Chaskowo

Stadt in Bulgarien

Chaskowo [ˈxaskovo] (bulgarisch Хасково, türkisch Hasköy) ist eine Stadt in Bulgarien, in einem hügeligen Talkessel gelegen. Die Stadt gilt als Straßenverkehrsknotenpunkt und ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Oblast Chaskowo.

Chaskowo (Хасково)
Wappen von Chaskowo Karte von Bulgarien, Position von Chaskowo hervorgehoben
Basisdaten
Staat: BulgarienBulgarien Bulgarien
Oblast: Chaskowo
Einwohner: 72.336 (31. Dezember 2016)
Fläche: 25,555 km²
Bevölkerungsdichte 2.830,6 Einwohner/km²
Koordinaten: 41° 56′ N, 25° 34′ OKoordinaten: 41° 56′ 0″ N, 25° 34′ 0″ O
Höhe: 196 m
Postleitzahl: 6300
Telefonvorwahl: (+359) 038
Kfz-Kennzeichen: X
Verwaltung
Bürgermeister: Stanislaw Detschew
Website: www.haskovo.bg
Innenstadt
Innenstadt

LageBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Siedlungen in dieser Region gab es in der späten Bronzezeit durch thrakische Stämme. Aus dieser Zeit stammt das Thrakergrab von Alexandrowo. Archäologische Ausgrabungen zeigen die Überreste befestigter Siedlungen aus dem 5. Jahrhundert vor Christus.[1] Das 64 km entfernte Plowdiw war die Hauptstadt der Thraker. Im 1. Jahrhundert stand die Region unter der Kontrolle des Römischen Reiches, Ende des 4. Jahrhunderts des Byzantinischen Reiches. Im 8. Jahrhundert wurde die Region vom ersten bulgarischen Reich erobert und die Stadt Chaskowo gebaut, die Befestigungsfunktion aufwies und gleichzeitig die Hauptstraße sichern sollte, die durch das Gebiet führte.

StadtbildBearbeiten

 
Rathaus

Das Zentrum der Stadt ist als Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften gestaltet, es gibt eine Freiluftbühne in der Stadt.

Sehenswürdigkeiten sind:

In der Nähe der Stadt befinden sich Mineralbäder,[4] in denen die Winiwarter-Buergersche Krankheit behandelt wird. In der Nähe ist der Naturpark Kenana.[5]

VerkehrBearbeiten

Der Flughafen Haskovo Malevo hat seinen Dienst eingestellt. Der Flughafen Plowdiw liegt rund 75 km westlich.

Der Autobuszentralbahnhof Haskovo ist mit Autobusverbindungen von Plowdiw, Sofia und Burgas erreichbar.

BildungBearbeiten

Neben dem

verfügt Chaskowo auch noch über ein

  • deutschsprachige Gymnasium der DSD[10] und ein
  • russisches Gymnasium.[11]

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Chaskowo unterhält Städtepartnerschaften mit sechs Städten:[12][13]

Stadt Land seit
Châtillon-sur-Indre   Frankreich  Centre-Val de Loire, Frankreich 2012
Edirne Turkei  Türkei 2009
Enguera   Spanien  València, Spanien 2008
Leicester Vereinigtes Konigreich  /England  England, Vereinigtes Königreich 2005
Schatura   Russland  Moskau, Russland 2008
Wieden, Wien   Osterreich  Österreich 2009
Viseu   Portugal  Região Centro, Portugal 2008

SonstigesBearbeiten

Die Stadt ist seit 2005 Namensgeberin für die Haskovo Cove, eine Bucht von Greenwich Island in der Antarktis.

WeblinksBearbeiten

Commons: Chaskowo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ulrike Peter: Stephanos nomismatikos: Edith Schönert-Geiss zum 65. Geburtstag. De Gruyter, 11. Dezember 2014, ISBN 978-3-05-007525-9, S. 572–.
  2. Edgar Stötzer: Zwischen Orpheus & Shopping Towers: Der etwas andere Reiseführer - Bulgarien. Abgerufen am 21. Juni 2020.
  3. Das Stadttheater Haskovo. Abgerufen am 21. Juni 2020.
  4. Haskovo Umgebung. Zone Bulgaria, abgerufen am 21. Juni 2020.
  5. Лесопарк "Кенана" - Хасково. Опознай.bg, abgerufen am 25. Juni 2020 (bulgarisch).
  6. Регионален център за дистанционно обучение - гр. Хасково. In: unwe.bg. Abgerufen am 21. Juni 2020 (bulgarisch).
  7. УНСС пръв въведе е-студентска книжка Копирано от standartnews.com. In: standardnews.com. 28. Mai 2020, abgerufen am 21. Juni 2020 (bulgarisch).
  8. Zweigniederlassung der Thrakischen Universität Stara Sagora. In: google.com. Abgerufen am 23. Juni 2020.
  9. ЧАСТЕН ПРОФЕСИОНАЛЕН КОЛЕЖ. In: ecomintellect.bg. Abgerufen am 23. Juni 2020 (bulgarisch).
  10. нови 53 перли в DSD. In: Haskovo.net. 22. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2020 (bulgarisch).
  11. След 30 г. випуск отново чу звънеца на Руската гимназия. In: Haskovo.info. 17. Juni 2017, abgerufen am 21. Juni 2020 (bulgarisch).
  12. Побратимени градове - Община Хасково. Abgerufen am 24. Juli 2020.
  13. Haskovo Municipality – Twin Cities. In: haskovo.bg. Archiviert vom Original am 4. Oktober 2015; abgerufen am 2. Oktober 2015.