Hauptmenü öffnen

Liberale Partei (Republik Moldau)

moldauische Partei

Die Liberale Partei (rumänisch Partidul Liberal, PL) ist eine Mitte-rechts-Partei in Moldau. Bis April 2005 trug sie den Namen Partidul Reformei (Reformpartei). Vorsitzender ist Mihai Ghimpu, der nach dem Rücktritt des Kommunisten Vladimir Voronin von 2009 bis 2010 kommissarischer Präsident Moldaus war. Bei den Parlamentswahlen vom 5. April 2009 ist die PL die größte Partei der stark fragmentierten Opposition in Moldau. Sie erhielt 13,1 % der Stimmen und somit 15 Parlamentsmandate. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen 2010 sanken sie jedoch auf 10 %, während ihr potentieller Koalitionspartner Liberaldemokratische Partei Moldaus 29,4 % der Stimmen erreichte und die stärkste Partei, die Partei der Kommunisten Moldaus, weiter Stimmen verlor. Den bislang größten Erfolg erzielte die PL bei den Kommunalwahlen im Juni 2007. Sie erhielt zwar in ganz Moldau nur knapp 5 % der Stimmen, konnte aber in der Hauptstadt in einer Stichwahl den Posten des Bürgermeisters für sich erobern. Bürgermeister von Chișinău ist seither der Neffe des Parteivorsitzenden und stellvertretende Parteivorsitzende Dorin Chirtoacă.

Weitere bekannte, mit der Partei verbundene Personen sind Ana Guțu und Vadim Vacarciuc.

WeblinksBearbeiten