Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2016/Rudern – Einer (Frauen)

Wettbewerb im Frauen-Einer bei der Olympischen Ruderregatta 2016

Der Ruderwettbewerb im Einer der Frauen im Rahmen der Ruderregatta der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro wurde vom 6. bis 13. August 2016 in der Lagune Rodrigo de Freitas ausgetragen. 32 Athletinnen aus 32 Ländern traten an.

Olympische Ringe
1 lagoa rodrigo de freitas rio de janeiro 2010.jpg
Sportart Rudern
Disziplin Einer
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 32 Athletinnen aus 32 Ländern
Wettkampfort Lagoa Stadium
Wettkampfphase 6.–13. August 2016
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille AustralienAustralien Kim Brennan
Silbermedaille Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Genevra Stone
Bronzemedaille China VolksrepublikVolksrepublik China Duan Jingli

Der Wettbewerb, der über die olympische Ruderdistanz von 2000 Metern ausgetragen wurde, begann mit sechs Vorläufen mit jeweils fünf oder sechs Mannschaften. Die jeweils erst- bis drittplatzierten Ruderinnen der Vorläufe qualifizierten sich direkt für das Viertelfinale, während die verbleibenden 14 Boote in die drei Hoffnungsläufe mussten. Hier qualifizierten sich noch einmal die ersten beiden Teams für das Viertelfinale und alle anderen für das Halbfinale E/F um die Plätze 25 bis 32. Im Viertelfinale wurden vier Läufe mit je sechs Ruderinnen ausgefahren, wobei jeweils die Platzierungen 1 bis 3 für das Halbfinale A/B qualifizierten, und die Platzierungen 4 bis 6 für das Halbfinale C/D um Platz 13 bis 24. Ebenso gelangten in den beiden Läufen des Halbfinals A/B die ersten drei Ruderinnen ins Finale, während Platz 4 bis 6 ins B-Finale um Platz 7 bis 12 führte. Der Qualifikationsmodus in den Halbfinals C/D und E/F verlief analog für die Finals C und D bzw. E und F um hintere Platzierungen. Im Finale am 13. August kämpften die besten sechs Ruderinnen um olympische Medaillen.

Die jeweils für die nächste Runde qualifizierten Mannschaften sind hellgrün unterlegt.

Die Australierin Kim Brennan galt als Weltmeisterin des Vorjahres als Favoritin und wurde dieser Rolle gerecht. Nachdem sie wetterbedingt Probleme im Vorlauf hatte und dort nur den dritten Platz belegte, gewann sie jeweils souverän ihr Viertel- und Halbfinale. Im Finale gelang ihr ein Start-Ziel-Sieg vor Genevra Stone aus den Vereinigten Staaten und Duan Jingli aus der Volksrepublik China. Das Finale wurde von Emma Twigg aus Neuseeland, Jeannine Gmelin aus der Schweiz und Magdalena Lobnig aus Österreich komplettiert. Im B-Finale ruderten die Titelverteidigerin und Vizeweltmeisterin Miroslava Topinková Knapková aus Tschechien, die zweifache Olympiasiegerin Ekaterina Karsten aus Weißrussland und die Silbermedaillengewinnerin aus London Fie Udby Erichsen aus Dänemark.

Inhaltsverzeichnis

Titelträger und AusgangslageBearbeiten

Olympiasieger (London 2012) Miroslava Knapková (Tschechien  Tschechien)
Weltmeister (Aiguebelette 2015) Kim Brennan (Australien  Australien)
Europameister (Brandenburg 2016) Magdalena Lobnig (Osterreich  Österreich)
Weltbestzeit (7:07,71 min, Sevilla 2002) Rumjana Nejkowa (Bulgarien  Bulgarien)

TeilnehmerBearbeiten

Qualifikation Nation Ruderin
Weltmeisterschaften 2015 Australien  Australien Kim Brennan
Tschechien  Tschechien Miroslava Topinková Knapková
China Volksrepublik  Volksrepublik China Duan Jingli
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Genevra Stone
Schweiz  Schweiz Jeannine Gmelin
Kanada  Kanada Carling Zeeman
Schweden  Schweden Anna Malvina Svennung
Litauen  Litauen Lina Šaltytė
Osterreich  Österreich Magdalena Lobnig
Afrikanische Qualifikation Simbabwe  Simbabwe Micheen Thornycroft
Algerien  Algerien Amina Rouba
Nigeria  Nigeria Chierika Ukogu
Agypten  Ägypten Nadia Negm
Lateinamerikanische Qualifikation Bermuda  Bermuda Michelle Pearson
Mexiko  Mexiko Kenia Lechuga
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Felice Chow
Argentinien  Argentinien Lucia Palermo
Paraguay  Paraguay Gabriela Mosqueira
Peru  Peru Camila Valle Granados
Asiatische Qualifikation Korea Sud  Südkorea Kim Ye-ji
Iran  Iran Mahsa Javar
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh Huang Yi-ting
Kasachstan  Kasachstan Swetlana Germanowitsch
Indonesien  Indonesien Dewi Yuliawati
Singapur  Singapur Saiyidah Mohamed Rafa’ee
Thailand  Thailand Phuttharaksa Nikree
„Europäische“ Qualifikation Neuseeland  Neuseeland Emma Twigg
Irland  Irland Sanita Pušpure
Weissrussland  Weißrussland Ekaterina Karsten
Einladung („tripartite position“) Togo  Togo Claire Akossiwa Ayivon
Danemark  Dänemark Fie Udby Erichsen
Gastgeber-Ersatz Bahamas  Bahamas Emily Morley

Im Kontext der kontinentalen Qualifikationsregatten werden Australien, Kanada, Neuseeland und die Vereinigten Staaten zum Pool der „Europäer“ gezählt. Der Neuseeländerin Emma Twigg qualifizierte sich deshalb bei den europäischen Qualifikationswettbewerben in Luzern.

VorläufeBearbeiten

Samstag, 6. August 2016

Vorlauf 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Mexiko  Kenia Lechunga Alanis 8:11,44 Viertelfinale
2 Simbabwe  Micheen Thornycroft 8:18,88
3 Australien  Kim Brennan 8:22,82
4 Korea Sud  Kim Ye-ji 8:24,79 Hoffnungsläufe
5 Schweden  Anna Malvina Svennung 8:48,46
6 Bahamas  Emily Morley 9:22,12

Vorlauf 2Bearbeiten

 
Mahsa Javar in ihrem Vorlauf
Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Vereinigte Staaten  Genevra Stone 8:29,67 Viertelfinale
2 Danemark  Fie Udby Erichsen 8:30,07
3 Litauen  Lina Saltyte 8:35,92
4 Iran  Mahsa Javar 8:39,28 Hoffnungsläufe
5 Argentinien  Lucia Palermo 8:47,01
6 Indonesien  Dewi Yuliawati 9:36,10

Vorlauf 3Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Kanada  Carling Zeeman 8:41,12 Viertelfinale
2 Irland  Sanita Pušpure 9:11,45
3 Agypten  Nadia Negm 9:14,55
4 Thailand  Phuttharaksa Neegree 9:17,95 Hoffnungsläufe
5 Peru  Camila Valle Granados 9:30,60

Vorlauf 4Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 China Volksrepublik  Duan Jingli 8:18,57 Viertelfinale
2 Schweiz  Jeannine Gmelin 8:28,10
3 Singapur  Saiyidah Mohamed Rafa’ee 8:44,71
4 Chinesisch Taipeh  Huang Yi-ting 8:51,74 Hoffnungsläufe
5 Kasachstan  Swetlana Germanowitsch 9:34,15

Vorlauf 5Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Osterreich  Magdalena Lobnig 8:26,53 Viertelfinale
2 Tschechien  Miroslava Topinková Knapková 8:28,90
3 Nigeria  Chierika Ukogu 8:35,34
4 Algerien  Amina Rouba 8:55,09 Hoffnungsläufe
5 Togo  Akossiwa Claire Ayivon 9:56,43

Vorlauf 6Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Neuseeland  Emma Twigg 8:17,02 Viertelfinale
2 Weissrussland  Ekaterina Karsten 8:21,21
3 Bermuda  Michelle Pearson 8:22,15
4 Paraguay  Gabriela Mosqueira 8:27,39 Hoffnungsläufe
5 Trinidad und Tobago  Felice Chow 8:31,83

HoffnungsläufeBearbeiten

geplant am Sonntag, 7. August 2016, verschoben auf Montag, 8. August 2016

Hoffnungslauf 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Algerien  Amina Rouba 8:04,21 Viertelfinale
2 Trinidad und Tobago  Felice Chow 8:04,91
3 Iran  Mahsa Javar 8:06,57 Halbfinale E/F
4 Bahamas  Emily Morley 8:22,77
5 Peru  Camila Valle Granados 8:32,66

Hoffnungslauf 2Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Korea Sud  Kim Ye-ji 7:59,59 Viertelfinale
2 Argentinien  Lucia Palermo 8:00,59
3 Chinesisch Taipeh  Huang Yi-ting 8:01,27 Halbfinale E/F
4 Togo  Claire Akossiwa Ayivon 9:04,76

Hoffnungslauf 3Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Schweden  Anna Malvina Svennung 7:46,35 Viertelfinale
2 Paraguay  Gabriela Mosqueira 7:59,32
3 Kasachstan  Swetlana Germanowitsch 8:00,42 Halbfinale E/F
4 Thailand  Phuttharaksa Nikree 8:07,92
5 Indonesien  Dewi Yuliawati 8:14,81

ViertelfinaleBearbeiten

Dienstag, 9. August

Viertelfinale 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Neuseeland  Emma Twigg 7:31,79 Halbfinale A/B
2 Tschechien  Miroslava Topinková Knapková 7:37,04
3 Mexiko  Kenia Lechuga 7:44,11
4 Korea Sud  Kim Ye-ji 7:51,80 Halbfinale C/D
5 Paraguay  Gabriela Mosqueira 7:54,49
6 Singapur  Saiyidah Mohamed Rafa’ee 7:56,00

Viertelfinale 2Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Vereinigte Staaten  Genevra Stone 7:27,04 Halbfinale A/B
2 Schweiz  Jeannine Gmelin 7:29,66
3 Osterreich  Magdalena Lobnig 7:35,37
4 Schweden  Anna Malvina Svennung 7:38,07 Halbfinale C/D
5 Trinidad und Tobago  Felice Chow 8:02,53
6 Agypten  Nadia Negm 8:25,75

Viertelfinale 3Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Danemark  Fie Udby Erichsen 7:33,24 Halbfinale A/B
2 Simbabwe  Micheen Thornycroft 7:34,38
3 Kanada  Carling Zeeman 7:34,52
4 Bermuda  Michelle Pearson 7:34,90 Halbfinale C/D
5 Nigeria  Chierika Ukogu 7:54,44
6 Algerien  Amina Rouba 8:21,06

Viertelfinale 4Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Australien  Kim Brennan 7:26,86 Halbfinale A/B
2 China Volksrepublik  Duan Jingli 7:27,88
3 Weissrussland  Ekaterina Karsten 7:28,03
4 Irland  Sanita Pušpure 7:28,68 Halbfinale C/D
5 Litauen  Lina Šaltytė 7:38,39
6 Argentinien  Lucia Palermo 7:56,61

HalbfinaleBearbeiten

Freitag, 12. August 2016 (Halbfinale A/B, verschoben von Donnerstag, 11. August 2016 bzw. Halbfinale C/D, verschoben von Mittwoch, 10. August 2016); Dienstag, 9. August 2016 (Halbfinale E/F, verschoben von Montag, 8. August 2016)

Halbfinale A/B 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Australien  Kim Brennan 7:47,88 Finale
2 Neuseeland  Emma Twigg 7:48,20
3 Schweiz  Jeannine Gmelin 7:49,83
4 Kanada  Carling Zeeman 7:54,07 B-Finale
5 Simbabwe  Micheen Thornycroft 8:00,53
6 Mexiko  Kenia Lechuga 8:14,76

Halbfinale A/B 2Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 China Volksrepublik  Duan Jingli 7:43,97 Finale
2 Vereinigte Staaten  Genevra Stone 7:44,56
3 Osterreich  Magdalena Lobnig 7:45,48
4 Tschechien  Miroslava Topinková Knapková 7:47,53 B-Finale
5 Weissrussland  Ekaterina Karsten 7:48,89
6 Danemark  Fie Udby Erichsen 8:08,65

Halbfinale C/D 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Litauen  Lina Šaltytė 7:55,57 C-Finale
2 Schweden  Anna Malvina Svennung 8:00,41
3 Korea Sud  Kim Ye-ji 8:12,58
4 Nigeria  Chierika Ukogu 8:18,55 D-Finale
5 Algerien  Amina Rouba 8:22,34
6 Singapur  Saiyidah Mohamed Rafa’ee 8:22,45

Halbfinale C/D 2Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Irland  Sanita Pušpure 7:53,48 C-Finale
2 Bermuda  Michelle Pearson 8:05,78
3 Argentinien  Lucia Palermo 8:15,42
4 Trinidad und Tobago  Felice Chow 8:20,07 D-Finale
5 Paraguay  Gabriela Mosqueira 8:22,84
6 Agypten  Nadia Negm 8:39,50

Halbfinale E/F 1Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Chinesisch Taipeh  Huang Yi-ting 8:38,21 E-Finale
2 Iran  Mahsa Javar 8:45,54
3 Thailand  Phuttharaksa Nikree 8:51,99
4 Peru  Camila Valle Granados 9:11,91 F-Finale

Halbfinale E/F 2Bearbeiten

Platz Boot Zeit (min) Qualifikation
1 Kasachstan  Swetlana Germanowitsch 8:29,18 E-Finale
2 Indonesien  Dewi Yuliawati 8:39,95
3 Bahamas  Emily Morley 8:46,09
4 Togo  Claire Akossiwa Ayivon 9:25,60 F-Finale

FinaleBearbeiten

Samstag, 13. August 2016
Anmerkung: Ermittlung der Plätze 1 bis 6

Platz Boot Zeit (min)
1 Australien  Kim Brennan 7:21,54
2 Vereinigte Staaten  Genevra Stone 7:22,92
3 China Volksrepublik  Duan Jingli 7:24,13
4 Neuseeland  Emma Twigg 7:24,48
5 Schweiz  Jeannine Gmelin 7:29,69
6 Osterreich  Magdalena Lobnig 7:34,86

B-FinaleBearbeiten

Anmerkung: Ermittlung der Plätze 7 bis 12

Platz Boot Zeit (min)
7 Tschechien  Miroslava Topinková Knapková 7:22,86
8 Weissrussland  Ekaterina Karsten 7:25,03
9 Danemark  Fie Udby Erichsen 7:25,13
10 Kanada  Carling Zeeman 7:28,62
11 Simbabwe  Micheen Thornycroft 7:30,57
12 Mexiko  Kenia Lechuga 7:40,39

C-FinaleBearbeiten

Anmerkung: Ermittlung der Plätze 13 bis 18

Platz Boot Zeit (min)
13 Irland  Sanita Pušpure 7:27,60
14 Litauen  Lina Šaltytė 7:30,38
15 Schweden  Anna Malvina Svennung 7:32,54
16 Bermuda  Michelle Pearson 7:34,41
17 Argentinien  Lucia Palermo 7:50,59
18 Korea Sud  Kim Ye-ji 7:52,68

D-FinaleBearbeiten

Anmerkung: Ermittlung der Plätze 19 bis 24

Platz Boot Zeit (min)
19 Paraguay  Gabriela Mosqueira 7:44,62
20 Nigeria  Chierika Ukogu 7:44,76
21 Algerien  Amina Rouba 7:46,55
22 Trinidad und Tobago  Felice Chow 7:50,23
23 Singapur  Saiyidah Mohamed Rafa’ee 7:55,73
24 Agypten  Nadia Negm 8:09,47

E-FinaleBearbeiten

Anmerkung: Ermittlung der Plätze 25 bis 30

Platz Boot Zeit (min)
25 Chinesisch Taipeh  Huang Yi-ting 8:34,53
26 Kasachstan  Swetlana Germanowitsch 8:38,25
27 Thailand  Phuttharaksa Nikree 8:41,34
28 Iran  Mahsa Javar 8:43,34
29 Indonesien  Dewi Yuliawati 8:44,54
30 Bahamas  Emily Morley 8:56,36

F-FinaleBearbeiten

Anmerkung: Ermittlung der Plätze 31 bis 32

Platz Boot Zeit (min)
31 Peru  Camila Valle Granados 9:18,24
32 Togo  Claire Akossiwa Ayivon 9:54,54

WeblinksBearbeiten