Hauptmenü öffnen

Die 549. Grenadier-Division war eine deutsche Infanteriedivision im Zweiten Weltkrieg. Die Division wurde am 11. Juli 1944 in Litauen aufgestellt. Am 9. Oktober 1944, wurde die Division umbenannt in 549. Volksgrenadier-Division. Die Division kämpfte in Ostpreußen, entkam jedoch der Einschließung durch die Rote Armee unter sehr schweren Verlusten und gelangte nach Westpreußen. Von hier aus wurde die Einheit im März 1945 nach Pasewalk zur Auffrischung abtransportiert und u. a. mit den Truppenresten der aufgelösten Infanterie-Division Denecke ergänzt.

Im April 1945 wurde die Division an der Oderfront gegen die Rote Armee eingesetzt. Im Mai 1945 ging die Division in Mecklenburg in US-amerikanische Kriegsgefangenschaft.

LiteraturBearbeiten

  • Mitcham, Samuel W., Jr. (2007a). German Order of Battle. Volume Two: 291st – 999th Infantry Divisions, Named Infantry Divisions, and Special Divisions in WWII. PA; United States of America: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3437-0.
  • Mitcham, Samuel W., Jr. (2007b). Panzer Legions: A Guide to the German Army Tank Divisions of WWII and Their Commanders. Mechanicsburg, PA, United States: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3353-3.