Internationales Tennisturnier von Zinnowitz 1956

   Tennis Internationales Tennisturnier von Zinnowitz   
Datum 24. Juni – 1. Juli 1956
Austragungsort Zinnowitz
Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Deutsche Demokratische Republik
Erste Austragung 1955
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Werner Helmrich
Dameneinzel Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Inge Wild
Herrendoppel Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Werner Helmrich
Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Gerhard Strache
Damendoppel Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Inge Herrmann
Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Eva Mannschatz
Mixed Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Irmgard Jacke
Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Karl-Heinz Sturm
Titelträger
Herreneinzel Ungarn 1949Ungarn András Ádám
Dameneinzel Ungarn 1949Ungarn Márta Peterdy
Herrendoppel Ungarn 1949Ungarn András Ádám
Ungarn 1949Ungarn István Sikorszky
Damendoppel TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Dvořáčková
TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Lendlová
Mixed Polen 1944Polen Jadwiga Jędrzejowska 
Polen 1944Polen Józef Piątek

Das 2. Internationale Tennisturnier von Zinnowitz fand vom 24. Juni bis zum 1. Juli 1956 im Ostseebad Zinnowitz statt.

Neben den meisten Spitzenspielern der DDR nahmen Spieler aus Polen, Ungarn, der Sowjetunion, der Tschechoslowakei und aus Frankreich teil, wobei Letztere Angehörige des Arbeitersportbundes Fédération Sportive et Gymnique du Travail waren. Die Schlussrunden wurden von etwa 2000 Zuschauern besucht, darunter viele urlaubende Bergleute und auch etwa 100 Sowjetsoldaten.

Am erfolgreichsten schnitten die Ungarn ab. Der ehemalige Landesmeister András Ádám gewann das Herreneinzel und war auch im Herrendoppel mit seinem Landsmann István Sikorszky erfolgreich. Das Dameneinzel gewann Márta Peterdy, die in diesem Jahr auch ungarische Meisterin wurde. Im Damendoppel waren die beiden Tschechoslowakinnen Jana Dvořáčková und Olga Lendlová (die Mutter von Ivan Lendl) erfolgreich. Im gemischten Doppel siegte die polnische Abonnementsmeisterin Jadwiga Jędrzejowska an der Seite ihres Landsmannes Józef Piątek. Im Dameneinzel erreichte die Bitterfelderin Inge Fiebig das Halbfinale.

ErgebnisseBearbeiten

HerreneinzelBearbeiten

  Finale
               
   Ungarn 1949  András Ádám  6 1 6 6
 Sowjetunion 1955  Sergei Andrejew  1 6 1 0

DameneinzelBearbeiten

  Finale
           
 Ungarn 1949  Márta Peterdy 6 6
 Polen 1944  Jadwiga Jędrzejowska  2 2

HerrendoppelBearbeiten

  Finale
               
   Ungarn 1949  András Ádám
 Ungarn 1949  István Sikorszky 
6 6 10
 Ungarn 1949  Ferenc Komáromi
 Ungarn 1949  András Szikszay
4 4 8

DamendoppelBearbeiten

  Finale
           
 Tschechoslowakei  Jana Dvořáčková 
 Tschechoslowakei  Olga Lendlová
6 6
 Ungarn 1949  Éva Kováts
 Ungarn 1949  Márta Peterdy
1 4

MixedBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
 Polen 1944  Jadwiga Jędrzejowska 
 Polen 1944  Józef Piątek
6 6      
 Ungarn 1949  Éva Kováts
 Ungarn 1949  András Szikszay
1 4  
 Polen 1944  Jadwiga Jędrzejowska 
 Polen 1944  Józef Piątek
6 6
   Sowjetunion 1955  Larissa Preobraschenskaja 
 Sowjetunion 1955  Sergei Andrejew
1 2
 Sowjetunion 1955  Larissa Preobraschenskaja 
 Sowjetunion 1955  Sergei Andrejew
6 6
 
 Ungarn 1949  Márta Peterdy
 Ungarn 1949  István Sikorszky
1 0  

QuellenBearbeiten

jeweils online verfügbar unter http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/ddr-presse/ bei der Staatsbibliothek Berlin.