Olympische Zwischenspiele 1906/Leichtathletik – Stabhochsprung (Männer)

Der Stabhochsprung der Männer bei den Olympischen Zwischenspielen 1906 in Athen wurde am 25. April 1906 entschieden.

Olympische Ringe
Leichtathletik
Sportart Leichtathletik
Disziplin Stabhochsprung
Geschlecht Männer
Ort Panathinaiko-Stadion
Teilnehmer 11 Athleten aus 8 Ländern
Wettkampfphase 25. April 1906

RekordeBearbeiten

Weltrekord 3,74 m[1] Dritte Französische Republik  Frankreich Fernand Gonder 1905
Olympischer Rekord 3,50 m Vereinigte Staaten 45  Vereinigte Staaten Charles Dvorak 1904

Folgende Rekorde wurden bei den Olympischen Spielen gebrochen oder eingestellt:

ORe 3,50 m Dritte Französische Republik  Frankreich Fernand Gonder

ErgebnisseBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Fernand Gonder Dritte Französische Republik  Frankreich 3,50 (ORe)
2 Bruno Söderström Schweden  Schweden 3,40
3 Edward Glover Vereinigte Staaten 45  USA 3,35
4 Theodoros Makris Königreich Griechenland  Griechenland 3,25
5[2] Georgios Banikas Königreich Griechenland  Griechenland 3,15
Stefanos Koundouriotis Königreich Griechenland  Griechenland 3,15
7 Heikki Åhlman Finnland Großfurstentum 1883  Finnland 3,00
Imre Kiss Ungarn 1867  Ungarn 3,00
Otto Haug Norwegen  Norwegen 3,00
10 Herbert Kerrigan Vereinigte Staaten 45  USA 2,75
Edward Archibald Kanada 1868  Kanada k. A.

Die Anfangshöhe betrug 2,50 m. Wie im Hochsprung war es den Teilnehmern nicht möglich, einzelne Höhen auszulassen. Der mit einer Bestleistung nahe 3,65 m zu den Favoriten zählende Kanadier Archibald schied frühzeitig aus. Sein Stab war auf der Anreise in Italien verloren gegangen. Mit geliehenem Material konnte er sein Potential in Athen nicht ausschöpfen. Zunächst dominierte Söderström, der als einziger Springer bis 3,35 m alle Höhen im ersten Versuch überquerte. Dann übersprangen Gonder und Söderström auch 3,40 m, scheiterten aber an 3,50 m. Der Stab des Schweden zerbrach beim dritten Versuch über diese Höhe. Zwischen beiden Springern wurde ein Stechen angesetzt, bei dem Gonder die Höhe von 3,50 m im ersten Durchgang überquerte.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Bei inoffiziellen Demonstrationswettbewerben hatte Gonder sogar 3,80 m (1905 in Gradignan) und 4,00 m (1906 in Bordeaux) übersprungen.
  2. Die Angaben beruhen auf Kluge. "Sports-Reference" führt die beiden Griechen ebenfalls mit 3,00 Metern und hat dementsprechend fünf Springer gemeinsam auf diesem Platz.