FC Veldidena

österechischer Fußballverein
(Weitergeleitet von FC Veldidena Innsbruck)

Der Fußballclub Veldidena 1919 ist ein österreichischer Fußballverein aus der Landeshauptstadt Innsbruck in Tirol und wurde am 1. Juli 1919 als Royal Ulster Rifles Veldidena 1919 gegründet und ist damit der drittälteste Fußballklub des Landes Tirol.

FC Veldidena
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Fußballclub Veldidena 1919
Sitz Innsbruck (Wilten), Tirol
Gründung 1. Juli 1919
als R.U.R. Veldidena 1919
Farben Schwarz-Weiß
Obmann Franz X. Gruber
ZVR-Zahl 051220504
Website FC Veldidena Innsbruck
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Milan Obradović
Spielstätte Sportanlage Wilten West
Besele
Plätze n.b.
Liga 1. Klasse West
2018/19 2. Platz

Veldidena ist einer der beiden Traditionsvereine des alten Innsbrucker Stadtteiles Wilten und trägt seine Herkunft auch im Namen: Veldidena war die römische Siedlung im Gebiet des heutigen Stadtteiles.

FC Veldidena Innsbruck ist neben ATV Innsbruck, FC Germania Innsbruck, Innsbrucker SV, FC Rapid Innsbruck, und FC Wacker Innsbruck, einer jener Vereine, die den Gauverband Tirol, der Vorläufer des Tiroler Fußballverbandes, 1919 gründeten.[1]

GeschichteBearbeiten

1919–1938: Anfänge in der Tiroler Liga

1919–1938
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
Qualifikation für Tiroler A-Liga 1920/21
1919/20 konnte sich nicht qualifizieren
FC Rapid Innsbruck II – FC Veldidena Innsbruck 2;1
Tiroler B-Klasse
1920/21 keine Daten vorhanden
Tiroler A-Klasse
1922 03. (4) 03 01 00 02 4:7 0
1922/23 04. (4) 06 00 00 06 6:20 0
1923/24 04. (4) 06 01 00 05 6:27 2
Tiroler B-Klasse
1924/25 01. keine Daten vorhanden
Tiroler A-Klasse
1925/26 02. (5) 08 05 01 02 27:12 11
1927 03. (4) 06 02 01 03 12:24 5
1928 01. (6) 10 08 00 02 44:16 16
1928/29 02. (5) 06 05 00 03 26:25 10
1929/30 02. (4) 06 05 00 01 13:9 10
1930/31 02. (7) 12 07 01 04 31:23 15
1931/32 04. (4) 06 00 00 06 7:27 0
1932/33 04. (7) 12 05 01 06 21:19 11
1933/34 03. (7) 12 07 00 05 34:28 14
1934/35 05. (7) 12 03 01 08 23:37 7
1935/36 04. (7) 12 05 02 05 18:40 12
1936/37 05. (7) 12 03 02 07 21:38 00
1937/38 keine Daten vorhanden
Legende
Tiroler Meister bzw. Aufstieg
Abstieg

Der FC Veldidena Innsbruck nahm 1919 an dem Qualifikationsturnier zur Meisterschaft 1920/21 teil. Dort scheiterte die Wiltener an der 2. Auswahl des FC Rapid Innsbruck mit 2:1 und musste in der Tiroler B-Klasse spielen. Dort gelang es gleich in der Folgesaison in die A-Klasse aufzusteigen. In der A-Klasse verweilte man bis zum Ausbruch des Weltkrieges. Zwei Mal konnte sich der FC Veldidena über einen dritten Platz jubeln, viermal wurde der Verein Vizemeister. Die Krönung war im Jahr 1928, in dem Jahr, wo man zum ersten Mal, und auch zum letzten Mal, Tiroler Meister wurde

1938–1945: Zwangsauflösung

Veldidena Innsbruck wurde im Sommer 1938, ebenso wie die weiteren Tiroler Vereine Sturm Innsbruck, Reichsbahn Innsbruck, SK Wilten, Pfadfinder und Mühlau zwangsaufgelöst[2]. Aus der Chronik des SK Wilten[3] ist dazu zu entnehmen, dass der Tiroler Fußballverband eine Reduzierung der Vereine anstrebte. Nach dem Weltkrieg nahm der Verein wieder seine Tätigkeit wieder auf.

1945–1950: Nachkriegszeit

1945–1950
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
!keine vollständigen Daten!
1946K1 keine vollständigen Daten
1946/47K1 keine vollständigen Daten
1947/48 keine vollständigen Daten
B-Klasse Innsbruck
1948/49 08. (8) keine vollständigen Daten
2. Klasse Oberland
1949/50 08. (8) keine vollständigen Daten
Legende
Aufstieg
Abstieg
K1 Änderung des Meisterschaftsmodus und Umbenennung der Liga.

Die Zeit nach dem Krieg spielte der Fußballklub in den unteren Innsbrucker Ligen. In der Saison 1948/49 in der B-Klasse Innsbruck und 1949/50 eine Stufe tiefer, in der 2. Klasse Oberland.

1950–1985: 1. Klasse Innsbruck

1950–1985
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
1. Klasse Innsbruck
1950/51K1 07. (8) keine vollständigen Daten
1951/52 03. (6) keine vollständigen Daten
1952/53 07. (9) keine vollständigen Daten
1953/54 02. (4) keine vollständigen Daten
1954/55 04. (7) keine vollständigen Daten
1955/56 06. (9) keine vollständigen Daten
1956/57 03. (8) keine vollständigen Daten
1957/58 06. (7) keine vollständigen Daten
1958/59 03. (6) keine vollständigen Daten
1959/60 keine vollständigen Daten
!keine vollständigen Daten!
1960/61K1 keine vollständigen Daten
1961/62 keine vollständigen Daten
1962/63 keine vollständigen Daten
1963/64 keine vollständigen Daten
1964/65 keine vollständigen Daten
1965/66 keine vollständigen Daten
1966/67 keine vollständigen Daten
1967/68 keine vollständigen Daten
1968/69 keine vollständigen Daten
1969/70 keine vollständigen Daten
1970/71 keine vollständigen Daten
1971/72 keine vollständigen Daten
1972/73 keine vollständigen Daten
1973/74 keine vollständigen Daten
!keine vollständigen Daten!
1974/75K1 keine vollständigen Daten
1975/76 keine vollständigen Daten
1976/772 keine vollständigen Daten
!keine vollständigen Daten!
1977/78K1 keine vollständigen Daten
1978/79 keine vollständigen Daten
1979/80 keine vollständigen Daten
1980/81 keine vollständigen Daten
1981/82 keine vollständigen Daten
1982/83 keine vollständigen Daten
1983/84 keine vollständigen Daten
1984/85 keine vollständigen Daten
Legende
Aufstieg
Abstieg
K1 Änderung des Meisterschaftsmodus und Umbenennung der Liga.

1950, 1960, 1974, 1977 wurden immer wieder Reformen der österreichischen Ligen durchgeführt. Leider gibt es keine näheren Informationen über den Verein, der vermutlich in der ersten Klasse Innsbruck und andere Innsbrucker Unterklassen spielte.

1985–1995: 2. Klasse

1985 – 1995
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
!keine vollständigen Daten!
1985/86K1 keine vollständigen Daten
1986/87 keine vollständigen Daten
1987/88 keine vollständigen Daten
1988/89 keine vollständigen Daten
1989/90 keine vollständigen Daten
2. Klasse Innsbruck
1990/91 04. (12) 22 12 05 05 60:35 29
1991/92 09. (12) 22 07 03 12 45:58 17
2. Klasse Mitte
1992/93 08. (10) 18 04 06 08 33:46 14
1993/94 02. (12) 22 16 02 04 68:29 34
1994/95 03. (11) 20 13 03 04 61:23 29
Legende
Aufstieg
Abstieg
K1 Änderung des Meisterschaftsmodus und Umbenennung der Liga.

1985 wurde wieder eine Reform des österreichischen Ligen durchgeführt. Der Verein aus Wilten befand sich in dieser Zeit in der 2. Klasse Innsbruck. Die Spielklasse wurde in der Saison 1993/94 in 2. Klasse Mitte umbenannt.

1995–2011: Aufstieg in die Landesliga West

1995 – 2011
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
2. Klasse Mitte
1995/96K1 02. (12) 22 16 01 05 75:30 49
1. Klasse B
1996/97 11. (14) 26 07 07 12 43:65 28
2. Klasse Mitte
1997/98 02. (10) 18 12 04 02 46:16 40
1998/99 04. (10) 18 09 01 08 39:43 28
1999/2000 01. (10) 18 14 02 02 57:20 44
1. Klasse Mitte
2000/01 12. (12) 22 06 02 14 36:64 20
2. Klasse Ost
2001/02 01. (15) 28 19 04 05 87:41 61
1. Klasse Mitte
2002/03 06. (12) 22 09 03 10 30:43 30
2003/04 02. (12) 22 15 03 04 67:28 48
Gebietsliga West
2004/05 01. (14) 26 17 04 05 63:34 55
Landesliga West
2005/06 03. (14) 26 13 04 09 52:44 43
2006/07 08. (14) 26 09 04 13 38:47 31
2007/08 07. (14) 26 09 09 08 54:39 36
2008/09 11. (14) 26 08 06 12 38:49 30
2009/10 11. (14) 26 09 03 14 34:47 30
2010/11 13. (14) 26 05 05 16 27:48 20
Legende
Aufstieg
Abstieg
K1 1995/96: Einführung der Dreipunkteregel.

Von 1995 bis 2004 wandelte der Verein in den untersten zwei Klassen von Innsbruck herum. 2004 gelang der Aufstieg in die Gebietsliga West und in der Folgesaison gleich auch der Aufstieg in die Landesliga West. Dort konnte man sich sechs Jahre lang sich halten.

Seit 2011: Gebietsliga bis 1. Klasse

2011 – heute
Saison Platz (Teiln.) Sp S U N Tore Pkt.
Gebietsliga West
2011/12 04. (14) 26 15 02 09 59:38 47
2012/13 04. (14) 26 13 05 08 52:29 44
2013/14 03. (14) 26 13 07 06 57:35 46
2014/15 07. (14) 26 11 04 11 40:39 37
2015/16 08. (14) 26 11 05 10 57:54 38
2016/17 14. (14) 26 03 02 21 14:99 11
Bezirksliga West
2017/18 14. (14) 26 02 07 17 33:71 13
1. Klasse West
2018/19 2. (14) 26 18 02 06 96:45 56
Legende
Aufstieg
Abstieg

Seit 2011 spielt der Verein in den unteren Tiroler Ligen.

Titel und ErfolgeBearbeiten

  • Meisterschaft
    • 1 × Meister der A-Klasse: 1928
    • 4 × Vizemeister der A-Klasse: 1926, 1929, 1930, 1931
    • 6 × Teilnahme an der Landesliga West: 1979–2011

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nach dem 1. Weltkrieg – Rekordsieg gegen Germania, Gründung des TFV und 5-Jahres-Bestandsfest. Abgerufen am 11. Juni 2016.
  2. Salzburger Chronik. In: anno.onc.ac.at. 25. Juli 1938, abgerufen am 23. Juni 2019.
  3. Geschichte des SK Wilten. In: skwilten.at. Archiviert vom Original am 11. September 2017; abgerufen am 11. Juni 2016.