246. Volksgrenadier-Division

Generalfeldmarschall Model besucht den vorgeschobenen Gefechtsstand der in und um Aachen eingesetzten 246. V.G.D. am 9. Oktober 1944, im Hintergrund ist der Kommandant des Division der Oberst Gerhard Wilck beim Hitlergruß erkennbar

Die 246. Volksgrenadier-Division (kurz: 246. V.G.D.) war eine deutsche Infanteriedivision im Zweiten Weltkrieg. Die Division wurde am 15. September 1944 auf dem Truppenübungsplatz Milowitz nordöstlich von Prag in Böhmen durch Umbenennung der 565. Volksgrenadier-Division aufgestellt. Anschließend wurde die Division in der Ardennen-offensive eingesetzt. Am 8. Mai 1945 kapitulierte die 18. Volksgrenadier-Division bei Eberbach.

LiteraturBearbeiten

  • Samuel W. Mitcham (2007a). German Order of Battle. Volume Two: 291st – 999th Infantry Divisions, Named Infantry Divisions, and Special Divisions in WWII. PA; United States of America: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3437-0.
  • Mitcham, Samuel W., Jr. (2007b). Panzer Legions: A Guide to the German Army Tank Divisions of WWII and Their Commanders. Mechanicsburg, PA, United States: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3353-3.

WeblinksBearbeiten