Liste von Anschlägen auf Auslandsvertretungen

Wikimedia-Liste

Dies ist eine Auflistung von Anschlägen auf Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate), ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Jahr Datum Diplomatische Vertretung (Land) Land des Geschehens Ort/Stadt des Geschehens Tote Verletzte Bemerkungen, Einzelnachweise und weiterführende Artikel (u. a. mit Verweisen in die englische Wikipedia: (en))
1829 11. Februar Flagge Russlands Russisches Kaiserreich Flagge des Iran Persien Teheran 45 0 Tod von Alexander Sergejewitsch Gribojedow
1900 20. Juni –

14. August

Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Flagge Frankreichs Dritte Französische Republik
Deutsches Kaiserreich Deutsches Kaiserreich
Flagge Japans Japanisches Kaiserreich
Flagge Russlands Russisches Kaiserreich
Flagge Italiens Königreich Italien
Spanien Spanien
Osterreich-Ungarn  Österreich-Ungarn
Belgien Königreich Belgien
Niederlande Königreich der Niederlande
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Liste der chinesischen Flaggen Kaiserreich China Peking 68 Angriff der „Boxer“ auf die ausländischen Gesandtschaften: Boxeraufstand
1924 18. Juli Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Flagge des Iran Persien Teheran 1 0 Muslimische Geistliche und Soldaten des iranischen Militärs erschlugen Robert W. Imbrie, den Konsul der Vereinigten Staaten in Teheran, nachdem fälschlicherweise angenommen wurde, er habe einen Brunnen vergiftet.[1]
1926 16. Mai Argentinien Argentinien Buenos Aires 0 0[2] Bombenanschlag nach dem Prozess und den Hinrichtungen von Sacco und Vanzetti.[3]
4. Juni Uruguay Uruguay Montevideo 0 0
1927 24. März

Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Flagge Japans Japanisches Kaiserreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Flagge der Republik China Republik China (Taiwan) Nanjing Nanjing-Vorfall im Jahr 1927 (en)
1937 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Flagge Spaniens Zweite Spanische Republik Valencia Luftangriffe der nationalistischen Truppen während des spanischen Bürgerkriegs beschädigten die britische Botschaft und zerstörten das paraguayische Konsulat.[4]
Paraguay Paraguay
1941 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Spanien Spanien Madrid Am 24. Juni, in den Tagen nach der Kriegserklärung des Deutschen Reiches an die Sowjetunion, stürmten Mitglieder der Falange die britische Botschaft mit einem Lastwagen voller Steine. Botschaftsangehörige sowie 16 entflohene Kriegsgefangene verhinderten einen versuchten Einbruch der Falangisten. Der spanische Diktator Francisco Franco wies den Vorfall als Reaktion auf einen Protest des britischen Botschafters Samuel Hoare als "Kleinigkeit in Bezug auf junge Hitzköpfe" zurück.[5][6][7]
1946 Italien Italien Rom Irgun Zwai Leumi; Botschafts-Bombenattentat im Jahr 1946 (en)
1951 19. Februar Sowjetunion Sowjetunion Albanien Albanien Tirana 0 Bombenangriffe führten zum Massaker von 1951 in Albanien (en)
1952 8. November und 5. Dezember Tschechoslowakei Tschechoslowakei Israel Israel Tel Aviv 0 Von der Kingdom of Israel-Gruppe (en) als Reaktion auf die Verfolgung von Juden in der Tschechoslowakei verübt.[8]
1953 9. Februar Sowjetunion Sowjetunion Israel Israel Tel Aviv 0 3 Von der Kingdom of Israel-Gruppe als Reaktion auf die Ärzteverschwörung und andere Verfolgungsfälle im Ostblock verübt.[9]
1955 14. – 16. Februar Flagge Rumäniens Sozialistische Republik Rumänien Schweiz Schweiz Bern 0 Besetzung der rumänischen Botschaft in Bern
1957 24. Mai Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Flagge der Republik China Republik China (Taiwan) Taipeh 3 38 Reynolds-Unruhen (en)
1958 27. Juli Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Turkei Türkei Ankara 0 0 Diese Bombenanschläge fielen mit der Ankunft von Außenminister John Foster Dulles zu Treffen des über den Bagdad-Pakt zusammen.[10]
1962 28. November Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Flagge Deutschlands Westdeutschland (BRD) Bonn 1 1 Angriff der kroatischen Kreuzfahrerbruderschaft.[11]
1963 16. September Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Indonesien Indonesien Jakarta 0 0 Ein Mob-Angriff verbrannte die Botschaft und zertrümmerte alle Fenster.[12]
1964 5. und 8. März Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gabun Gabun Libreville 0 0 Bombenattentat auf US-Botschaft in Libreville (en)
18. März Marokko Marokko Sowjetunion Sowjetunion Moskau 0 0 Proteste in Moskau im Jahr 1964 (en)
30. Juni Philippinen Philippinen Flagge Südvietnams Südvietnam Saigon Bombenattentat[13]
1965 30. März Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 22 188 Siehe: Botschaft der Vereinigten Staaten in Saigon
1966 Kuba Kuba Kanada Kanada Ottawa 0 Siehe: Botschaft von Kuba in Ottawa (en)
Portugal Portugal Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo Kinshasa
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Flagge Deutschlands Westdeutschland (BRD) Stuttgart 1 0 Überfall der Kroatischen Revolutionären Bruderschaft.[11]
1967 28. – 29. Januar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington, D.C., New York City, Chicago, San Francisco Bombenattentat[14]
Kanada Kanada Ottawa
Sowjetunion Sowjetunion China Volksrepublik Volksrepublik China Peking Siehe: Kulturrevolution[15]
August Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Juni Libyen Libyen Bengasi Vorfall geschah während des Sechstagekriegs[16]
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
19. September Flagge der Republik China Republik China (Taiwan) Flagge Südvietnams Südvietnam Saigon 0 12 Bombing[17]
Oktober China Volksrepublik Volksrepublik China Indonesien Indonesien Jakarta 0 0 Folge auf das Massaker in Indonesien 1965–1966.[18]
29. November Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Australien Australien Melbourne 0 1 [11]
1968 31. Januar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Flagge Südvietnams Südvietnam Saigon 5 Siehe: Botschaft der Vereinigten Staaten in Saigon
21. Februar Sowjetunion Sowjetunion Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington, D.C. 0 0 [19]
Oktober Singapur Singapur Indonesien Indonesien Jakarta Plünderung der Botschaft als Reaktion auf die Hinrichtung von zwei indonesischen Marinesoldaten die für den MacDonald Bombenanschlag (en) verantwortlich sind.[20]
Philippinen Philippinen Malaysia Malaysia Kuala Lumpur Während des Nordborneo-Disputs.[21]
1969 Sowjetunion Sowjetunion China Volksrepublik Volksrepublik China Peking Im Zuge des Zwischenfalls am Ussuri.
Juni Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Australien Australien Sydney [22]
November Canberra [22]
1970 21. Oktober Melbourne [11]
1971 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Republik Khmer Republik Khmer Phnom Penh [23]
7. April Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Schweden Schweden Stockholm 1 0 Schießerei in Botschaft (en). Botschafter Vladimir Rolović (en) wurde dabei getötet von Hrvatski narodni otpor
1972 2. Februar Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Irland Irland Dublin 0 20 Siehe: Blutsonntag (Nordirland 1972)[24]
17. Februar Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Australien Australien Perth Bewaffneter Angriff.[11][25]
28. Dezember Israel Israel Thailand Thailand Bangkok 0 Geiselnahme in Bangkok im Dezember 1972 (en)
Kuba Kuba Kanada Kanada Montreal 1
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Philippinen Philippinen Manila 0 1
1973 1. März Saudi-Arabien Saudi-Arabien Sudan Sudan Khartum 3 Hinrichtungen in Khartum im März 1973
1973 14. Dezember Algerien Algerien Frankreich Frankreich Marseille 4 23 (en)
1974 7. Februar Japan Japan Kuwait Kuwait Kuwait 0 Geiselnahme in der japanischen Botschaft Kuwait 1974
19. August Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Zypern Republik Zypern Nicosia 2 0 Verübt durch die Türkische Widerstandsorganisation
13. September Frankreich Frankreich Niederlande Niederlande Den Haag 0 (en)
1975 24. April Flagge Deutschlands Westdeutschland (BRD) Schweden Schweden Stockholm 4 Geiselnahme von Stockholm
29. April Israel Israel Flagge Südafrikas Südafrika Johannesburg 4 82
Agypten Ägypten Spanien Spanien Madrid
4. August Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Malaysia Malaysia Kuala Lumpur Verübt durch die Japanische Rote Armee
1975 4. – 19. Dezember Indonesien Indonesien Niederlande Niederlande Amsterdam 1 (en)
1977 18. November Agypten Ägypten Griechenland Griechenland Athen 1 Eine Gruppe arabischer Studenten stürmte die ägyptische Botschaft in Athen, um gegen die historische Reise des ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat nach Jerusalem zu protestieren. Die Wachen der Botschaft eröffneten das Feuer auf die Demonstranten.[26][27]
18. November Libanon Libanon Beirut 1 8 Eine Rakete, die auf die ägyptische Botschaft abgefeuert wurde, tötete einen Wachmann und verwundete zwei weitere Wachen und sechs Soldaten aus Saudi-Arabien. Dieser Vorfall war eine Reaktion auf die historische Reise des ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat nach Jerusalem.[26][27]
1978 Flagge des Irak Irak Frankreich Frankreich Paris
1979 Costa Rica Costa Rica El Salvador El Salvador San Salvador
Frankreich Frankreich
14. Februar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Iran Iran Teheran 0 1 (en)[28]
18. Mai Kuba Kuba Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington, D.C. Verübt durch Omega 7 (en)[29]
14. Juli Flagge Ägyptens Ägypten Turkei Türkei Ankara 3 Zweitägige Geiselnahme durch vier Mitglieder der Gruppe As-Sa'iqa.[30][31]
4. November Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Iran Iran Teheran 9 Geiselnahme von Teheran
22. November Pakistan Pakistan Islamabad 4 (en)
2. Dezember Libyen Libyen Tripolis (en)
1980 27. Februar –

27. April

Dominikanische Republik Dominikanische Republik Kolumbien Kolumbien Bogotá 1 Belagerung der Botschaft der Dominikanischen Republik (en)
31. Januar Spanien Spanien Guatemala Guatemala Guatemala-Stadt 36 2 Angriff auf die spanische Botschaft in Guatemala-Stadt (en)
30. April – 5. Mai Iran Iran Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich London 7 Geiselnahme in der iranischen Botschaft in London 1980
1981 24. – 25. September Turkei Türkei Frankreich Frankreich Paris 1 Angriff auf das türkische Konsulat in Paris (en)
15. Dezember Flagge des Irak Irak Libanon Libanon Beirut 61 100+ Bombenanschlag auf die irakische Botschaft (en)
1982 24. Mai Frankreich Frankreich Beirut 14 22 Car bombing of the French embassy in Beirut. The Front for the Liberation of Lebanon from Foreigners claimed responsibility.[32]
23. Dezember Israel Israel Australien Australien Sydney (en)
Polen Polen Schweiz Schweiz Bern
Sowjetunion Sowjetunion Afghanistan Afghanistan Kabul
1983 18. April Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Libanon Libanon Beirut 64 Bombenanschlag auf die US-Botschaft in Beirut 1983
27. August Philippinen Philippinen Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington, D.C. 0 Drei nicht identifizierte Männer warfen selbst gebaute Bomben in die Lobby der Botschaft.[33]
12. Dezember Frankreich Frankreich Kuwait Kuwait Kuwait 0 (en)
12. Dezember Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6
27. Juli Turkei Türkei Portugal Portugal Lissabon 7 Anschlag auf die türkische Botschaft in Lissabon
1984 20. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Libanon Libanon Beirut 24 (en)
26. November Kolumbien Kolumbien Bogota 1 7 [34][35]
1985 12. März Turkei Türkei Kanada Kanada Ottawa 1 (en)
15. Mai Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Peru Peru Lima Die Terroristengruppe Sendero Luminoso bombardierte eine Reihe von Zielen in Lima, darunter die sowjetische und die chinesische Botschaft. Zwei Dynamitstangen wurden über die Mauer der Residenz des US-Botschafters geworfen, ohne größere Schäden zu verursachen.[35][36]
China Volksrepublik Volksrepublik China
Sowjetunion Sowjetunion
1986 April 9.-? Nigeria Nigeria Philippinen Philippinen Makati 0
15. April Frankreich Frankreich Libyen Libyen Tripolis Im Laufe der Operation El Dorado Canyon
Japan Japan Indonesien Indonesien Jakarta Verübt durch die Japanische Rote Armee
Kanada Kanada
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
November Portugal Portugal Lissabon Verübt durch Forças Populares 25 de Abril (en)
23. November Turkei Türkei Australien Australien Melbourne 1 (en)
1987 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Italien Italien Rom Verübt durch die Japanische Rote Armee
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Kuwait Kuwait Iran Iran Teheran Als Reaktion auf das Massaker in Mekka
Saudi-Arabien Saudi-Arabien
1988 Sowjetunion Sowjetunion
1989 Afghanistan Afghanistan Kabul
17. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kolumbien Kolumbien Bogota Für den Angriff verantwortlich gemacht: FARC
1990 Flagge Südafrikas Südafrika Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich London Unruhen durch die Kopfsteuer
1991 Flagge des Irak Irak Finnland Finnland Helsinki Irakisch-kurdische Proteste im Zuge des Aufstands im Irak 1991
1992 17. März Israel Israel Argentinien Argentinien Buenos Aires 29 Anschlag von Buenos Aires 1992
April Iran Iran Kanada Kanada Ottawa Verübt durch die Volksmudschahedin[37][38]
Australien Australien Canberra 0 1
Deutschland Deutschland Bonn, Hamburg 0 4
Danemark Dänemark Kopenhagen
Niederlande Niederlande Den Haag
Norwegen Norwegen Oslo 0 1
Schweden Schweden Stockholm 0 3
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich London
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten New York
1993 27. Juli Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Peru Peru Lima Angriff der Sendero Luminoso
1994 26. Juli Israel Israel Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich London 0 (en)
1995 Chile Chile Nicaragua Nicaragua Managua 0 (en)
17. Juni Frankreich Frankreich Australien Australien Perth 0 (en)
19. November Agypten Ägypten Pakistan Pakistan Islamabad 19 (en)
6. September Pakistan Pakistan Afghanistan Afghanistan Kabul 1 (en)
13. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Russland Russland Moskau
1996 – 1997 17. Dezember – 22. April Japan Japan Peru Peru Lima 3 Geiselnahme in der japanischen Botschaft Lima 1996
1998 Russland Russland Lettland Lettland Riga 0 (en)
Iran Iran Afghanistan Afghanistan Masar-e Scharif 11 (en)
21. Juni Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Libanon Libanon Beirut Angriff der Hisbollah
7. August Kenia Kenia Nairobi 212 Terroranschläge auf die Botschaften der Vereinigten Staaten in Daressalam und Nairobi
Tansania Tansania Daressalam 11
1999 7. Mai China Volksrepublik Volksrepublik China Serbien Serbien Belgrad 3 Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten China Volksrepublik Volksrepublik China Peking 0 Als Reaktion auf die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad
Flagge Myanmars Myanmar Thailand Thailand Bangkok 0 (en)
2000 1. August Philippinen Philippinen Indonesien Indonesien Jakarta 2 21 (en)
2002 22. Januar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Indien Indien Kalkutta 5 (en)[39]
12. April Kuba Kuba Venezuela Venezuela Caracas 0 Teil des Putschversuchs in Venezuela im Jahr 2002 (en)
14. Juni Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pakistan Pakistan Karatschi 12
12. Oktober Philippinen Philippinen Indonesien Indonesien Manado [40]
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Denpasar
2003 25. Februar Kolumbien Kolumbien Venezuela Venezuela Caracas 0 0 [41]
Spanien Spanien 0 0 [41]
28. Februar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pakistan Pakistan Karatschi 2 0 Für den Angriff verantwortlich gemacht: Al-Qaeda
Jordanien Jordanien Irak Irak Baghdad 17 Bombenanschlag (en)
Pakistan Pakistan Afghanistan Afghanistan Kabul 0 0 Angriff (en)
Turkei Türkei Irak Irak Baghdad 1 Bombenanschlag[42]
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Turkei Türkei Istanbul 71 Terroranschläge in Istanbul 2003
2004 Israel Israel Usbekistan Usbekistan Taschkent 2 Bombenanschlag (en)
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2
Australien Australien Indonesien Indonesien Jakarta 9 Terroranschlag auf die australische Botschaft in Jakarta
Malaysia Malaysia Philippinen Philippinen Manila
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Saudi-Arabien Saudi-Arabien Dschidda
2006 7. Februar Danemark Dänemark Iran Iran Teheran
2. März Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pakistan Pakistan Karatschi 4 Für den Angriff verantwortlich gemacht: Al-Qaeda
12. September Syrien Syrien Damaskus 4
Danemark Dänemark Libanon Libanon Beirut
Syrien Syrien Damaskus
Italien Italien Libyen Libyen Bengasi
Pakistan Pakistan Sri Lanka Sri Lanka Colombo (en)
2007 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Griechenland Griechenland Athen 0
Spanien Spanien Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo Kinshasa
Russland Russland Costa Rica Costa Rica San José Geiselnahme
China Volksrepublik Volksrepublik China Indien Indien Neu-Delhi
2008 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Serbien Serbien Belgrad 1[43][44] Im Zuge der serbischen Proteste gegen die Unabhängigkeit des Kosovos
Kroatien Kroatien
10. März China Volksrepublik Volksrepublik China Kanada Kanada Toronto Siehe: Tibetische Unruhen 2008
11. März Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington, D.C.
14. März Kanada Kanada Calgary
15. März Australien Australien Sydney 1
16. März Frankreich Frankreich Paris
20. März Osterreich Österreich Wien
Ungarn Ungarn Budapest
Niederlande Niederlande Den Haag
Schweiz Schweiz Zürich
Israel Israel Mauretanien Mauretanien Nouakchott
Danemark Dänemark Pakistan Pakistan Islamabad (en)
7. Juli Indien Indien Afghanistan Afghanistan Kabul 58 141 Autobombenanschlag auf die indische Botschaft in Kabul.[45][46]
Oktober Turkei Türkei Finnland Finnland Helsinki Hintergrund: Konflikt zwischen der Republik Türkei und der PKK
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Turkei Türkei Istanbul 6 Anschlag in Istanbul am 9. Juli 2008
Jemen Jemen Sanaa 19 (en)
Athiopien Äthiopien Somalia Somalia Hargeysa 30 (en)
Griechenland Griechenland Deutschland Deutschland Berlin
2009 Frankreich Frankreich Mauretanien Mauretanien Nouakchott 3 (en)
Danemark Dänemark Schweden Schweden Stockholm
4. Februar Vatikanstadt Vatikanstadt Venezuela Venezuela Caracas [47]
18. Februar Pakistan Pakistan Iran Iran Teheran (en)
Slowakei Slowakei Ungarn Ungarn Budapest
5. Juli China Volksrepublik Volksrepublik China Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Los Angeles (en)[48]
6. Juli Deutschland Deutschland München
Niederlande Niederlande Amsterdam
7. Juli Norwegen Norwegen Oslo
13. Juli Turkei Türkei Ankara
25. August Griechenland Griechenland Serbien Serbien Belgrad Im Zuge der Ausschreitungen in Griechenland 2008[49]
8. Oktober Indien Indien Afghanistan Afghanistan Kabul 17 (en)
2010 Belgien Belgien Griechenland Griechenland Athen Begangen durch Verschwörung der Feuerzellen
Bulgarien Bulgarien
Chile Chile
Deutschland Deutschland
Niederlande Niederlande
Mexiko Mexiko
Russland Russland
Schweiz Schweiz
Frankreich Frankreich
Schweiz Schweiz Italien Italien Rom Federazione Anarchica Informale beanspruchten die Tat für sich.[50]
Chile Chile
Griechenland Griechenland
Frankreich Frankreich Mali Mali Bamako [51]
11. Mai Pakistan Pakistan Iran Iran Teheran (en)
5. April Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Pakistan Pakistan Peshawar 6 (en)
26. Februar Indien Indien Afghanistan Afghanistan Kabul 18 (9 Indians) (en)
2011 26. Mai Serbien Serbien Russland Russland Moskau Begangen durch Mitglieder der Nationalbolschewistische Partei Russlands nach der Verhaftung von Ratko Mladić.
Frankreich Frankreich Syrien Syrien Damaskus Hintergrund: Bürgerkrieg in Syrien seit 2011[52]
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
9. – 10 September Israel Israel Agypten Ägypten Kairo (en)
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Afghanistan Afghanistan Kabul Hintergrund: Krieg in Afghanistan seit 2001[53]
Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Sarajevo [54]
Frankreich Frankreich Syrien Syrien Damaskus Hintergrund: Bürgerkrieg in Syrien seit 2011[55]
Turkei Türkei
Saudi-Arabien Saudi-Arabien
29. November Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Iran Iran Teheran Erstürmung der britischen Botschaft in Teheran
2012 8. November Japan Japan Korea Sud Südkorea Seoul Ein Chinese warf vier Molotovcocktails auf die japanische Botschaft, um gegen die Kriegsverbrechen Japans im Zweiten Weltkrieg zu protestieren.[56]
Belarus Belarus Kirgisistan Kirgisistan Bischkek [57]
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Agypten Ägypten Kairo Reaktion auf Innocence of Muslims[58]
9. Juli Japan Japan Korea Sud Südkorea Seoul [59]
11. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Libyen Libyen Benghazi 4 4 – 30 Bengasi-Anschlag[60][61][62][63]
Jemen Jemen Sanaa Reaktion auf Innocence of Muslims[64]
Tunesien Tunesien Tunis Reaktion auf Innocence of Muslims
Deutschland Deutschland Sudan Sudan Khartum Reaktion auf Innocence of Muslims
Japan Japan China Volksrepublik Volksrepublik China Shenyang 0 (en)
2013 1. Februar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Turkei Türkei Ankara 2 Selbstmordanschlag auf die US-Botschaft in Ankara 2013
23. April Frankreich Frankreich Libyen Libyen Tripolis 0 Autobombenanschlag der al-Qaida im Maghreb[65]
25. Juli Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 0 [66]
29. Juni Pakistan Pakistan
3. August Indien Indien Afghanistan Afghanistan Dschalalabad 9 21 [67]
7. August Pakistan Pakistan Indien Indien Neu-Delhi
13. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Afghanistan Afghanistan Herat 2 20 (en)
3. Oktober Russland Russland Libyen Libyen Tripolis 1 [68]
5. November Vatikanstadt Vatikanstadt Syrien Syrien Damaskus [69]
8. November Serbien Serbien Kroatien Kroatien Rijeka [70]
11. November Russland Russland Polen Polen Warschau [71]
19. November Iran Iran Libanon Libanon Beirut 20+ 50+ (en)
19. Dezember Pakistan Pakistan Bangladesch Bangladesch Dhaka (en)
2014 22 Mai Indien Indien Afghanistan Afghanistan Herat [72]
14. Juni Russland Russland Ukraine Ukraine Kiew 0 0 Proteste von Ukrainern nach Abschuss einer Iljuschin Il-76 (bei dem 49 ukrainische Soldaten starben) durch russische Milizen in der Nähe von Luhansk.[73][74][75]
13. November Agypten Ägypten Libyen Libyen Tripolis 0 0
Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 0 0
2015 17. Januar Algerien Algerien 0 3
22. Februar Iran Iran 0 0
12. April Korea Sud Südkorea 2 1
13. April Marokko Marokko 0 0
21. April Spanien Spanien 0 0
12. Juni Tunesien Tunesien 0 0
24. Juni Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Somalia Somalia Mogadischu 3 7
8. Juli Thailand Thailand Turkei Türkei Istanbul 6. Jahrestag der Ürümqi-Unruhen
9. Juli China Volksrepublik Volksrepublik China Ankara
11. Juli Italien Italien Agypten Ägypten Kairo 1 4 Für die Tat verantwortlich gemacht: Islamischer Staat
24. Juli China Volksrepublik Volksrepublik China Australien Australien Sydney 0 1 7. Jahrestag der Tibetischen Unruhen 2008
26. Juli Somalia Somalia Mogadischu 12 0 Für die Tat verantwortlich gemacht: al-Shabaab (Miliz)
29. Juli Niger Niger Agypten Ägypten Kairo 1 2 Für die Tat verantwortlich gemacht: al-Qaida
10. August Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Turkei Türkei Istanbul 0 1 Für die Tat verantwortlich gemacht: Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front
20. September Russland Russland Syrien Syrien Damaskus 0 0
25. November Turkei Türkei Russland Russland Moskau 0 0 Proteste nach dem Abschuss einer Suchoi Su-24 der russischen Luftwaffe 2015[76]
11. Dezember Spanien Spanien Afghanistan Afghanistan Kabul 2 9 Für die Tat verantwortlich gemacht: Taliban
2016 3. Januar Saudi-Arabien Saudi-Arabien Iran Iran Teheran und Maschhad (en)
11. Mai Australien Australien Irak Irak Baghdad 1
30. August China Volksrepublik Volksrepublik China Kirgisistan Kirgisistan Bischkek 1 3 [77]
10. November Deutschland Deutschland Afghanistan Afghanistan Mazar-i-Sharif 6 120 Anschlag in Masar-e Scharif 2016
2017 29. März Polen Polen Ukraine Ukraine Luzk 0 0 Angriff auf polnisches Konsulat in Luzk mit einem Granatwerfer.[78][79]
2018 15. Januar Indien Indien Afghanistan Afghanistan Kabul 0 0 Raketenangriff auf die indische Botschaft in Kabul.[80]
6. Februar Russland Russland Afghanistan Afghanistan Kabul 0 0 Versuchter Autobombenanschlag auf die russische Botschaft in Kabul.[81]
11. Februar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Korea Sud Südkorea Seoul 0 0 Versuchter Brandanschlag auf die US-Botschaft in Seoul.[82]
22. Februar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Montenegro Montenegro Podgorica 1 0 Granatenangriff auf die US-Botschaft in Podgorica. Bei einer zweiten Granatenexplosion starb der Attentäter.[83]
2. März Frankreich Frankreich Burkina Faso Burkina Faso Ouagadougou 5 ? Bei zwei koordinierten Anschlägen wurde auch die französische Botschaft in Ouagadougou von mit Sturmgewehren und Granaten bewaffneten Angreifern der Dschamāʿat Nusrat al-Islām wa-l-Muslimīn attackiert. Bei diesem Anschlag wurden vier Angreifer und ein Wachmann getötet und eine unbekannte Anzahl von Personen verletzt.[84]
11. März Iran Iran Osterreich Österreich Wien 1 1 Messerangriff auf einen Wachsoldaten durch einen ägyptischen Staatsbürger.[85]
19. März Turkei Türkei Danemark Dänemark Kopenhagen 0 0 Brandanschlag auf die türkische Botschaft.[86]
16. April Indien Indien Nepal Nepal Biratnagar 0 0 Anschlag mit Schnellkochtopfbombe auf das indische Konsulat in Biratnagar. Die CPN-M soll verantwortlich sein.[87]
11. August Turkei Türkei Niederlande Niederlande Amsterdam 0 0 Bombenanschlag der PKK auf das türkische Konsulat in Amsterdam.[88]
7. September Iran Iran Irak Irak Basra Brandanschlag.[89]
4. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Agypten Ägypten Kairo 0 0 Versuchter Bombenanschlag der Umar Abd ar-Rahman-Brigade auf die US-Botschaft in Kairo.[90]
17. September Iran Iran Griechenland Griechenland Athen 0 0 Angriff der Rouvikonas auf die iranische Botschaft in Athen.[91]
28. September Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Irak Irak Basra 0 0 Raketenangriff auf das US-Konsulat in Basra.[92]
23. November China Volksrepublik Volksrepublik China Pakistan Pakistan Karatschi 7 1 Drei mit Schusswaffen und Handgranaten bewaffnete Selbstmordattentäter griffen das chinesische Konsulat in Karatschi an. Vier Polizisten und Zivilisten und drei Angreifer starben, eine Person wurde verletzt. Die Balochistan Liberation Army übernahm die Verantwortung für den Angriff.[93]
30. November Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mexiko Mexiko Guadalajara 0 0 Für den Granatenangriff auf die US-Botschaft in Guadalajara wird das Kartell Jalisco Nueva Generación verdächtigt[94]
27. Dezember Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Irak Irak Bagdad 0 0 Mörserangriff auf die US-Botschaft in Bagdad[95]
2019 22. Februar Korea Nord Nordkorea Spanien Spanien Madrid Raub von Computern und Akten.[96]
3. November Iran Iran Irak Irak Karbala 3 0 Botschaftsangriff im Rahmen der Unruhen im Irak (en)[97]
10. November Venezuela Venezuela Bolivien Bolivien La Paz Randale im Rahmen der landesweiten Proteste in Bolivien im Zuge der Präsidentschaftswahl in Bolivien 2019.[98][99]
27. November Iran Iran Irak Irak Nadschaf Botschaftsangriff im Rahmen der Unruhen im Irak[100][101]
1. Dezember Iran Iran Irak Irak Nadschaf Botschaftsangriff im Rahmen der Unruhen im Irak[101]
31. Dezember Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Irak Irak Baghdad Angriff auf die US-Botschaft im Irak im Dezember 2019 (en)[102]
2020 10. Februar Iran Iran Nigeria Nigeria Abuja Stürmung der iranischen Botschaft aus Protest gegen die Islamische Bewegung in Nigeria[103]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Infoplease.com
  • Pyotr A. Litvishko: International Law Aspects of the Criminal Proceedings concerning the Attack on the Embassy of the Russian Federation in Kiev. In: Alexander I. Bastrykin (Hrsg.): The Tragedy of Southeastern Ukraine. The White Book of Crimes. 2nd ed. The RF Investigative Committee, Moscow 2015, ISBN 978-5-9906835-2-5, S. 329–339; mid.ru (PDF; 35 MB)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IMBRIE MURDER LAID TO RELIGIOUS HATE. In: The New York Times. Juli 1924 (Online [abgerufen am 21. Oktober 2016]).
  2. PETER A. JAY DEAD; LONG A DIPLOMAT; Descendant of the First Chief Justice of U. S. an Ambassador to Argentina. In: The New York Times. 19. Oktober 1933 (Online [abgerufen am 1. August 2013]).
  3. American Legation Bombed in Uruguay. In: The New York Times. Associated Press, 4. Juni 1926 (Online [abgerufen am 27. September 2012]).
  4. 5 Planes Bomb Valencia. In: The New York Times. Associated Press, 29. Mai 1937 (Online [abgerufen am 27. September 2012]).
  5. WAIS - World Association for International Studies.Vorlage:Cite web/temporär
  6. Paul Preston: Franco: A Biography. Fontana Press, London 1994, ISBN 978-0-00-686210-9.
  7. Samuel Hoare: Ambassador on Special Mission. 1946, S. 114–5.
  8. Ami Pedahzur, Arie Perliger: Jewish Terrorism in Israel. Hrsg.: Columbia University. New York Press, 2009, ISBN 978-0-231-15446-8, S. 176.
  9. Ami Pedahzur, Arie Perliger: Jewish Terrorism in Israel. Hrsg.: Columbia University. New York Press, 2009, ISBN 978-0-231-15446-8, S. 31–33.
  10. Terror Bombings Mark Arrival Of Dulles In Turkey: U. S. Centers Targets Of Two Blasts. In: The Hartford Courant. Associated Press, 27. Januar 1958, S. 1.
  11. a b c d e Blog :: MMC RTV Slovenija. rtvslo.si, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  12. 1963 sacking of the Embassy. Abgerufen am 14. Juni 2016.Vorlage:Cite web/temporär
  13. Bomb. The Age, Juli 1964, abgerufen am 14. Mai 2015.
  14. USA: BOMB DAMAGE AT YUGOSLAV CONSULATE. itnsource.com, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  15. Peking embassy siege veterans recall the Red Guards’ summer of hate. In: The Independent. 16. August 1997, abgerufen am 26. Februar 2018.Vorlage:Cite web/temporär
  16. Recalling the Attack on the U.S. Compound in Benghazi - 1967. Association for Diplomatic Studies and Training, abgerufen am 20. Juni 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  17. Chinese Nationalist Embassy in Saigon Is Blasted. In: The New York Times. 19. September 1967 (Online [abgerufen am 1. August 2013]).
  18. Indonesia: A Country Study United States Government Publishing Office, 2011
  19. Peter Grose: Soviet Embassy Bombed; Johnson Orders Inquiry. In: The New York Times. 22. Februar 1968 (Online [abgerufen am 27. September 2012]).
  20. Philippe Régnier: Singapore: A City-state in South-East Asia. University of Hawaii Press, 1991, ISBN 978-0-8248-1407-6, S. 153– (Google Books).
  21. The Spokesman-Review - Google News Archive Search. Abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  22. a b W. Heitmeyer, H. G. Haupt, S. Malthaner, A. Kirschner: Control of Violence: Historical and International Perspectives on Violence in Modern Societies. Springer New York, 2010, ISBN 978-1-4419-0383-9, S. 405 (Google Books [abgerufen am 23. Februar 2017]).
  23. Leo J. Daugherty: The Marine Corps and the State Department: Enduring Partners in United States Foreign Policy, 1798-2007. McFarland, 2009, ISBN 978-0-7864-3796-2, S. 152– (Google Books [abgerufen am 10. Oktober 2012]).
  24. 1972: British embassy in Dublin destroyed. BBC News, 2. Februar 1972, abgerufen am 1. August 2013.
  25. ParlInfo - Terrorism in the nineties: issues and problems. | SOME SIGNIFICANT INCIDENTS OF POLITICALLY MOTIVATED VIOLENCE IN AUSTRALIA. parlinfo.aph.gov.au, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  26. a b Nicholas Gage: Palestinians Storm Embassy In Athens. In: The New York Times. 19. November 1977, S. 1, abgerufen am 4. März 2015.
  27. a b Lawrence Wright: Thirteen Days in September: Carter, Begin, and Sadat at Camp David. Alfred A Knopf, 2014, ISBN 978-0-385-35203-1, S. 38.
  28. David Patrick Houghton: US foreign policy and the Iran hostage crisis. [Online-Ausg.]. Auflage. Cambridge University Press, Cambridge [u. a.] 2001, ISBN 978-0-521-80509-4, S. 77 (Google Books).
  29. Christopher Hewitt: Political Violence and Terrorism in Modern America: A Chronology (= Praeger Security International Series). Greenwood Publishing Group, 2005, ISBN 978-0-313-33418-4, S. 121 (Google Books).
  30. Palestinians surrender after siege in Ankara. In: Lodi News-Sentinel. United Press International, 20. Juli 1979, abgerufen am 20. Juni 2014.
  31. Terrorists Turned Over to Turkish Court. In: The Washington Post. 20. Juli 1979, S. A8.
  32. Incident Detail. In: Database of Worldwide Terrorism Incidents. RAND Corporation, abgerufen am 3. August 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  33. Trio Sought In Bombing Of Philippine Embassy. Sarasota Herald-Tribune, 29. August 1983, abgerufen am 14. Mai 2015.
  34. Embassy Bombing in Colombia Spurs More Americans To Leave. In: The Hartford Courant. Associated Press, 28. November 1984, S. A16.
  35. a b Lethal Terrorist Actions Against Americans 1973-1985. Bureau of Diplomatic Security, abgerufen am 20. Juni 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  36. Police round up 3,500 after Lima bomb blitz. In: The Globe and Mail. Associated Press, 18. Mai 1985, S. 13.
  37. afr.com
  38. upi.com
  39. Gunmen attack US centre in Calcutta. BBC News, 22. Januar 2002, abgerufen am 31. Juli 2013.
  40. Alifuru67: REUTERS * Blast rocks Philippine consulate in Indonesian city. Oocities.org, 12. Oktober 2002, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  41. a b James Anderson: International News: Morning explosions in Venezuela damage two diplomatic missions (02/26/03). seMissourian.com, 26. Februar 2003, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  42. Blast at Turkish embassy in Iraq. BBC News, 14. Oktober 2003, abgerufen am 27. September 2012.
  43. Serbs mourn youth who died in riots targeting US embassy. In: International Herald Tribune. 27. Februar 2008;.Vorlage:Cite web/temporär
  44. Over 60 injured, Slovenian embassy ransacked - Politics - on B92.net. b92.net, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  45. Eintrag mit GTD ID 200807070003 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 25. März 2021.
  46. Steve Coll: Directorate S. The C.I.A. and America’s Secret Wars in Afghanistan and Pakistan. Penguin Press, New York 2018, ISBN 978-1-59420-458-6, S. 308 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  47. Venezuela Catholic mission hit after Jewish attack. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reuters.comVorlage:Cite web/temporär
  48. Attacks on China’s diplomatic missions well-orchestrated. china.org.cn, Juli 2009, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  49. "Molotovljevi" na grčku ambasadu. b92.net, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  50. Rachel Donadio: Revenge Cited in Rome Embassy Attacks. In: The New York Times. 24. Dezember 2010 (Online [abgerufen am 1. Juli 2013]).
  51. Mali police refuse to speculate on embassy attack motive. CNN, abgerufen am 15. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  52. Assad loyalists storm US and French embassies - Middle East. Al Jazeera, abgerufen am 15. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  53. Tim Schwarz and Joe Sterling: In central Kabul, tension ripples amid Taliban assault. CNN, 13. September 2011, abgerufen am 15. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  54. Man fires shots at U.S. Embassy in Bosnia. CNN, 28. Oktober 2011, abgerufen am 15. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  55. Regime backers express anger at other nations after Arab League suspends Syria. CNN, abgerufen am 15. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  56. Chinese held for firebomb attack at Japan embassy in Seoul. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 10. Oktober 2014; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reuters.comVorlage:Cite web/temporär
  57. Kyrgyzstan: Demonstrators Attack Belarusian Embassy. EurasiaNet.org, 28. August 2012, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  58. Egypt protesters breach US embassy over 'insulting' film. BBC, 11. September 2012, abgerufen am 18. September 2012.Vorlage:Cite web/temporär
  59. S Korean rams gate at Japanese embassy. News.msn.co.nz, Juli 2012, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  60. Pickering, Mullen, et. al, Accountability Review Board report on Benghazi (Unclassified) (PDF; 179 kB) U.S. Department of State. Dezember 18, 2012.
  61. Letter to Secretary of State John Kerry. (Nicht mehr online verfügbar.) 1. März 2013, archiviert vom Original am 23. März 2013; abgerufen am 12. September 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wolf.house.govVorlage:Cite web/temporär
  62. State: Only four people wounded at Benghazi. In: The Hill. 15. März 2013, abgerufen am 12. September 2013.
  63. Exclusive: Dozens of CIA operatives on the ground during Benghazi attack. CNN, 1. August 2013, abgerufen am 12. September 2013.
  64. Libya says attacks a 2-part militant assault. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Detroit News. 13. September 2012, archiviert vom Original am 18. August 2020; abgerufen am 18. September 2012: „In Yemen, hundreds of protesters chanting 'Death to America!' stormed the U.S. Embassy compound in the capital, Sanaa, and burned the American flag.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.detroitnews.comVorlage:Cite web/temporär
  65. Car bomb destroys French embassy in Libya. In: France 24. 23. April 2013, abgerufen am 31. Dezember 2019 (englisch).
  66. Ghaith Shennib, Marie-Louise Gumuchian: UAE embassy compound attacked in Libyan capital. (Nicht mehr online verfügbar.) Reuters, Juli 2013, archiviert vom Original am 2. Oktober 2015; abgerufen im Juli 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reuters.com
  67. Attack on Indian consulate in Afghanistan kills nine. In: Mail & Guardian. 3. August 2013, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  68. Russian embassy in Libya attacked, 1 Libyan killed. In: Business Line. 3. Oktober 2013, abgerufen am 22. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  69. Mortar round hits Vatican embassy in Damascus Yahoo News. Yahoo! News, abgerufen am 5. November 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  70. page/stories/sr/story/11/Region/1440408/Napad+na+Konzulat+Srbije+u+Rijeci. rts.rs, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  71. Russia Demands Apology for Attack on Warsaw Embassy | Russia. Archiviert vom Original am 13. November 2013; abgerufen am 22. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/en.ria.ruVorlage:Cite web/temporär
  72. Indian consulate in Afghanistan attacked by gunmen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: India Gazette. Archiviert vom Original am 24. Mai 2014; abgerufen am 22. Mai 2014.
  73. Ukraine crisis: Military plane shot down in Luhansk - BBC News. bbc.com, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  74. David Blair: Ukraine: rebels shoot down plane carrying 49 - Telegraph. telegraph.co.uk, 14. Juni 2014, abgerufen am 23. Februar 2017.
  75. Protesters outside Russian Embassy in Kyiv overturn cars, throw eggs, tear down Russian flag. kyivpost.com, abgerufen am 23. Februar 2017.Vorlage:Cite web/temporär
  76. Protesters throw stones eggs at Turkish Embassy in Moskow. In: Zaman. 25. November 2015 (Online [abgerufen am 25. November 2015]).
  77. 1 Dead, 3 Wounded In Blast At Chinese Embassy In Kyrgyzstan. NDTV, 30. August 2016, abgerufen am 30. August 2016.Vorlage:Cite web/temporär
  78. Polish consulate in Ukraine attacked with grenade launcher. 29. März 2017;.Vorlage:Cite web/temporär
  79. kyivpost.com
  80. Eintrag mit GTD ID 201801150012 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  81. Eintrag mit GTD ID 201802060027 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  82. Eintrag mit GTD ID 201802110048 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  83. Eintrag mit GTD ID 201802220021 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  84. Eintrag mit GTD ID 201803020008 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  85. Knifeman shot dead outside home of Iran ambassador in Vienna, The Times
  86. Eintrag mit GTD ID 201803190025 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  87. Eintrag mit GTD ID 201804160024 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  88. Eintrag mit GTD ID 201808120021 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  89. bbc.com
  90. Eintrag mit GTD ID 201809040007 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  91. Eintrag mit GTD ID 201809170013 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  92. Eintrag mit GTD ID 201809280010 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  93. Eintrag mit GTD ID 201811230003 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  94. Eintrag mit GTD ID 201812010006 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  95. Eintrag mit GTD ID 201812270017 in der Global Terrorism Database der University of Maryland; abgerufen am 3. März 2021.
  96. Who attacked North Korea’s Madrid embassy? In: BBC News. 13. März 2019, abgerufen am 8. Februar 2021.
  97. aljazeera.com
  98. Encapuchados “tomaron” embajada de Venezuela en Bolivia. In: Blu Radio. 10. November 2019, abgerufen am 8. Februar 2021 (spanisch).
  99. Encapuchados “tomaron” embajada de Venezuela en Bolivia. In: Blu Radio. 10. November 2019, abgerufen am 8. Februar 2021 (spanisch).
  100. Alissa J. Rubin & Falih Hassan, Iraq Protesters Burn Down Iran Consulate in Night of Anger, New York Times (November 27, 2019, updated November 29, 2019).
  101. a b Iraqi Protesters Torch Iranian Consulate For Second Time Within Week, Radio Free Europe/Radio Liberty (1. Dezember 2019).
  102. U.S. Embassy in Iraq stormed by protesters furious over American airstrikes. In: www.cbsnews.com. Abgerufen am 31. Dezember 2019 (amerikanisches Englisch).
  103. siteadmin: Protesters Storm Iranian Embassy In Abuja, Ask Country’s Nationals To Leave Nigeria Over Plot To Cause Unrest. 10. Februar 2020, abgerufen am 20. Juli 2020.