Christos Volikakis

griechischer Bahnradsportler
Christos Volikakis Straßenradsport
Christos Volikakis (2017)
Christos Volikakis (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 25. März 1988
Nation GriechenlandGriechenland Griechenland
Disziplin Bahn: Kurzzeit/Straße
Wichtigste Erfolge
Europaspielesieger
2019 Gold – Scratch, Punktefahren
Bahnrad-Weltcup
2019 Gold – Gesamtwertung
2019 Gold Lauf in Cambridge – Scratch
2011 Gold Lauf in Astana – Keirin
Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2019

Christos Volikakis (griechisch Χρήστος Βολικάκης, * 25. März 1988 in Volos) ist ein griechischer Bahnradsportler.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Christos Volikakis ist einer der erfolgreichsten griechischen Bahnradsportler der 2000er Jahre; er ist auf die Kurzzeitdisziplinen spezialisiert. Bis 2016 errang er mindestens 29 nationale Titel in verschiedenen Altersklassen. 2004 wurde er erstmals Griechischer Meister im 500-Meter-Zeitfahren (Jugend). 2005 wurde er in Wien Junioren-Weltmeister im Keirin.

Seit 2007 fährt Volikakis in der Elite-Klasse. 2008 belegte er in Manchester bei den Bahn-Weltmeisterschaften im Keirin den dritten Platz und startete bei den Olympischen Spielen in Peking, konnte sich jedoch nicht platzieren. Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2011 in Apeldoorn errang er die Silbermedaille im Keirin. Im Jahr darauf belegte er bei den Olympischen Spielen in London Platz neun im Keirin. Vier Jahre später, bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, wurde er im Keirin Zwölfter.

Anschließend wechselte Volikakis von den Kurzzeit- zu den Ausdauerdisziplinen. Schon wenige Wochen nach den Spielen in Rio errang er bei den Bahneuropameisterschaften die Silbermedaille im Ausscheidungsfahren. 2019 gewann er beim Lauf des Weltcups in Cambridge den Scratch-Wettbewerb und entschied am Saisonende die Weltcup-Gesamtwertung im Omnium für sich.

FamilieBearbeiten

Sein jüngerer Bruder Zafeiris ist ebenfalls erfolgreich als Radsportler aktiv.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2004
  •   Griechischer Jugend-Meister – 500-Meter-Zeitfahren
2005
  •   Junioren-Weltmeister – Keirin
  •   Junioren-Europameisterschaft – Keirin
  •   Griechischer Jugend-Meister – Sprint, Teamsprint (mit Vasileios Galanis und Alexandros Floros), Mannschaftsverfolgung (mit Vasileios Galanis, Alexandros Floros und Athanassios Evdokiou)
2006
2007
2008
2009
  •   Griechischer Meister – Keirin, 1000-Meter-Zeitfahren
2010
2011
2012
2014
  •   Griechischer Meister – Sprint, Keirin, 1000-Meter-Zeitfahren
2015
  •   Griechischer Meister – Sprint, Keirin
2016
2017
  •   Griechischer Meister – Omnium
2018
2019

StraßeBearbeiten

2004
  •   Griechischer Jugend-Meister – Straßenrennen
2005
  •   Griechischer Jugend-Meister – Mannschaftszeitfahren (mit Athanassios Evdokiou, Vasileios Galanis und Alexandros Floros)

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Christos Volikakis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien