Leuchtendes Armenien

Armenische liberale Partei

Leuchtendes Armenien (armenisch Լուսավոր Հայաստան Lusawor Hajastan, LH, oft übersetzt auch als Helles Armenien[4] oder seltener als Aufgeklärtes Armenien[5]) ist eine liberale Partei in Armenien, gegründet am 12. Dezember 2015. Ihr Vorsitzender ist der Rechtsanwalt und Politiker Edmon Marukjan.

Leuchtendes Armenien
Լուսավոր Հայաստան
Lusawor Hajastan
Logo
Edmon Marukjan
Partei­vorsitzender Edmon Marukjan
Gründung 12. Dezember 2015
Haupt­sitz Jerewan (Kentron)
Aus­richtung Klassischer Liberalismus
pro-europäisch
Politische Mitte bis Mitte-rechts
Farbe(n) Violett
Parlamentssitze
0/107
[1][2]
Europapartei Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) (Assoziiertes Mitglied seit Februar 2019)[3]
Website brightarmenia.am (arm., eng., russ.)

WahlergebnisseBearbeiten

Die Partei nahm an den armenischen Parlamentswahlen 2017 und den Stadtratswahlen 2017 der Hauptstadt Jerewan innerhalb des politischen Parteienbündnisses der Ausweg-Allianz («Ելք» դաշինք, kurz Jelk) teil und erhielt dadurch einige Sitze.

Bei den erneuten Stadtratswahlen von Jerewan im Jahr 2018 war die Partei teil der Allianz Licht (Լույս Դաշինք), welche drei Sitze erhielt, davon zwei für Leuchtendes Armenien.

Bei der Parlamentswahl in Armenien 2018 bekam die Partei 6,37 % der Stimmen und damit 18 Sitze im armenischen Parlament. Sie wurde damit neben der Mein-Schritt-Allianz und der Partei Blühendes Armenien zur dritten im Parlament vertretenen Partei und stellte die kleinste Fraktion.[6]

In Folge der vorgezogenen Parlamentswahl 2021 verpasste die Partei den Einzug in die Nationalversammlung, indem sie nur noch 1,22 % der Stimmen erhielt.[1] Die meisten Stimmen erhielt die Partei in den Regionen Tawusch (2,28 %), Lori (2,12 %) und Schirak (1,71 %). Den geringsten Erfolg hatte sie mit nur 0,42 % in der Provinz Ararat.[7]

Parlamentswahlen
Wahl Stimmen % Sitze Rang Position nach d. Wahlen Quelle
2017 122.049 7,78
3/105

9/105
3. Opposition (im Wahlbündnis Jelk), ab Mai 2018 Minderheitsregierung Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien[8]
2018 80.047 6,37
18/132
3. Opposition Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien[6]
2021 15.571 1,22
0/107
9. außerparlamentarische Opposition Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien[1]

Abgeordnete in der NationalversammlungBearbeiten

Sofern nicht anders angegeben, waren alle Abgeordneten von 2019 bis 2021 im Parlament vertreten. Unter den Fraktionsmitgliedern waren folgende Abgeordnete auch Mitglieder der Partei:[9]

  • Hrant Ajwasjan
  • Sargis Alexanjan
  • Edward Andreasjan
  • Harutjun Babajan
  • Geworg Gorgisjan (2017–2021)
  • Srbuhi Grigorjan
  • Armen Jeghiasarjan
  • Anna Kostanjan
  • Edmon Marukjan (2017–2021)
  • Ani Samsonjan
  • Karen Simonjan
  • Mane Tandiljan (2017–2018 in IKD-Fraktion, Jan. 2019–Aug. 2020)[10]

ParteivorstandBearbeiten

Im Jahr 2020 gehörten neben dem Vorsitzenden, dem Rechtsanwalt Edmon Marukjan, zum Vorstand auch die Finanzcontrollerin Mane Tandiljan, der Web-Entwickler Geworg Gorgisjan, der Kommunikationstechnik-Ingenieur David R. Chazhakjan, die Journalistin und Partei-Pressesekretärin Ani Samsonjan, der Programmierer Grigori M. Dochojan, der Politikwissenschaftler Karen M. Simonjan, der Finanzdirektor Benjamin Plusjan, der Finanzberater Armen Jeghiasarjan, der Marketing- und Logistikberater Harutjun Babajan und der Mathematiker und Ingenieur-Programmierer Sergej Anisonjan.[11]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c EARLY ELECTIONS TO THE NATIONAL ASSEMBLY 20th JUNE, 2021. In: elections.am. Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien, abgerufen am 25. Juni 2021 (armenisch).
  2. Fraktion Leuchtendes Armenien (Abruf 11. März 2020)
  3. aldeparty.eu (Abruf 1. Dezember 2019)
  4. 10 12 2018 um 18:22 von Jutta Sommerbauer: Armenien: „Der Premierminister ist für alle da“. 10. Dezember 2018, abgerufen am 10. Februar 2020.
  5. Armenisches Parlament verringert die Anzahl der Ministerien. Abgerufen am 10. Februar 2020 (englisch).
  6. a b Sunday, December 09, 2018 Parliamentary Elections. In: elections.am. Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien, abgerufen am 6. März 2019 (englisch).
  7. Information on voting results per regions. In: elections.am. Zentrale Wahlkommission der Republik Armenien, abgerufen am 25. Juni 2021 (englisch).
  8. res.elections.am
  9. parliament.am, Webseite der Nationalversammlung (Abruf 7. Dezember 2019)
  10. http://www.parliament.am/deputies.php?sel=details&ID=1355&lang=eng (Abruf 10. Januar 2021)
  11. Parteivorstand (Abruf 11. Dezember 2020)