Hauptmenü öffnen

Armenischer Nationalkongress

Der Armenische Nationalkongress (armenisch Հայ Ազգային Կոնգրես Haj Asgajin Kongres, Abkürzung ՀԱԿ HAK) ist eine 2008 gegründete klassisch-liberale Koalition von 13 Oppositionsparteien in der Republik Armenien, die vom ehemaligen Präsidenten Lewon Ter-Petrosjan geführt wird und 2013 in eine politische Partei umgewandelt wurde. Ihr direkter Vorgänger war die Armenische Allnationale Bewegung.

Die Bewegung ist politisch mittig und konstitutionalistisch ausgerichtet.[1]

Bei den Parlamentswahlen in Armenien 2012 gewann der Armenische Nationalkongress 7 Sitze in der armenischen Nationalversammlung.[2] Ein bekanntes Mitglied war ab 2008 der heutige Ministerpräsident Nikol Paschinjan, der 2012 die Partei Zivilvertrag gründete.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ter-Petrosyan: Congress suggests following Constitution instead of preaching "ethno-religious ideology". In: ArmeniaNow. 6. Dezember 2010, abgerufen am 26. April 2011.
  2. http://res.elections.am/images/doc/060512.pdf