Carcassonne Agglo

französischer Gemeindeverband

Carcassonne Agglo ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté d’agglomération im Département Aude in der Region Okzitanien. Er wurde am 21. Dezember 2012 gegründet und umfasst 83 Gemeinden (Stand: 1. Januar 2020). Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Carcassonne.[2]

Carcassonne Agglo
Region(en) Okzitanien
Département(s) Aude
Gründungsdatum 21. Dezember 2012
Rechtsform Communauté d’agglomération
Verwaltungssitz Carcassonne
Gemeinden 83
Präsident Régis Banquet (PS)
SIREN-Nummer 200 035 715
Fläche 1.062,70 km²
Einwohner 112.852 (2017)[1]
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Website http://www.carcassonne-agglo.fr/

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Okzitanien

Historische EntwicklungBearbeiten

Am 14. Dezember 2001 gründeten zunächst 16 der zwischenzeitlich 23 Mitgliedsgemeinden die Communauté d’agglomération du Carcassonnais. Nachdem im Mai 2002 die Gemeinden Leuc, Mas-des-Cours, Preixan und Rouffiac-d’Aude dem Gemeindeverband beigetreten waren, kam im Juni 2004 die Gemeinde Villefloure hinzu. Schließlich traten am 3. April 2009 die Gemeinde Montclar sowie im Januar 2010 die Gemeinde Alairac dem Gemeindeverband bei, sodass sich die Anzahl der Mitgliedsgemeinden auf 23 erhöhte. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Communauté d’agglomération beschloss der Conseil communautaire am 8. April 2011 den Gemeindeverband in Carcassonne Agglo umzubenennen.

Am 1. Januar 2013 wurde der Gemeindeverband durch die Umsetzung einer Gebietsreform um 50 neue Gemeinden erweitert.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 schlossen sich die neun Gemeinden Badens, Barbaira, Blomac, Capendu, Comigne, Douzens, Floure, Marseillette und Monze aus der aufgelösten Communauté de communes Piémont d’Alaric dem hiesigen Gemeindeverband an.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Montlaur und Pradelles-en-Val zur Commune nouvelle Val-de-Dagne zusammengelegt, die in den Gemeindeverband aufgenommen wurde. Dies reduzierte die Anzahl der Gemeinden von 82 auf 81.

Zum 1. Januar 2020 verließen die Gemeinden Pomas und Trassanel die Communauté de communes du Limouxin bzw. die Communauté de communes de la Montagne Noire und schlossen sich dem Gemeindeverband an.[3]

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aigues-Vives 575 10,21 56 11001 11800
Alairac 1.320 16,37 81 11005 11290
Alzonne 1.529 22,38 68 11009 11170
Aragon 446 20,56 22 11011 11600
Arquettes-en-Val 80 9,31 9 11016 11220
Arzens 1.229 21,11 58 11018 11290
Azille 1.129 23,33 48 11022 11700
Badens 773 9,60 81 11023 11800
Bagnoles 307 5,63 55 11025 11600
Barbaira 763 9,40 81 11027 11800
Berriac 993 2,67 372 11037 11090
Blomac 226 8,41 27 11042 11700
Bouilhonnac 222 5,71 39 11043 11800
Cabrespine 173 17,56 10 11056 11160
Capendu 1.473 15,12 97 11068 11700
Carcassonne 46.513 65,08 715 11069 11000
Castans 133 17,01 8 11075 11160
Caunes-Minervois 1.641 27,84 59 11081 11160
Caunettes-en-Val 48 8,71 6 11083 11220
Caux-et-Sauzens 999 9,00 111 11084 11170
Cavanac 939 8,98 105 11085 11570
Cazilhac 1.650 3,83 431 11088 11570
Citou 88 17,34 5 11092 11160
Comigne 307 9,24 33 11095 11700
Conques-sur-Orbiel 2.545 25,07 102 11099 11600
Couffoulens 605 9,47 64 11102 11250
Douzens 741 14,91 50 11122 11700
Fajac-en-Val 39 13,81 3 11133 11220
Floure 407 4,25 96 11146 11800
Fontiès-d’Aude 498 6,07 82 11151 11800
La Redorte 1.194 13,49 89 11190 11700
Labastide-en-Val 91 11,70 8 11179 11220
Laure-Minervois 1.035 39,23 26 11198 11800
Lavalette 1.495 6,55 228 11199 11290
Lespinassière 133 16,24 8 11200 11160
Leuc 857 11,28 76 11201 11250
Limousis 131 9,92 13 11205 11600
Malves-en-Minervois 860 4,88 176 11215 11600
Marseillette 708 11,17 63 11220 11800
Mas-des-Cours 25 7,55 3 11223 11570
Mayronnes 36 11,86 3 11227 11220
Montclar 173 11,31 15 11242 11250
Montirat 72 12,67 6 11248 11800
Montolieu 837 23,65 35 11253 11170
Monze 229 13,96 16 11257 11800
Moussoulens 1.011 19,60 52 11259 11170
Palaja 2.359 14,69 161 11272 11570
Pennautier 2.589 17,78 146 11279 11610
Pépieux 1.078 9,85 109 11280 11700
Peyriac-Minervois 1.155 10,19 113 11286 11160
Pezens 1.562 11,11 141 11288 11170
Pomas 889 10,15 88 11293 11250
Preixan 622 8,56 73 11299 11250
Puichéric 1.190 13,73 87 11301 11700
Raissac-sur-Lampy 454 5,23 87 11308 11170
Rieux-en-Val 87 6,90 13 11314 11220
Rieux-Minervois 1.967 21,19 93 11315 11160
Rouffiac-d’Aude 436 5,24 83 11325 11250
Roullens 470 7,89 60 11327 11290
Rustiques 506 6,47 78 11330 11800
Saint-Frichoux 249 6,33 39 11342 11800
Saint-Martin-le-Vieil 221 13,25 17 11357 11170
Sainte-Eulalie 515 6,50 79 11340 11170
Sallèles-Cabardès 120 6,82 18 11368 11600
Serviès-en-Val 205 6,50 32 11378 11220
Taurize 112 8,34 13 11387 11220
Trassanel 32 4,34 7 11395 11160
Trausse 595 10,70 56 11396 11160
Trèbes 5.566 16,36 340 11397 11800
Ventenac-Cabardès 958 10,36 92 11404 11610
Verzeille 502 5,21 96 11408 11250
Val-de-Dagne 739 50,11 15 11251 11220
Villalier 986 7,70 128 11410 11600
Villar-en-Val 25 11,42 2 11414 11220
Villarzel-Cabardès 240 6,38 38 11416 11600
Villedubert 347 3,04 114 11422 11800
Villefloure 161 16,69 10 11423 11570
Villegailhenc 1.709 4,78 358 11425 11600
Villegly 1.157 9,83 118 11426 11600
Villemoustaussou 4.449 11,94 373 11429 11620
Villeneuve-Minervois 997 23,85 42 11433 11160
Villesèquelande 901 5,35 168 11437 11170
Villetritouls 36 4,88 7 11440 11220
Carcassonne Agglo 112.852 1.062,70 106 –  – 

QuellenBearbeiten

  1. www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. CA Carcassonne Agglo (SIREN: 200 035 715) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 11. August 2015.
  3. Carcassonne Agglo : Trassanel et Pomas intégrées au 1er janvier 2020... tant bien que mal (fr) L’Indépendant. 3. Dezember 2019. Abgerufen am 20. Januar 2021.