Hauptmenü öffnen

Biratnagar ist eine Stadt im Südosten Nepals im Hügelland Terai an der Grenze gegenüber dem indischen Jogbani.

Biratnagar Upmahanagarpalika
विराटनगर उपमहानगरपालिका
Biratnagar
Biratnagar (Nepal)
Biratnagar
Biratnagar
Koordinaten 26° 28′ 14″ N, 87° 17′ 1″ OKoordinaten: 26° 28′ 14″ N, 87° 17′ 1″ O
Basisdaten
Staat Nepal

Provinz

Provinz Nr. 1
Distrikt Morang
Höhe 70 m
Fläche 58,5 km²
Einwohner 201.125 (2011)
Dichte 3.439,2 Ew./km²
Gründung 1951
Website www.munbiratnagar.gov.np
Stadtrecht 2. Ordnung
22 Wards
Biratnagar.jpg

Die Stadt im Distrikt Morang liegt auf einer Höhe von 63 bis 78 m.[1] Das Stadtgebiet umfasst 58,48 km².[2]

Inhaltsverzeichnis

EinwohnerBearbeiten

Biratnagar hatte beim Zensus 2011 201.125 Einwohnern (davon 101.949 männlich) in 45.131 Haushalten.[3] Die Alphabetenrate liegt bei 80,49 %. Hauptsprachen sind Nepali und Maithili.

WirtschaftBearbeiten

Biratnagar ist nach der Landeshauptstadt Kathmandu und den Städten Pokhara und Lalitpur die viertgrößte Stadt Nepals (s. Städte in Nepal) und das bedeutendste Wirtschaftszentrum mit guten Verkehrsverbindungen u. a. sowohl ins Kathmandutal als auch ins indische Bihar. Die Stadt ist zugleich Distriktshauptstadt von Morang innerhalb der Koshi-Zone und profitiert auch von der Fruchtbarkeit der Region. Erwerbszweige sind nicht nur Jute-Verarbeitung und landwirtschaftliche Produktion, es gibt auch kleine und mittlere Industriebetriebe z. B. in den Bereichen Chemie, Öl, Stahl, vor allem angesiedelt in Richtung der 15 Kilometer nördlich gelegenen Stadt Itahari.

Biratnagar verfügt am westlichen Stadtrand über einen Flughafen. Von hier aus bestehen nicht nur regelmäßige Flüge nach Katmandu, sondern er ist auch wichtiger Ausgangspunkt für Flugverbindungen zu den Hochgebirgsregionen im Osten des Landes.

Auch hat hier der lokale Automobilhersteller Hulas Motors seinen Firmensitz.

Im Westen liegt in der Nähe das Koshi Tappu Wildlife Reserve, ein Ort zur Vogelbeobachtung. Die Koshi-Schlucht am gleichnamigen Fluss Koshi ist beeindruckend. Biratnagar ist ein Drehkreuz für Flugrouten im Osten von Nepal.

Für Touristen gibt es Routen nach Sikkim und Darjiling. Für Bergsteiger ist Biratnagar u. a. Ausgangspunkt zum Kangchendzönga.

KlimaBearbeiten

Biratnagar hat ein tropisches Klima mit heißen Sommern, in denen die Temperatur nie unter 23 °C sinkt und milden Wintern, in denen Temperaturen unter 7 °C äußerst selten sind. Die kälteste jemals gemessene Temperatur liegt bei 3,1 °C, die wärmste bei 43,2 °C. Im Normalfall liegen die Temperaturen im Sommer zwischen 33° und 26°, im Winter zwischen 24° und 10°.

Biratnagar
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
12
 
23
9
 
 
13
 
26
11
 
 
13
 
31
16
 
 
53
 
34
20
 
 
186
 
33
23
 
 
302
 
33
25
 
 
531
 
32
26
 
 
378
 
33
26
 
 
299
 
32
25
 
 
92
 
32
21
 
 
6
 
29
15
 
 
7
 
25
11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: www.dhm.gov.np (PDF; 191 kB)
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Biratnagar
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 22,7 26,1 30,9 33,9 33,3 32,9 32,1 32,5 32,1 31,6 29,3 25,4 Ø 30,2
Min. Temperatur (°C) 9 11,1 15,6 20,4 23,3 25,2 25,6 25,8 24,7 21,1 15,3 10,5 Ø 19
Temperatur (°C) 15,9 18,6 23,3 27,2 28,3 29,1 28,9 29,2 28,4 26,4 22,3 18 Ø 24,7
Niederschlag (mm) 12 13 13 53 186 302 531 378 299 92 6 7 Σ 1.892
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
22,7
9
26,1
11,1
30,9
15,6
33,9
20,4
33,3
23,3
32,9
25,2
32,1
25,6
32,5
25,8
32,1
24,7
31,6
21,1
29,3
15,3
25,4
10,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
12
13
13
53
186
302
531
378
299
92
6
7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: www.dhm.gov.np (PDF; 191 kB)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. National Geographic Information Infrastructure Programme, Index of Geographical names of Nepal 2007 (S. 11). (Memento des Originals vom 4. Juli 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ngiip.gov.np (PDF; 127 kB)
  2. Municipal Association of Nepal (MuAN)@1@2Vorlage:Toter Link/www.muannepal.org.np (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. National Population and Housing Census 2011 (PDF; 2,1 MB) Central Bureau of Statistics. Archiviert vom Original am 31. Juli 2013.