Hauptmenü öffnen

Komatsu (Unternehmen)

japanischer Industriekonzern
Komatsu

Logo
Rechtsform Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3304200003
Gründung 1921
Sitz Minato, Präfektur Tokio, JapanJapan Japan
Leitung Tetsuji Ohashi (CEO)[1]
Mitarbeiterzahl 47.017[2]
Umsatz 1,854 Bio. Yen (15,5 Mrd. Euro)[3]
Branche Baumaschinen
Website www.komatsu.com
Stand: 31. März 2016

K.K. Komatsu Seisakusho (jap. 株式会社小松製作所, Kabushiki kaisha Komatsu Seisakusho, engl. Komatsu Ltd.), gelistet im Aktienindex Nikkei 225, ist ein japanischer Industriekonzern mit Sitz in Akasaka, Minato, Tokio. Zur Komatsu-Gruppe gehören weltweit 185 Unternehmen und 25 Fabriken. Komatsu ist der zweitgrößte Baumaschinenhersteller der Welt.

Komatsu und Caterpillar bauen zusammengerechnet etwa 85 % der weltweit hergestellten Bergbaumaschinen.[4]

GeschichteBearbeiten

[5]

  • 1921: Komatsu Ltd. wird am 13. Mai 1921 gegründet.
  • 1924: Komatsu baute seine erste Presse, eine 450 Tonnen schwere Bogenformpresse.
  • 1931: Produktion von Japans ersten Raupentraktor.
  • 1934: Notierung an der Tokioter Börse (Eröffnungskurs: 85,50 JPY)
  • 1935: Beginn der Produktion von hochwertigen Gussteilen und Spezialstahlmaterialien.
  • 1941: Beginn der Produktion großer hydraulischer Pressen.
  • 1943: Produziert die Komatsu Model 1 (Prototyp der japanischen Bulldozer).
  • 1947: Einführung des D 50 Bulldozers.
  • 1948: Beginn der Produktion von Dieselmotoren.
  • 1952: Beginn der Produktion von Planierfahrzeugen.
  • 1953: Im Januar Beginn der Produktion von Gabelstaplern. Im November Beginn der Produktion von Muldenkippern und Spezialfahrzeugen.
  • 1956: Beginn der Produktion von Schaufelladern.
  • 1965: Beginn der Produktion von Radladern.
  • 1968: Beginn der Produktion von Hydraulikbaggern.
  • 1972: Beginn der Produktion von kleinen Pressen.
  • 1984: Markteinführung von Lasermaschinen.
  • 1988: Gründung der Komatsu Dresser Company in den USA.
  • 1989: Beteiligung an der Hanomag AG in Deutschland. Bis 2002 vollständige Übernahme.
  • 1993: Gründung von Komatsu Cummins Engine Co., Ltd. und Cummins Komatsu Engine Company in Japan bzw. den USA.
  • 1996: Gründung der Demag Komatsu GmbH (derzeit Komatsu Germany GmbH) in Deutschland.
  • 1998: Gründung der Industrial Power Alliance Ltd. in Japan als Joint Venture mit Cummins Engine aus den USA zur Motorenentwicklung.
  • 2000: Übernahme von Hensley Industries, Inc., einem amerikanischen Hersteller von Bau- und Bergbauteilen.
  • 2004: Gründung von Komatsu Forest AB durch Übernahme von Partek Forest AB, einem schwedischen Hersteller und Vertreiber von Forstmaschinen.
  • 2008: Einführung des weltweit ersten Hybrid-Hydraulikbaggers.
  • 2017: Übernahme von Joy Global Inc., einem führenden US-amerikanischen Hersteller von Bergbaumaschinen und Umfirmierung in Komatsu Mining Corp.

Produkte und WerkeBearbeiten

Das Produktprogramm der Komatsu-Gruppe umfasst eine Vielzahl von Baumaschinen. Zu den Produkten gehören verschiedene Baggertypen, wie Baggerlader, Raupenbagger, Mobilbagger und Minibagger. Im Programm stehen auch verschiedene Radladerfahrzeuge, wie Kompaktlader und Teleskoplader; zudem Planierraupen und Muldenkipper. Darunter befindet sich die weltweit größte Planierraupe, die Komatsu D575 mit 150 Tonnen Gesamtgewicht. Auch Großbagger für den Einsatz im Tagebau mit bis zu 752 t Einsatzgewicht und einem Schaufelvolumen von bis zu 42 m3 gehören zum Produktprogramm.[6] Seit der Übernahme von Valmet 2004 ist Komatsu auch im Forstmaschinenbereich tätig. Seit 2011 werden die Maschinen offiziell als Komatsu ausgeliefert. Weitere technische Produkte sind Gabelstapler, Industrieroboter, Kompressoren, Tunnelbohrmaschinen und Generatoren.

 
Produktionshalle in ehemaliger Hanomag-Halle in Hannover

Hauptstandort in Deutschland ist das Werk in Hannover, das vom Tochterunternehmen Komatsu Hanomag GmbH betrieben wird. In Hannover werden Radlader und Mobilbagger entwickelt sowie produziert. 2010 wurden 1.543 Einheiten in Hannover produziert, im Boomjahr 2007 waren es 4.070.[7] Ein weiterer bedeutender Standort ist in Düsseldorf, wo die Komatsu Mining Germany GmbH an der Buscherhofstraße 10 auf einem früheren Gelände der Mannesmann Demag Baumaschinen GmbH im Stadtteil Hassels angesiedelt ist und Minenbagger produziert.[8]

ProduktionsstandorteBearbeiten

Standort Land Betreiber (Tochterunternehmen) Produkte
Umeå[9] Schweden Komatsu Forest Forwarder, Harvester, Harvesteraggregate
Chattanooga, Tennessee[9] USA Komatsu Forest Ketten-Harvester, Feller-Buncher-Aggregate
Hannover[10] Deutschland Komatsu Germany Radlader, Mobilbagger
Klepp Stasjon Norwegen Komatsu KVX Baggerschaufeln und Zubehör
Dallas, Texas[11] USA Hensley Industries Baggerschaufeln und Zubehör
Mansfield, Texas[11] USA Hensley Industries Baggerschaufeln und Zubehör
Ningbo[11] China Hensley Industries Baggerschaufeln und Zubehör
Jaroslawl[12] Russland Komatsu Manufacturing Russ Kettenbagger, Großmuldenkipper
Durham[13] Vereinigtes Königreich Komatsu UK (KUK) Kettenbagger
Düsseldorf[14] Deutschland Komatsu Germany Großbagger
Este[15] Italien Komatsu Italia Manufacturing Minibagger, Baggerlader
Iwanowo[16] Russland Kraneks International Baggerteile
Newberry[17], South Carolina USA Komatsu America Corporation Baggerlader, Bagger, Radlader, Gabelstapler
Peoria[17], Illinois USA Komatsu America Corporation Großmuldenkipper
Rolling Meadows, Illinois[17] USA Komatsu America Industries Stanzmaschinen
Suzano[18] Brasilien Komatsu do Brasil Bagger, Radlader, Planierraupen
Aruja[18] Brasilien Komatsu do Brasil Baggerkabinen und -laufwerke
Seymour, Indiana[19] USA Cummins Komatsu Engine Company Dieselmotoren
Bekasi[20] Indonesien PT Komatsu Undercarriage Indonesia Ketten-, und Baggerteile
Chonburi[21] Thailand Bangkok Komatsu Co. Baumaschinen
Cakung Cilincing[22] Indonesien Hydraulik, Fahrzeugrahmen
Cibitung[22] Indonesien PT Komatsu Indonesia Hydraulikzylinder
Cikarang[23] Indonesien PT Komatsu Patria Attachment Baggerschaufeln
Amphoe Mueang Chachoengsao[24] Thailand Cabtec Thai Co. Teile für Baumaschinen
Bangalore[25] Indien Komatsu India Pvt. Kettenbagger
Chennai[25] Indien Komatsu India Pvt. Muldenkipper
Changzhou[26] China Komatsu (Changzhou) Construction Machinery Corp. Gussteile
Shandong[27] China Komatsu Shantui Construction Machinery Co. Baumaschinen
Shanghai China Komatsu Power Generation Systems Generatoren
Shandong[28] China Komatsu Undercarriage China Corp. Teile für Kettenbagger
Zhejiang[29] China Hensley Lingfeng Co. Baggerzähne
Dalian[30] China Yida Nippei Machine Tool Corporation Werkzeugmaschinen
Toyama[31] Japan Komatsu Castex Ltd. Eisen- und Stahlgussteile
Tochigi[32] Japan Komatsu Cummins Engine Co. Dieselmotoren
Shiga[33] Japan Komatsu Cabtec Kabinen, Klimaanlagen
Ishikawa[34] Japan Komatsu Industries Press- und Stanzmaschinen
Toyama[35] Japan Komatsu NTC Werkzeugmaschinen
Awazu[36] Japan Komatsu Bulldozer, Bagger, Grader

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Directors / Officers
  2. Corporat Profile
  3. Consolidated Business Results for the Fiscal Year Ended March 31, 2016 (U.S. GAAP)
  4. James R. Hagerty: Der Riesenvorteil der US-Industrie. In: wsj.de. The Wall Street Journal, 8. Dezember 2012, abgerufen am 6. September 2016.
  5. history. home.komatsu/en, abgerufen am 12. September 2019.
  6. http://www.komatsu-mining.de/en/product-category/pc8000
  7. http://www.steine-und-erden.net/se311/komatsu1.html
  8. History of Komatsu Mining Germany GmbH, Website im Portal komatsu-mining.de, abgerufen am 12. August 2013
  9. a b Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. August 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.komatsuforest.de
  10. Komatsu Germany GmbH - Construction, auf www.komatsu.eu, abgerufen am 30. April 2018
  11. a b c Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 13. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hensleyind.com
  12. http://komatsu.yar.ru/about/base_info/
  13. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 16. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.komatsu-kuk.com
  14. Komatsu Germany, auf www.komatsu-mining.de, abgerufen am 30. April 2018
  15. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 16. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.komatsu-kim.com
  16. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=KRANEKS%20International%20Co.%2C%20Ltd.
  17. a b c http://www.komatsuamerica.com/our-company/careers/locations#manufacturing-plant
  18. a b http://www.komatsu.com.br/portal/?page_id=34&stat=1
  19. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Cummins%20Komatsu%20Engine%20Company%20%20[CKEC]
  20. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=PT%20Komatsu%20Undercarriage%20Indonesia
  21. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Bangkok%20Komatsu%20Sales%20Co.%2C%20Ltd.[BKS]
  22. a b Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. Juni 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.komi.co.id
  23. http://www.komatsupatria.co.id/facilities/@1@2Vorlage:Toter Link/www.komatsupatria.co.id (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  24. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=CABTEC%20THAI%20Co.%2CLtd
  25. a b http://www.komatsuindia.in/overview.php
  26. Komatsu (Changzhou) Construction Machinery Corp., auf www.komatsu.com, abgerufen am 30. April 2018
  27. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Shantui%20Construction%20Machinery%20Co.%2C%20Ltd.%20[KSC]
  28. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Undercarriage%20China%20Corp.
  29. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Hensley%20Lingfeng%20Co.%2C%20Ltd.
  30. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=YIDA%20NIPPEI%20MACHINE%20TOOL%20Corporation
  31. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Castex%20Ltd.%20[KCX]
  32. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Cummins%20Engine%20Co.%2C%20Ltd.[KCEC]
  33. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Cabtec%20Co.%2C%20Ltd.
  34. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=Komatsu%20Industries%20Corporation[KIC]
  35. http://www.komatsu.com/CompanyInfo/profile/group/detail.cgi?name=KOMATSU%20NTC%20LTD.
  36. Awazu Plant, auf www.komatsu.com, abgerufen am 30. April 2018

WeblinksBearbeiten

  Commons: Komatsu Limited – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien