Hauptmenü öffnen

Isländische Fußballmeisterschaft 1979

Isländische Fußballmeisterschaft 1979
Meister ÍB Vestmannaeyja
Europapokal der
Landesmeister
ÍB Vestmannaeyja
UEFA-Pokal ÍA Akranes
Pokalsieger Fram Reykjavík
Europapokal der
Pokalsieger
Fram Reykjavík
Absteiger KA Akureyri
Haukar Hafnarfjörður
Mannschaften 10
Spiele 90
Tore 254  (ø 2,82 pro Spiel)
Torschützenkönig Sigurlas þorleifsson
(Víkingur Reykjavík)
Isländische Fußballmeisterschaft 1978

Die isländische Fußballmeisterschaft 1979 war die 68. Spielzeit der höchsten isländischen Fußballliga. Die Liga begann am 12. Mai 1979 und endete mit den letzten Spielen am 16. September 1979.

Es nahmen zehn Vereine an der Meisterschaft teil, die in einer einfachen Hin- und Rückrunde ausgetragen wurde. Zum ersten Mal seit 1955 nahmen wieder fünf Vereine aus der Hauptstadt Reykjavík teil.[1]

ÍB Vestmannaeyja konnte zum ersten Mal die Meisterschaft gewinnen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. ÍB Vestmannaeyja  18  10  4  4 026:130 +13 24:12
 2. Valur Reykjavík (M)  18  9  5  4 035:220 +13 23:13
 3. ÍA Akranes (P)  18  10  3  5 027:170 +10 23:13
 4. Keflavík ÍF  18  8  6  4 026:180  +8 22:14
 5. KR Reykjavík (N)  18  9  4  5 029:240  +5 22:14
 6. Fram Reykjavík  18  4  9  5 025:230  +2 17:19
 7. Víkingur Reykjavík  18  6  4  8 026:250  +1 16:20
 8. Þróttur Reykjavík  18  6  4  8 027:310  −4 16:20
 9. KA Akureyri  18  3  6  9 021:360 −15 12:24
10. Haukar Hafnarfjörður (N)  18  1  3  14 012:450 −33 05:31
  • Isländischer Meister und Teilnahme im Europapokal der Landesmeister 1980/81
  • Entscheidungsspiel um Startplatz im UEFA-Pokal 1980/81
  • Isländischer Pokalsieger und Teilnahme im Europapokal der Pokalsieger 1980/81
  • Absteiger in die 2. deild karla
  • (M) amtierender isländischer Meister
    (P) amtierender isländischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der ersten Spalte aufgelistet, die Gastmannschaft in der obersten Zeile. Die Ergebnisse sind immer aus Sicht der Heimmannschaft angegeben.[2]

    1979                  
    Fram Reykjavík 3:0 0:2 4:0 0:1 1:1 1:1 1:5 1:1 1:1
    Haukar Hafnarfjörður 1:1 0:1 0:0 1:5 0:3 2:1 1:3 2:2 0:1
    KR Reykjavík 3:2 4:1 3:2 1:1 1:1 1:3 1:0 4:2 2:2
    Keflavík ÍF 1:1 4:1 1:0 1:1 0:3 0:0 4:0 2:1 3:1
    Þróttur Reykjavík 1:1 3:2 5:1 0:4 2:3 1:2 1:1 1:0 0:2
    Valur Reykjavík 3:2 3:0 1:0 1:2 3:1 2:2 3:3 5:1 0:2
    ÍA Akranes 0:0 1:0 2:0 1:0 4:0 3:2 1:0 3:2 0:2
    Víkingur Reykjavík 1:3 3:0 0:2 1:2 2:1 0:0 1:0 4:0 0:1
    KA Akureyri 1:1 3:1 1:1 0:0 0:2 1:1 2:4 3:1 1:0
    ÍB Vestmannaeyja 0:2 4:0 0:2 0:0 3:1 2:0 1:0 1:1 3:0

    UEFA-Pokal PlayoffBearbeiten

    Da das zweit- und drittplatzierte Team nach Ablauf der regulären Saison punktegleich waren, wurde die im UEFA-Pokal 1980/81 startberechtigte Mannschaft in einem Playoff ermittelt. Aufgrund eines Remis in der ersten Begegnung musste das Spiel wiederholt werden. Schließlich konnte sich ÍA Akranes durchsetzen.[3][4]

    Paarung Valur Reykjavík  ÍA Akranes
    Ergebnis 0:0
    Datum 28. September 1979
    Stadion Laugardalsvöllur, Reykjavík
    Tore keine
    Paarung   ÍA AkranesValur Reykjavík
    Ergebnis 3:1
    Datum 28. September 1979
    Stadion Laugardalsvöllur, Reykjavík
    Tore unbekannt

    TorschützenlisteBearbeiten

    Die folgende Tabelle gibt die besten Torschützen der Saison wieder.[5]

    Rang Tore Spieler Verein
    1. 10 Sigurlas þorleifsson Víkingur Reykjavík
    2. 09 Steinar Johannsonn Keflavík ÍF
    3. 08 Ingi Björn Albertsson Valur Reykjavík
    08 Jon Oddsson KR Reykjavík
    08 Atli Eðvaldsson Valur Reykjavík
    08 SigÞor Omarsson ÍA Akranes

    Weblinks und ReferenzenBearbeiten

    1. Iceland Final League Tables 1912-1998 (englisch) Abgerufen am 1. Juni 2012.
    2. Íslandsmót - 1. deild karla (isländisch) Abgerufen am 1. Juni 2012.
    3. 1. deild karla Úrslitak. 1 (isländisch) Abgerufen am 1. Juni 2012.
    4. 1. deild karla Úrslitak. 2 (isländisch) Abgerufen am 1. Juni 2012.
    5. Iceland Topscorers (englisch) Abgerufen am 1. Juni 2012.