Hauptmenü öffnen

Gabriela Petrowa

bulgarische Dreispringerin
Gabriela Petrowa Leichtathletik
Nation BulgarienBulgarien Bulgarien
Geburtstag 29. Juni 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Chaskowo, Bulgarien
Größe 167 cm
Gewicht 58 kg
Karriere
Disziplin Dreisprung
Bestleistung 14,66 m
Verein SKLA Lokomotiv Plowdiw
Trainer Atanas Atanassow
Medaillenspiegel
Halleneuropameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der EAA Halleneuropameisterschaften
0Silber0 Prag 2015 14,52 m
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
0Gold0 Tampere 2013 13,91 m
letzte Änderung: 18. Februar 2019

Gabriela Petrowa (bulgarisch Габриела Петрова, engl. Transkription Gabriela Petrova; * 29. Juni 1992 in Chaskowo) ist eine bulgarische Dreispringerin, die gelegtentlich auch im Weitsprung an den Start geht.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Gabriela Petrowa bei den Jugendweltmeisterschaften 2009 in Brixen, bei denen sie mit 12,46 m in der Qualifikation ausschied. Anschließend wurde sie beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Tampere mit 12,29 m Zehnte. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2010 in Moncton konnte sie sich mit 12,74 m ebenfalls nicht für das Finale qualifizieren, wurde aber bei den Junioreneuropameisterschaften in Tallinn im darauffolgenden Jahr mit 13,00 m Fünfte.[1] Zwei Jahre später siegte sie mit 13,91 m bei den U23-Europameisterschaften in Tampere. 2014 gelangte sie in das Finale der Europameisterschaften in Zürich und wurde dort mit einer Weite von 14,13 m Fünfte. 2015 gewann sie bei den Halleneuropameisterschaften in Prag mit 14,52 m die Silbermedaille hinter der Russin Jekaterina Konewa und wurde bei den Weltmeisterschaften in Peking mit 14,66 m im Finale Vierte.

2016 schied sie bei den Europameisterschaften in Amsterdam mit 13,46 m in der Qualifikation aus, wie auch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, bei denen 13,92 m nicht für den Finaleinzug reichten. 2017 qualifizierte sie sich erneut für die Weltmeisterschaften in London, bei denen sie diesmal mit 13,90 m in der Qualifikation ausschied. 2018 wurde sie mit 13,91 m Elfte bei den Hallenweltmeisterschaften in Birmingham und bei den Europameisterschaften in Berlin gelangte sie mit einem Sprung auf 14,26 m auf Rang sechs.

2013 sowie von 2016 bis 2018 wurde Petrowa Bulgarische Meisterin im Dreisprung im Freien sowie 2017 auch im Weitsprung. Zudem sicherte sie sich die Hallentitel im Weit- und Dreisprung jeweils 2013 und 2015.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • Weitsprung: 6,48 m (−1,1 m/s), 21. Juli 2018 in Stara Sagora
    • Weitsprung (Halle): 6,41 m, 14. Februar 2015 in Dobritsch
  • Dreisprung: 14,66 m (+0,4 m/s), 24. August 2015 in Peking
    • Dreisprung (Halle): 14,55 m, 15. Februar 2015 in Dobritsch

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisliste der U20-Europameisterschaften in Tallinn 2011