachdem man ihn unschuldig angeklagt hat. Die Verse 6–19 sind als Zitation der gegen ihn erhobenen Anklage und weniger als Verfluchung seiner Verfolger zu verstehen.[1]

StundengebetBearbeiten

Wegen seiner Anstößigkeit als Fluchpsalm ist dieser Psalm ebenso wie die Psalmen 58 und 83 sowie einzelne weitere Verse 1970 aus dem Stundengebet der katholischen Kirche gestrichen worden.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Psalm 109 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stuttgarter Erklärungsbibel. 2. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1992, ISBN 3-438-01121-2, S. 750f
  2. Allgemeine Einführung in das Stundengebet (AES). 1. November 1970, Nr. 131.
    Adolf Adam, Winfried Haunerland: Grundriss Liturgie. Herder, Freiburg u. a., 2012, ISBN (falsch) 978-3-451-31413-3, ISBN 978-3-451-31413-1 (korrekt), S. 387.