Cussey-sur-Lison

französische Gemeinde

Cussey-sur-Lison ist eine französische Gemeinde mit 70 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Doubs in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Besançon und zum Kanton Saint-Vit.

Cussey-sur-Lison
Cussey-sur-Lison (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Doubs (25)
Arrondissement Besançon
Kanton Saint-Vit
Gemeindeverband Loue-Lison
Koordinaten 47° 4′ N, 5° 57′ OKoordinaten: 47° 4′ N, 5° 57′ O
Höhe 295–478 m
Fläche 8,55 km²
Einwohner 70 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 25440
INSEE-Code

Blick auf das Dorf Cussey-sur-Lison

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2022 als Commune nouvelle durch Zusammenlegung der bis dahin selbstständigen Gemeinden Cussey-sur-Lison und Châtillon-sur-Lison, die fortan keinen Status einer Commune déléguée besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Cussey-sur-Lison.[1]

GemeindegliederungBearbeiten

Ehemalige Gemeinde Ehemaliger
INSEE-Code
PLZ Fläche (km²) Einwohnerzahl (2019)
Cussey-sur-Lison (Verwaltungssitz) 25185 25440 5,68 62
Châtillon-sur-Lison 25134 25440 2,86 8

GeographieBearbeiten

Cussey-sur-Lison liegt am südwestlichen Rand des Départements ca. 20 Kilometer südsüdwestlich von Besançon und ca. 35 Kilometer östlich von Dole in der Région naturelle des Pays de Besançon.

Umgeben wird die Gemeinde von den sechs Nachbargemeinden:

Goux-sous-Landet Rouhe Rurey
Le Val  
Échay Lizine

Cussey-sur-Lison liegt im Einzugsgebiet des Flusses Rhone.

Die Gemeinde befindet sich am linken Ufer des in nördlicher Richtung fließenden Lison und anschließend der Loue nach ihrem Zusammenfluss im Gemeindegebiet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Name Ort Bemerkungen Bild
Pfarrkirche Saint-Christophe Cussey-sur-Lison 12. Jahrhundert, als Monument historique eingeschrieben
Waschhaus Cussey-sur-Lison errichtet im Jahre 1841, als Monument historique eingeschrieben
Steinbrücke über den Lison Cussey-sur-Lison errichtet im Jahre 1793, als Monument historique eingeschrieben
Schloss Châtillon-sur-Lison geht auf eine Burg aus dem 12. Jahrhundert zurück, partiell als Monument historique eingeschrieben
 
Flasche des Likörweins Macvin du Jura

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Cussey-sur-Lison war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft (Ackerbau, Obstbau und Viehzucht) und die Forstwirtschaft geprägtes Dorf. Daneben gibt es heute einige Betriebe des lokalen Kleingewerbes. Viele Erwerbstätige sind auch Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung ihrer Arbeit nachgehen.

Die Gemeinde liegt in den Zonen AOC

Die Gemeinde liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen und ist über die Routes départementales D101, D102 und D135 erreichbar.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS N°25-2021-086 (Französisch, PDF) Département Doubs. S. 73–76. 17. Dezember 2021. Abgerufen am 21. Dezember 2021.
  2. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (Französisch) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 22. Dezember 2021.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cussey-sur-Lison – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien