Hauptmenü öffnen
Isländische Fußballmeisterschaft 1966
Meister Valur Reykjavík
Europapokal der
Landesmeister
Valur Reykjavík
Pokalsieger KR Reykjavík
Europapokal der
Pokalsieger
KR Reykjavík
Absteiger Þróttur Reykjavík
Mannschaften 6
Spiele 30
Tore 102  (ø 3,4 pro Spiel)
Torschützenkönig Jon Johannsson (Keflavík ÍF)
Isländische Fußballmeisterschaft 1965

Die isländische Fußballmeisterschaft 1966 war die 55. Spielzeit der höchsten isländischen Fußballliga. Die Saison begann am 30. Mai 1966 und endete am 2. Oktober 1966.[1]

Es nahmen sechs Teams am Bewerb teil, in dem sie in einer einfachen Hin- und Rückrunde je zweimal aufeinander tragen. Danach spielten die beiden erstplatzierten punktegleichen Teams in einem Playoff um den Meistertitel. Aufgrund eines Unentschiedens im ersten Spiel musste dieses Finale wiederholt werden. Der Titel ging zum insgesamt 13. Mal an Valur Reykjavík.

Inhaltsverzeichnis

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Valur Reykjavík (P)  10  6  2  2 020:120  +8 14:60
 2. Keflavík ÍF  10  6  2  2 023:120 +11 14:60
 3. ÍBA Akureyri  10  4  4  2 020:170  +3 12:80
 4. KR Reykjavík (M)  10  4  2  4 019:130  +6 10:10
 5. ÍA Akranes  10  2  3  5 013:210  −8 07:13
 6. Þróttur Reykjavík (N)  10  0  3  7 007:270 −20 03:17
  • Teilnahme am Meisterplayoff
  • Isländischer Pokalsieger und Teilnahme im Europapokal der Pokalsieger 1967/68
  • Absteiger in die 2. deild karla
  • (M) amtierender isländischer Meister
    (P) amtierender isländischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der ersten Spalte aufgelistet, die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Die Ergebnisse sind immer aus Sicht der Heimmannschaft angegeben.[2]

    1966          
    Þróttur Reykjavík 1:1 1:1 1:1 1:5 1:4
    ÍBA Akureyri 5:1 2:1 0:5 1:0 1:1
    ÍA Akranes 3:1 2:7 2:1 1:2 1:1
    Keflavík ÍF 1:0 1:1 4:1 2:1 3:2
    KR Reykjavík 5:0 2:2 1:1 0:2 1:0
    Valur Reykjavík 1:0 3:0 1:0 4:3 3:2

    PlayoffsBearbeiten

    Da die beiden bestplatzierten Teams der Abschlusstabelle punktegleich waren, wurde der Meister in einem Playoff ermittelt. Dieses musste wegen eines Remis wiederholt werden.[3][4]

    Paarung Valur Reykjavík  Keflavík ÍF
    Ergebnis 2:2
    Datum 25. September 1966, 14:00
    Stadion Laugardalsvöllur, Reykjavík
    Tore unbekannt
    Paarung Valur Reykjavík  Keflavík ÍF
    Ergebnis 2:1
    Datum 2. Oktober 1966, 14:00
    Stadion Laugardalsvöllur, Reykjavík
    Tore unbekannt

    Valur Reykjavík qualifizierte sich als Meister für den Europapokal der Landesmeister 1967/68.

    Weblinks und ReferenzenBearbeiten

    1. Iceland Final League Tables 1912-1998 (englisch) Abgerufen am 25. Mai 2012.
    2. Úrslit - staða - Mótalisti - Mótamál - Knattspyrnusamband Íslands (isländisch) Abgerufen am 25. Mai 2012.
    3. Íslandsmót - Mfl. karla Ú 1 (isländisch) Abgerufen am 25. Mai 2012.
    4. Íslandsmót - Mfl. karla Ú 2 (isländisch) Abgerufen am 25. Mai 2012.