Olympische Sommerspiele 1912/Moderner Fünfkampf

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1912

Bei den V. Olympischen Spielen 1912 in Stockholm fand zum ersten Mal ein Wettbewerb im Modernen Fünfkampf statt.

Moderner Fünfkampf bei den
Olympischen Spielen 1912
Olympic rings.svg
Modern Pentathlon all 5 stages pictogram.svg
Information
Austragungsort SchwedenSchweden Stockholm
Wettkampfstätte FechtenLeichtathletik Östermalms IP
Schießen Kaknäs skjutbanor
Schwimmen Djurgårdsbrunnsviken
Reiten Barkarby
Nationen 11
Athleten 32 (32 Marssymbol (männlich))
Datum 7.–12. Juli 1912
Entscheidungen 1

Der Wettbewerb bestand aus Pistolenschießen, 300 Meter Freistilschwimmen und Degenfechten sowie einem Geländeritt und einem Crosslauf über 4000 Meter.

Erster Olympiasieger wurde der Schwede Gösta Lilliehöök. Die Silbermedaille ging an seinen Landsmann Gösta Åsbrink und Bronze gewann mit Georg de Laval ebenfalls ein Schwede.

ZeitplanBearbeiten

Datum Sportart Wettkampfstätte
7. Juli   Pistolenschießen Kaknäs skjutbanor
8. Juli   300 m Freistilschwimmen Djurgårdsbrunnsviken
9. und 10. Juli   Degenfechten Östermalms IP
11. Juli   Geländeritt Barkarby
12. Juli   4000 m Crosslauf Östermalms IP

ErgebnisseBearbeiten

Platz Land Athlet   Schießen   Schwimmen   Fechten   Reiten   Crosslauf Gesamt
Ringe Punkte Zeit Punkte Siege Punkte Strafp. Punkte Zeit Punkte Punkte
1 Schweden  SWE Gösta Lilliehöök 192 3 6:05,8 min 10 17 5 0 4 20:32,9 min 5 27
2 Schweden  SWE Gösta Åsbrink 193 1 5:46,0 min 4 12 15 0 7 19:00,9 min 1 28
3 Schweden  SWE Georg de Laval 192 2 5:28,0 min 3 15 10 0 3 21:56,2 min 12 30
4 Schweden  SWE Åke Grönhagen 158 18 5:49,6 min 5 24 1 0 1 21:41,6 min 10 35
5 Vereinigte Staaten 48  USA George S. Patton 150 20 5:55,6 min 7 20 4 0 6 20:01,3 min 3 41
6 Schweden  SWE James Stranne 176 12 6:00,8 min 9 21 3 0 8 21:45,1 min 11 42
7 Schweden  SWE Bror Mannström 171 14 6:28,8 min 14 12 16 0 2 21:21,9 min 9 55
8 Osterreich Cisleithanien  AUT Edmond Bernhardt 135 26 5:03,6 min 2 17 6 0 12 22:34,0 min 14 60
9 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Ralph Clilverd 172 13 4:58,4 min 1 16 9 81 23 24:06,2 min 18 63
Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Douglas Godfree 166 15 5:54,0 min 6 12 17 0 11 22:08,3 min 13 63
Schweden  SWE Erik Wersäll 182 9 5:56,2 min 8 7 21 7 19 20:36,0 min 6 63
12 Schweden  SWE Nils Häggström 180 10 6:35,8 min 15 11 18 7 20 19:04,0 min 2 68
13 Norwegen  NOR Carl Paaske 147 23 6:49,2 min 16 13 14 0 14 21:19,8 min 8 71
14 Schweden  SWE Patrik de Laval 188 5 6:54,4 min 17 13 13 2 17 24:19,6 min 20 72
15 Dritte Französische Republik  FRA Jean de Mas Latrie 161 16 10:03,0 min 27 23 2 0 10 24:17,4 min 19 73
Russisches Kaiserreich 1883  RUS Oskar Wilkman 176 11 8:11,6 min 23 7 20 0 5 22:57,8 min 15 73
17 Schweden  SWE Gustaf Lewenhaupt 148 22 6:10,4 min 12 8 19 2 15 20:16,7 min 4 74
18 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Hugh Durant 191 4 10:07,0 min 28 17 7 5 18 24:37,5 min 21 78
19 Dritte Französische Republik  FRA Georges Brulé 100 29 7:04,4 min 18 16 8 38 22 20:48,4 min 7 83
20 Russisches Kaiserreich 1883  RUS Aarno Almqvist 143 24 6:06,0 min 11 3 27 0 13 23:16,1 min 16 90
21 Russisches Kaiserreich 1883  RUS Weli Hohenthal 159 17 7:38,8 min 19 5 25 0 16 23:28,6 min 17 94
22 Danemark  DEN Kai Jølver 52 32 9:32,6 min 26 7 22 14 21 26:08,6 min 22 123
Danemark  DEN Johannes Ussing 57 31 7:40,2 min 20 6 23 0 9 DNF DNF
Schweden  SWE Erik de Laval 185 7 6:20,0 min 13 15 11 DSQ ausgeschieden DNF
Danemark  DEN Vilhelm Laybourn 140 25 12:09,6 min 29 6 24 DSQ ausgeschieden DNF
Norwegen  NOR Henrik Norby 110 27 7:48,6 min 21 14 12 DSQ ausgeschieden DNF
Danemark  DEN Theodor Zeilau 93 30 7:59,4 min 22 4 26 DNF ausgeschieden DNF
Russisches Kaiserreich 1883  RUS Carl Aejmelaeus-Äimä 151 19 8:59,8 min 25 DNS ausgeschieden DNF
Russisches Kaiserreich 1883  RUS Boris Nepokupnoi 185 6 8:16,6 min 24 DNS ausgeschieden DNF
Schweden  SWE Eric Carlberg 185 8 DNS ausgeschieden DNF
Niederlande  NED Jetze Doorman 149 21 DNS ausgeschieden DNF
Deutsches Reich  GER Carl Pauen 102 28 DNS ausgeschieden DNF

WeblinksBearbeiten