Hauptmenü öffnen

Die 563. Grenadier-Division war eine deutsche Infanteriedivision im Zweiten Weltkrieg. Die Division wurde am 17. August 1944 auf dem Truppenübungsplatz Döberitz bei Berlin durch die Umbenennung der Grenadier-Lehr-Division aufgestellt. Im September wurde die Division in die estnische Hauptstadt Reval verlegt. Am 9. Oktober 1944 wurde die Division in 563. Volksgrenadier-Division umbenannt. Es folgten Kämpfe im Kurland-Kessel. Bei Kriegsende geriet die Division bei Libau in Lettland in sowjetische Kriegsgefangenschaft.

LiteraturBearbeiten

  • Samuel W. Mitcham (2007a). German Order of Battle. Volume Two: 291st – 999th Infantry Divisions, Named Infantry Divisions, and Special Divisions in WWII. PA; United States of America: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3437-0.
  • Mitcham, Samuel W., Jr. (2007b). Panzer Legions: A Guide to the German Army Tank Divisions of WWII and Their Commanders. Mechanicsburg, PA, United States: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3353-3.