Internationales Tennisturnier von Zinnowitz 1968

   Tennis Internationales Tennisturnier von Zinnowitz   
Datum 30. Juni – 7. Juli 1968
Austragungsort Zinnowitz
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Erste Austragung 1955
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel Ungarn 1957Ungarn Jószef Babarczy
Dameneinzel Ungarn 1957Ungarn Éva Szabó
Herrendoppel Ungarn 1957Ungarn Jószef Babarczy
Ungarn 1957Ungarn Géza Varga
Damendoppel Rumänien 1965Rumänien Julieta Boboc
Rumänien 1965Rumänien Judith Dibar
Mixed Ungarn 1957Ungarn Éva Szabó
Ungarn 1957Ungarn Jószef Babarczy
Titelträger
Herreneinzel Sowjetunion 1955Sowjetunion Wjatscheslaw Jegorow 
Dameneinzel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Hella Riede
Herrendoppel Rumänien 1965Rumänien Codin Dumitrescu
Sowjetunion 1955Sowjetunion Wjatscheslaw Jegorow
Damendoppel TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Lendlová
TschechoslowakeiTschechoslowakei Marie Neumanová
Mixed Sowjetunion 1955Sowjetunion Marina Tschuwyrina
Sowjetunion 1955Sowjetunion Wjatscheslaw Jegorow

Das 14. Internationale Tennisturnier von Zinnowitz fand vom 30. Juni bis zum 7. Juli 1968 im Ostseebad Zinnowitz statt.

Dreifachsieger wurde der Russe Wjatscheslaw Jegorow, dabei im Herrendoppel mit dem Rumänen Codin Dumitrescu und im Mixed mit seiner Landsfrau Marina Tschuwyrina. Das Dameneinzel ging an Hella Riede und das Damendoppel an die beiden Tschechoslowakinnen Olga Lendlová und Marie Neumanová, die sich im Finale gegen Brigitte Hoffmann und Hella Riede durchsetzen konnten. Mit Werner Rautenberg erreichte Riede auch das Mixedfinale. Zum ersten Mal trat der knapp 15-jährige Thomas Emmrich bei diesem Turnier an.

ErgebnisseBearbeiten

HerreneinzelBearbeiten

  Finale
               
   Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Jegorow  8 3 6 6
 Tschechoslowakei  Jiří Medonos 6 6 1 2

DameneinzelBearbeiten

  Finale
           
 Deutschland Demokratische Republik 1949  Hella Riede  9 6 6
 Rumänien 1965  Judith Dibar 7 8 3

HerrendoppelBearbeiten

  Finale
               
   Rumänien 1965  Codin Dumitrescu
 Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Jegorow 
6 6 6
 Ungarn 1957  Szabolcs Baranyi
 Ungarn 1957  Géza Varga
4 4 4

DamendoppelBearbeiten

  Finale
           
 Tschechoslowakei  Olga Lendlová
 Tschechoslowakei  Marie Neumanová 
6 9
 Deutschland Demokratische Republik 1949  Brigitte Hoffmann
 Deutschland Demokratische Republik 1949  Hella Riede
2 7

MixedBearbeiten

  Finale
           
 Sowjetunion 1955  Marina Tschuwyrina
 Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw Jegorow 
w. o. [1]
 Deutschland Demokratische Republik 1949  Hella Riede
 Deutschland Demokratische Republik 1949  Werner Rautenberg

QuelleBearbeiten

  • Tennis, Mitteilungsblatt des Deutschen Tennis-Verbandes der DDR, 12. Jahrgang (1968), Heft 5

AnmerkungenBearbeiten

  1. Werner Rautenberg hatte eine Höhensonne-Behandlung verabreicht bekommen, die durch die Unachtsamkeit einer Krankenschwester zu hoch dosiert worden war, und er deshalb wegen einer Brandverletzung vom Sportarzt Spielverbot erhielt.