Hauptmenü öffnen

Martín Cáceres

uruguayischer Fußballspieler

Martín Cáceres, vollständiger Name José Martín Cáceres Silva, (* 7. April 1987 in Montevideo) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Martín Cáceres
Martín Cáceres against Chile.jpg
Martín Cáceres (2011)
Personalia
Name José Martín Cáceres Silva
Geburtstag 7. April 1987
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 182 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
Defensor Sporting
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 Defensor Sporting 26 (4)
2007–2008 FC Villarreal 0 (0)
2007–2008 → Recreativo Huelva (Leihe) 34 (2)
2008–2010 FC Barcelona 10 (0)
2009–2010 → Juventus Turin (Leihe) 15 (1)
2010–2012 FC Sevilla 39 (2)
2012–2016 Juventus Turin 62 (3)
2017 FC Southampton 1 (0)
2017 Hellas Verona 14 (3)
2018–2019 Lazio Rom 10 (1)
2019– → Juventus Turin (Leihe) 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
mind. 2007 Uruguay U-20 verm. 11 (0)
2007– Uruguay 75 (4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Februar 2019

2 Stand: Oktober 2017

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

AnfängeBearbeiten

Martín Cáceres, der in Sayago aufwuchs, begann seine Karriere in seiner uruguayischen Heimat bei Defensor Sporting. Dort spielte er zunächst in der Jugendmannschaft. 2006 debütierte er in der Partie gegen Cerro in der im Estadio Luis Tróccoli ausgetragenen Partie in der Primera División. Am 20. August 2006 traf er dann beim Sieg über Peñarol erstmals in Uruguays höchster Spielklasse.[2][3] Mit 19 Jahren war er bereits Mannschaftskapitän.[4]

FC VillarrealBearbeiten

Im Sommer 2007 wechselte er zum spanischen Erstligisten FC Villarreal. Dort unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag. Um Erfahrung zu sammeln, wurde er an den Erstliga-Konkurrenten Recreativo Huelva, mit dem eine Kooperation in Sachen Transfers bestand, ausgeliehen. Am 9. Januar 2008 erzielte Cáceres, gegen den Club, bei dem er eigentlich unter Vertrag stand, den FC Villarreal, das entscheidende Tor zum 1:0-Hinspielsieg in der Copa del Rey. Am Saisonende gelang dem andalusischen Klub der Klassenerhalt, an dem Cáceres als Stammspieler großen Anteil hatte, wodurch er das Interesse größerer Vereine auf sich zog.[4]

FC BarcelonaBearbeiten

Zur Saison 2008/09 wechselte Martín Cáceres für eine Ablösesumme von 16,5 Millionen Euro zum FC Barcelona. Der bis 2012 laufende Vertrag beinhaltete eine Ausstiegsklausel von 50 Millionen Euro.[5] Mit Barça gewann der Uruguayer 2008/09 unter Trainer Pep Guardiola das Triple aus Champions League, Spanische Meisterschaft und Copa del Rey. Cáceres bestritt dabei zwar insgesamt 23 Partien, schaffte es aber nicht zum Stammspieler.[4]

Leihe nach TurinBearbeiten

Am 7. August 2009 wechselte Martín Cáceres leihweise für ein Jahr zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Juve besaß eine Option den Abwehrspieler nach Ablauf der Leihe für eine festgeschriebene Summe weiterverpflichten.[6] Bereits bei seinem ersten Einsatz, am 12. September 2009, erzielte der Abwehrspieler beim 2:0-Auswärtssieg im Serie-A-Spiel gegen Lazio Rom seinen ersten Treffer für die Alte Dame. Zum Saisonende wurde die Kaufoption jedoch nicht wahrgenommen und der Defensivspieler kehrte wieder nach Barcelona zurück.

FC SevillaBearbeiten

Jedoch wurde Cáceres gleich wieder ausgeliehen und spielte in der Saison 2010/11 für den FC Sevilla. Er absolvierte in dieser Spielzeit 37 Spiele für Sevilla und erzielte zwei Treffer. Sevilla besaß obendrein eine Kaufoption,[7] die im Mai 2011 auch gezogen wurde. Cáceres unterschrieb einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.[8]

Rückkehr nach TurinBearbeiten

Nach nur eineinhalb Jahren kehrte Martin Cáceres leihweise zu seinem früheren Arbeitgeber Juventus Turin zurück.[9] Die Italiener erhielten dabei eine Kaufoption auf Basis einer Transfersumme in Höhe von acht Millionen Euro.[10]

Bei seinem ersten Spiel für die Bianconeri in der Coppa-Italia-Partie gegen den AC Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion erzielte der Uruguayer beide Treffer zum 2:1-Sieg.[11] Am Saisonende stand der Gewinn der italienischen Meisterschaft zu Buche. Zur Saison 2012/13 wurde Cáceres schließlich fest verpflichtet. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016.[12] In Turin absolvierte er seit seiner Rückkehr bis zum Abschluss der Spielzeit 2012/13 29 Spiele in der Serie A, bei denen er zwei Tore erzielte. Am Saisonende 2012/13 feierte er mit seinem Team abermals den Gewinn der Italienischen Meisterschaft. In der Saison 2013/14, die mit dem dritten Landesmeistertitel seit Cáceres' Rückkehr gekrönt wurde, kam er in der Liga 17-mal zum Zug. Auch drei Einsätze in der Champions League und acht in der Europa League sind in jener Spielzeit verzeichnet.[13] In der Spielzeit 2014/15 wurde er in zehn Partien (ein Tor) der Serie A und zwei Champions-League-Spielen (kein Tor)eingesetzt.[14] Aufgrund eines im Training erlittenen Knöchelbruchs fiel er ab dem 8. März 2015 längere Zeit verletzungsbedingt aus.[15] In jener Saison triumphierte er mit dem Team sowohl in der Coppa Italia 2014/15 als auch vorzeitig in der Meisterschaft. Zudem zog Juventus in das Finale der Champions League ein.

In der Spielzeit 2015/16 absolvierte er einschließlich seines letzten Einsatzes am 3. Februar 2016 sechs Serie-A-Partien (kein Tor).[16] Am 3. Februar 2016 zog sich Cáceres einen Achillessehnenriss am rechten Fuß zu. Es wurde eine voraussichtliche Ausfallzeit von sechs bis acht Monaten prognostiziert.[17] Eine Verlängerung seines Ende Juni 2016 auslaufenden Vertrags bei den Turinern fand nicht statt.[18]

Wechsel nach EnglandBearbeiten

Nachdem er zunächst einige Monate vereinslos gewesen war, wurde am 17. Januar 2017 vermeldet, dass Cáceres eine Übereinkunft mit dem türkischen Klub Trabzonspor zum Abschluss eines Vertrages über drei Spielzeiten erzielt habe.[19][20] Letztlich scheiterte das Engagement daran, dass er die medizinische Untersuchung bei den Türken nicht bestand.[21] Die Presse berichtete ebenfalls, dass deutliche Unterschiede hinsichtlich der finanziellen Vorstellungen der beiden Parteien existierten. Cáceres trennte sich anschließend von seinem langjährigen Berater Daniel Fonseca.[22]

Am 7. Februar 2017 vermeldete die BBC schließlich, dass Cáceres eine Übereinkunft mit dem FC Southampton in Bezug auf ein sechsmonatiges Engagement erzielt habe.[23] Am 16. Februar 2017 unterzeichnete er schließlich einen Vertrag bis Saisonende bei den Briten[24], kam jedoch lediglich einmal (kein Tor) in der Premier League zum Einsatz.[25]

Erneutes Engagement in ItalienBearbeiten

Ende Juli 2017 fand er in dem italienischen Erstligisten Hellas Verona einen neuen Arbeitgeber. Im Januar 2018 wechselte er ligaintern zu Lazio Rom.[26]

NationalmannschaftBearbeiten

Martín Cáceres debütierte in der U-20-Auswahl Uruguays bei der U-20-Südamerikameisterschaft 2007 in Paraguay, wo er mit Uruguay den dritten Platz belegte.[10] Er nahm mit Uruguays U-20-Nationalmannschaft an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2007 in Kanada teil, bei der die Mannschaft im Achtelfinale an den USA scheiterte. Er soll elf Länderspiele (kein Tor) für die U-20 absolviert haben.[27]

Am 12. September 2007 feierte Cáceres gegen die südafrikanische Nationalelf in Johannesburg sein Debüt in der uruguayischen Nationalmannschaft. 2010 gehörte er zum Aufgebot Uruguays bei der in Südafrika ausgetragenen Weltmeisterschaft. Hier stand er sowohl im Halbfinale gegen die Niederlande als auch im Spiel um Platz 3 gegen die deutsche Fußballnationalmannschaft in der Startformation. Auch gehörte Cáceres zum siegreichen Kader Uruguays bei der Copa América 2011. 2013 wirkte er beim FIFA-Konföderationen-Pokal mit. Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien war er erneut Mitglied des Aufgebots Uruguays.

Cáceres absolvierte 69 Länderspiele für sein Heimatland, bei denen ihm drei Treffer gelangen. Sein vorläufig letzter Einsatz datiert vom 17. November 2015.[28][29]

ErfolgeBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Nachdem Cáceres zuvor bereits am 17. März 2013 einen Autounfall verursacht hatte, bei dem er sich Verletzungen zuzog, die sportlich eine einmonatige Zwangspause für ihn bedingten,[30] verunglückte er Ende September 2015 erneut und fuhr mit seinem Ferrari in eine Bushaltestelle in Turin. Verletzt wurde niemand, Cáceres war bei dem Unfall aber alkoholisiert und musste für sechs Monate seinen Führerschein abgeben.[31][32]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Martín Cáceres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die U-Länderspiel-Einsatzstatistik (11 (0)) beruht ausschließlich auf der Quelle transfermarkt.de und ist inhaltlich fragwürdig
  2. Este fue un partido soñado in El País vom 21. August 2006, abgerufen am 8. Juni 2013. (spanisch)
  3. Es la hora de Cáceres auf 180.com.uy vom 5. Juli 2010, abgerufen am 8. Juni 2013. (spanisch)
  4. a b c Caceres, talento e personalità. juventus.com, 7. August 2009, abgerufen am 7. August 2009 (italienisch).
  5. Martín Cáceres unterschreibt bei „Barca“. goal.com, 6. Juni 2008, abgerufen am 11. Juli 2008.
  6. E' ufficiale: Martin Caceres in prestito alla Juventus. juventus.com, 7. August 2009, abgerufen am 7. August 2009 (italienisch).
  7. uk.reuters.com: Sevilla loan Uruguay defender Caceres from Barca
  8. MARTÍN CÁCERES, SEVILLISTA PARA LAS CUATRO PRÓXIMAS CAMPAÑAS TRAS EJERCERSE LA OPCIÓN DE COMPRA
  9. juventus.com: „Caceres: "I'm happy to be here again"“ (englisch, abgerufen am 29. Januar 2012)
  10. a b Martín Cáceres renovó contrato por cuatro años con la Juventus auf mediotiempo.com vom 25. Mai 2012, abgerufen am 8. Juni 2013. (spanisch)
  11. Fußball - Pokal: Juventus vor Final-Einzug: Sieg beim AC Mailand. fussball24.de, 8. Februar 2012, abgerufen am 8. Februar 2012.
  12. juventus.com: Caceres at Juventus up until 2016 (englisch, abgerufen am 25. Mai 2012)
  13. Profil auf kicker.de, abgerufen am 1. Februar 2015
  14. Profil 2014/15 auf kicker.de, abgerufen am 5. Juni 2015
  15. Knöchelbruch: Caceres fehlt Juve beim BVB auf kicker.de, abgerufen am 20. Mai 2015
  16. Profil 2015/16 auf kicker.de, abgerufen am 29. Juni 2016
  17. Fuerza Pelado (spanisch) auf futbol.com.uy vom 4. Februar 2016, abgerufen am 4. Februar 2016
  18. Martín Cáceres, ofrecido al VCF (spanisch) auf plazadeportiva.com vom 18. Juli 2016, abgerufen am 30. Juli 2016
  19. Martín Cáceres viaja para incorporarse al Trabzonspor de Turquía (spanisch) auf futbol.com.uy vom 17. Januar 2017, abgerufen am 17. Januar 2017
  20. Cáceres viajó a Turquía para jugar en Trabzonspor (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 17. Januar 2017, abgerufen am 17. Januar 2017
  21. El fichaje de Cáceres por el Trabzonspor, frustrado ‘in extremis’ (spanisch) in Mundo Deportivo vom 20. Januar 2017, abgerufen am 23. Januar 2017
  22. Tras la fallida operación a Turquía, Martín Cáceres rompió vínculo con Fonseca (spanisch) auf futbol.com.uy vom 23. Januar 2017, abgerufen am 23. Januar 2017
  23. Martín Cáceres firmará por seis meses en el Southampton inglés (spanisch) auf futbol.com.uy vom 7. Februar 2017, abgerufen am 7. Februar 2017
  24. Saints sign Cáceres southamptonfc.com, am 16. Februar 2017, abgerufen am 27. Februar 2017
  25. Profil 2016/17 auf kicker.de, abgerufen am 9. Juli 2017
  26. Il difensore José Martín Cáceres Silva è ufficialmente un calciatore della Prima Squadra della Capitale. In: sslazio.it. Lazio Rom, abgerufen am 8. Januar 2018 (italienisch).
  27. Profil auf www.transfermarkt.de, abgerufen am 13. Februar 2014 - Diese Quelle ist für U-Länderspiele in Südamerika unsicher
  28. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf rsssf.com, abgerufen am 7. September 2013
  29. Uruguay - International Matches 2011-2015 (Stand: 17. November 2015), abgerufen am 28. November 2015
  30. Preocupación (spanisch) auf futbol.com.uy vom 17. März 2013, abgerufen am 16. März 2016
  31. Lo pelaron (spanisch) auf futbol.com.uy vom 29. September 2015, abgerufen am 16. März 2016
  32. orf.at: Juve-Verteidiger Cáceres kracht mit Ferrari in Bushaltestelle Artikel vom 29. September 2015