Lhommaizé

französische Gemeinde

Lhommaizé ist ein westfranzösischer Ort und eine Gemeinde mit 871 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Montmorillon und zum Kanton Lussac-les-Châteaux. Die Einwohner werden Lhommaizéens genannt.

Lhommaizé
Lhommaizé (Frankreich)
Lhommaizé
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Vienne (86)
Arrondissement Montmorillon
Kanton Lussac-les-Châteaux
Gemeindeverband Vienne et Gartempe
Koordinaten 46° 26′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 46° 26′ N, 0° 36′ O
Höhe 85–140 m
Fläche 30,70 km²
Einwohner 871 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 86410
INSEE-Code

LageBearbeiten

Lhommaizé liegt etwa 25 Kilometer südöstlich von Poitiers am Fluss Dive. Umgeben wird Lhommaizé von den Nachbargemeinden Valdivienne im Norden und Nordosten, Civaux im Osten, Verrières im Süden, Saint-Laurent-de-Jourdes im Südwesten, Dienné im Westen sowie Fleuré im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 147.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 805 723 661 682 686 761 802 839
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Lhommaizé

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss La Forge aus dem 18. Jahrhundert, seit 1991 Monument historique
 
Kirche Saint-Jean-Baptiste

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Vienne. Band 1, Flohic Editions, Paris 2002, ISBN 2-84234-128-7, S. 511–512.

WeblinksBearbeiten

Commons: Lhommaizé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien