Hauptmenü öffnen

Liste der Schwimmeuroparekorde über 100 Meter Lagen

Wikimedia-Liste

Die Schwimmeuroparekorde über 100 Meter Lagen sind die besten in der Schwimmdisziplin 100 m Lagen von Europäern geschwommenen Zeiten. Sie werden vom europäischen Schwimmverband LEN anerkannt. Europarekorde werden nur für Kurzbahnen (25 m) und getrennt für Männer und Frauen geführt. Im Folgenden wird die Europarekord-Entwicklung seit dem jeweils ersten anerkannten Europarekord aufgelistet.

Inhaltsverzeichnis

Kurzbahneuroparekorde MännerBearbeiten

Europarekorde der Männer über 100 m Lagen (25 m Bahn)
Nr. Sportler Nation Zeit Datum Ort
1 Josef Hladký Deutschland  Deutschland 00:54,66 16. März 1991 Bonn
2 Jani Sievinen Finnland  Finnland 00:53,78 21. November 1992 Espoo
23. Januar 1996 Sheffield
3 Jani Sievinen Finnland  Finnland 00:53,10 30. Januar 1996 Malmö
4 Peter Mankoč Slowenien  Slowenien 00:52,63 15. Dezember 2001 Antwerpen
5 Thomas Rupprath Deutschland  Deutschland 00:52,58 25. Januar 2003 Berlin
6 Liam Tancock Vereinigtes Konigreich  Verein. Königr. 00:52,27 12. April 2008 Manchester
7 Peter Mankoč Slowenien  Slowenien 00:52,21 13. April 2008 Manchester
8 Peter Mankoč Slowenien  Slowenien 00:51,97 14. Dezember 2008 Rijeka
9 Sergei Fessikow Russland  Russland 00:51,96 16. Oktober 2009 Durban
10 Sergei Fessikow Russland  Russland 00:51,45 6. November 2009 Moskau
11 Sergei Fessikow Russland  Russland 00:50,95 14. November 2009 Berlin
12 Peter Mankoč Slowenien  Slowenien 00:50,76 12. Dezember 2009 Istanbul
13 Markus Deibler Deutschland  Deutschland 00:50,66 7. Dezember 2014 Doha
14 Wladimir Morosow Russland  Russland 00:50,60 26. August 2016 Berlin
15 Wladimir Morosow Russland  Russland 00:50,30 30. August 2016 Berlin

(Diese Liste ist noch unvollständig)

Kurzbahneuroparekorde FrauenBearbeiten

Europarekorde der Frauen über 100 m Lagen (25 m Bahn)
Nr. Sportler Nation Zeit Datum Ort
1 Louise Karlsson Schweden  Schweden 01:01,61 8. Dezember 1991 Gelsenkirchen
2 Louise Karlsson Schweden  Schweden 01:01,03 22. November 1992 Espoo
26. Januar 1997 Malmö
3 Martina Moravcová Slowakei  Slowakei 00:59,71 18. März 2000 Athen
4 Hanna-Maria Seppälä Finnland  Finnland 00:59,62 11. April 2008 Manchester
5 Hanna-Maria Seppälä Finnland  Finnland 00:59,60 6. Juli 2008 Seinäjoki
6 Hanna-Maria Seppälä Finnland  Finnland 00:59,07 12. November 2008 Stockholm
7 Therese Alshammar Schweden  Schweden 00:58,51 17. Oktober 2009 Durban
8 Hinkelien Schreuder Niederlande  Niederlande 00:57,74 15. November 2009 Berlin
9 Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn 00:57,50 8. August 2013 Eindhoven
10 Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn 00:57,45 11. August 2013 Berlin
11 Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn 00:57,25 28. August 2014 Doha
12 Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn 00:56,70 5. Dezember 2014 Doha
13 Katinka Hosszú Ungarn  Ungarn 00:56,67 4. Dezember 2015 Netanja

(Diese Liste ist noch unvollständig)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten