Les Monts-Ronds

Les Monts-Ronds ist eine französische Gemeinde mit 652 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Doubs in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Besançon und zum Kanton Ornans.

Les Monts-Ronds
Les Monts-Ronds (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Doubs (25)
Arrondissement Besançon
Kanton Ornans
Gemeindeverband Loue-Lison
Koordinaten 47° 9′ N, 6° 4′ OKoordinaten: 47° 9′ N, 6° 4′ O
Höhe 380–624 m
Fläche 17,12 km²
Einwohner 652 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 25620,25660
INSEE-Code

Blick auf Mérey-sous-Montrond

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2022 als Commune nouvelle durch Zusammenlegung der bis dahin selbstständigen Gemeinden Mérey-sous-Montrond und Villers-sous-Montrond, die fortan keinen Status einer Commune déléguée besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Mérey-sous-Montrond.[1]

GemeindegliederungBearbeiten

Ehemalige Gemeinde Ehemaliger
INSEE-Code
PLZ Fläche (km²) Einwohnerzahl (2019)
Mérey-sous-Montrond (Verwaltungssitz) 25375 25660 10,68 442
Villers-sous-Montrond 25628 25620 .06,44 210

GeographieBearbeiten

Les Monts-Ronds liegt im südwestlichen Teil des Départements ca. 10 Kilometer südsüdöstlich von Besançon in der Région naturelle des Pays de Besançon.

Umgeben wird die Gemeinde von den fünf Nachbargemeinden:

Fontain La Vèze
Montrond-le-Château   Tarcenay-Foucherans
Malbrans

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Name Ort Bemerkungen Bild
Pfarrkirche Saint-Sébastien Mérey-sous-Montrond 1841 erbaut, als Monument historique eingeschrieben
Schloss Céry Mérey-sous-Montrond Zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts
Pfarrkirche Saint-Didier Villers-sous-Montrond Geht teilweise auf die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts zurück
Schloss Villers-sous-Montrond 17. Jahrhundert
Ehemaliges Bürgermeisteramt (Mairie) Villers-sous-Montrond Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut
Waschhaus Villers-sous-Montrond 1813 erbaut
Pfarrhaus Villers-sous-Montrond 1715 erbaut

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Mérey-sous-Montrond war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein durch die Landwirtschaft (Ackerbau, Obstbau und Viehzucht) und die Forstwirtschaft geprägtes Dorf. Heute gibt es einige Betriebe des Kleingewerbes, darunter in den Branchen Holzverarbeitung und Baugewerbe. Mittlerweile hat sich das Dorf auch zu einer Wohngemeinde gewandelt. Viele Erwerbstätige sind Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung ihrer Arbeit nachgehen.

   
Comté
Morbier

Die Gemeinde liegt in den Zonen AOC der Käsesorten Comté und Morbier.[2]

Die Gemeinde liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen und ist über die kleineren Routes départementales D102, D111 und D324 erreichbar.

WeblinksBearbeiten

Commons: Les Monts-Ronds – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS N°25-2021-088 (Französisch, PDF) Département Doubs. S. 38–42. 23. Dezember 2021. Abgerufen am 31. Dezember 2021.
  2. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (Französisch) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 31. Dezember 2021.