Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – Stabhochsprung (Männer)

Der Stabhochsprung der Männer bei den Olympischen Spielen 1896 wurde am 10. April 1896 im Panathinaiko-Stadion in Athen ausgetragen. Es nahmen insgesamt 5 Sportler aus 2 Nationen teil.

Olympische Ringe
Sportart Leichtathletik
Disziplin Stabhochsprung
Geschlecht Männer
Teilnehmer 5 Athleten aus 2 Ländern
Wettkampfort Panathinaiko-Stadion
Wettkampfphase 10. April 1896
Siegerhöhe 3,30 m Olympischer Rekord
Medaillengewinner
Goldmedaille nicht vergeben
Silbermedaille Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten William Hoyt (USA)
Bronzemedaille Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten Albert Tyler (USA)
1900
Leichtathletik Leichtathletikwettbewerbe bei
den Olympischen Spielen 1896
100 m Männer
400 m Männer
800 m Männer
1500 m Männer
Marathon Männer
110 m Hürden Männer
Hochsprung Männer
Stabhochsprung Männer
Weitsprung Männer
Dreisprung Männer
Kugelstoßen Männer
Diskuswurf Männer

RekordeBearbeiten

Der aufgeführte Weltrekord war damals noch inoffiziell.

Weltrekord 3,58 m Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien Richard Dickinson 1891

Der folgende olympischen Rekorde wurde während des Wettbewerbs aufgestellt:

Olympischer Rekord 3,30 m William Hoyt (Vereinigte Staaten 44  USA) 10. April 1896

WettkampfverlaufBearbeiten

10. April 1896, 15:40 Uhr

Die Anfangshöhe betrug 2,40 Meter. Die beiden US-Amerikaner William Hoyt und Albert Tyler stiegen bei 2,80 Metern in den Wettkampf ein, als ihre griechischen Konkurrenten bereits ausgeschieden waren. Wegen des Zieleinlaufs der Marathonläufer musste der Wettkampf für längere Zeit unterbrochen werden und es war erstaunlich, dass er überhaupt zu Ende geführt werden konnte. Nachdem es einen griechischen Sieg im Marathonlauf gegeben hatte, brach ein Jubel und Trubel aus, der alles Andere zur Nebensache werden ließ. Die für diesen Tag außerdem noch vorgesehenen Ringkämpfe konnten jedenfalls nicht mehr durchgeführt werden. Der Stabhochsprung fand nach dem Ausscheiden aller griechischen Springer allerdings so wenig Interesse, dass die Möglichkeit seiner Weiterführung vielleicht diesem Umstand zu verdanken war. Schließlich siegte William Hoyt mit 3,30 Metern. Albert Tyler erzielte 3,20 Meter.[1]

ErgebnisseBearbeiten

 
Der Olympiazweite Albert Tyler

Die Angaben zum Ausgang dieses Wettbewerbs sind übereinstimmend bezüglich der teilnehmenden Athleten sowie der Ränge 1, 2 und 5. In den Höhenangaben und der Rangfolge auf den Plätzen 3 und 4 sind die Auflistungen in den Quellen jedoch so unterschiedlich, dass sich die Resultate am besten mit drei entsprechenden Tabellen darstellen lassen.

Resultat nach SportsReference
Platz Name Land Höhe (m)  
1 William Hoyt Vereinigte Staaten 44  USA 3,30 OR
2 Albert Tyler Vereinigte Staaten 44  USA 3,20
3 Evangelos Damaskos Königreich Griechenland  GRE 2,60
Ioannis Theodoropoulos Königreich Griechenland  GRE 2,60
5 Vasilios Xydas Königreich Griechenland  GRE 2,40
Resultat nach Kluge
Platz Name Land Höhe (m)  
1 William Hoyt Vereinigte Staaten 44  USA 3,30 OR
2 Albert Tyler Vereinigte Staaten 44  USA 3,25
3 Evangelos Damaskos Königreich Griechenland  GRE 2,75
4 Ioannis Theodoropoulos Königreich Griechenland  GRE 2,72
5 Vasilios Xydas Königreich Griechenland  GRE 2,50
Resultat nach zur Megede
Platz Name Land Höhe (m)  
1 William Hoyt Vereinigte Staaten 44  USA 3,30 OR
2 Albert Tyler Vereinigte Staaten 44  USA 3,25
3 Ioannis Theodoropoulos Königreich Griechenland  GRE 2,85
4 Evangelos Damaskos Königreich Griechenland  GRE 2,80
5 Vasilios Xydas Königreich Griechenland  GRE 2,80

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 22f