Hauptmenü öffnen
< Autorenportal < Redaktionen < WikiProjekte < Elektrotechnik < Qualitätssicherung
Abkürzung: WP:QSET
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 14 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv

bis Ende 2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018

Wie wird ein Archiv angelegt?

Crystal Clear app kedit.svg Neuer Beitrag

Qualitätssicherung des WikiProjekts Elektrotechnik

Dies ist die Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Elektrotechnik. Artikel, die inhaltlich nicht vollständig oder korrekt sind, finden hier ihren Platz.

Um die Basisqualität im Arbeitsbereich Elektrotechnik zu sichern, sollen zukünftig stark überarbeitungswürdige Artikel auf dieser Qualitätssicherungsseite gesammelt werden. Diese unterscheidet zwischen

  • überarbeitungsbedürftigen Grundlagen und
  • quellenlosen Artikeln, die verifiziert werden müssen,
  • Löschkandidaten und
  • Widersprüchen in Artikeln.

Um einen Artikel an die Qualitätssicherung Elektrotechnik zu übergeben, füge

  1. die Vorlage {{QS-Elektrotechnik}} an oberster Stelle des Artikels und
  2. einen neuen Abschnitt mit dem Lemma des Artikels auf dieser Seite ein.

Wurde ein Artikel ausgebaut, sollte er hier entfernt werden. Eine Abstimmung ist dafür nicht notwendig.

Archivierung: Alle Diskussionen, die zwei Wochen lang mit dem Baustein „Erledigt“ markiert sind, werden automatisch in unser Archiv verschoben.

Kandidaten von Artikeln, Listen und Portalen im Bereich Elektrotechnik

(zur Zeit keine) (zur Zeit keine)

Kandidaten für Exzellente Bilder im Bereich Elektrotechnik

Datei:Самка песца со спутниковым предатчиком.jpg (FPC+)

Elektrotechnikartikel im Review

(zur Zeit keine)

Neu angelegte oder wesentlich überarbeitete Artikel im Bereich Elektrotechnik
Elektrotechnikartikel in der Löschdrossel

Depolarisator (LA-25.6.)

Elektrotechnikartikel in der Qualitätssicherung

Joachim Burghartz (QS-21.6.) · Repower AG (QS-8.6.) · Split Tunneling (Informatik)

Elektrotechnikartikel in der Qualitätssicherung

Desktop-Virtualisierung ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · Faulhaber (Unternehmen) ([[Portal:Wirtschaft/Wartung]]) · InPhase Technologies ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung/Knacknüsse]]) · Integrated Standby Flight Display ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · IPsec ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung/Knacknüsse]]) · Li-Fi ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · Oracle ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · Physikbeschleuniger ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · Split Tunneling ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]]) · Stadtwerke Solingen Netz ([[Portal:Wirtschaft/Wartung]]) · Virtual Appliance ([[Wikipedia:Redaktion Informatik/Qualitätssicherung]])

└─── Hinweis: Klick auf Bild führt zum entsprechenden Abschnitt

Hybride SpeichersystemeBearbeiten

Hallo zusammen,

der Artikel sollte wikifiziert werden. Außerdem wäre zu Prüfen ob das Lemma so geeignet ist (wegen der eventuellen Überschneidung mit Hybride (Daten-)Speicher Medien.

Gruß --Jogo.obb Disk 19:24, 16. Feb. 2011 (CET)

Scheint kein gängiger Fachbegriff zu sein, um Missverständnisse vorzubeugen wäre dann wohl Hybrides Energiespeichersystem oder Hybrid-Energiespeichersystem besser. Das Mehrzahllemma entspricht jedenfalls nicht den in der Wikipedia gängigen Gepflogenheiten. --Cepheiden 19:21, 8. Mär. 2011 (CET)
Der Abschnitt Äußere Kopplung hat eigentlich gar keinen Informationsgehalt. Es ist nicht klar, worauf der Autor hinaus will. Geht es dabei um Nutzbremse und Rückspeisung der Energie bei E-Motoren? Auch dieses "links von..." und "rechts von..." ist ohne eine Skizze unverständlich. Außerdem passt das auch nicht zum Thema Hybride Energiespeichersysteme. Es ist allgemein oft nicht klar, worauf der Autor hinaus will, da Hintergrundinformationen, bzw. Grundlagen fehlen. Ich denke mal, die Informationen stammen von irgendwelchen Projektbeschreibungen und nicht aus der Fachliteratur. Und braucht das Thema unbedingt einen eigenen Artikel oder könnte man das nicht nach entsprechender Verbesserung nach Energiespeicher verschieben? --Scientia potentia est 17:22, 23. Mai 2011 (CEST)

InterdigitalelektrodeBearbeiten

Ich habe, da ich im Artikel Corneometer, der gerade im Entstehen ist, darauf verweisen muss ein neues Lemma Interdigitalelektrode angelegt. Er ist noch ziemlich dünn, fehlte als Lemma aber definitiv noch. Bitte gerne mal drüberschauen und ergänzen. Danke! -- Dr. Schorsch*? 18:35, 3. Feb. 2019 (CET)

Ich habe keine Ahnung, aber der im Text erklärte Zusammenhang zwischen der IDT-Zeichnung und der Zeichnung von dem Plattenkondensator darunter in Corneometer halte ich für überarbeitungswürdig.
Wenn mit "Interdigitalelektrode" nicht auch die Strukturen in Leitgummitasten gemeint sind, würde ich Interdigitalelektrode in einen Artikel mit Interdigitaltransducer packen.
-- Pemu (Diskussion) 12:21, 4. Feb. 2019 (CET)

Imagina 90Bearbeiten

Erlebnisbericht oder so was Ähnliches. Jedenfalls kein ordentlicher Artikel. --Martin Taschenbier 18:25, 2. Okt. 2012 (CEST)

Bitte nicht in die U4 oder U5 Richtung Theresienwiese einsteigen sondern mit der Tram 16 zur Museumsinsel fahren. Dort im Deutschen Museum steht die imagina 90 und alles ist super-ordentlich dort. Freue mich schon auf einen Fortschrittsbericht.
Früher war der Artikel sprachlich auch noch besser. --Minihaa (Diskussion) 21:58, 21. Jan. 2013 (CET)
Es geht hier nicht um Dichtkunst sondern primär darum,mit Hilfe von Dokumenten aus den Patentdatenbanken Erfindungen und ihre Erfinder zu verifizieren.Dass die LCD Projektionstechnik maßgeblich in Deutschland in den 80er erfunden wurde verdient Beachtung und Niederschrift.Wer noch weitere belegbare Angaben zu diesem Thema hat, sollte diese unbedingt beitragen. Hier ist Fachkenntnis gefragt über Technik und historische Hintergründe aber keine allgemeinen Bauchgefühle. -- Benutzer:Optimax (falsch signierter Beitrag von 89.204.130.79 (Diskussion) 15:49, 17. Apr. 2013 (CEST))
Ohje, der Artikel hat ja bald sein zweijähriges Jubiläum in der QS. Als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk habe ich ihn mal ein bisschen zurechtgestutzt, hat ihm glaube ich nicht geschadet. --DF5GO • 02:00, 9. Sep. 2014 (CEST)
Zur Erfindung abgesetzter Polarisationsfilter: Dass die Polarisationsfilter in einem Abstand zur Flüssigkristallanzeige zwecks besserer Kühlung angebracht wurden, war ein wichtiger Entwicklungsschritt für LCD-Projektoren. Zitat aus dem Text über Imagina 90: .... abgesetzte Polarisationsfilter durch seine Wirksamkeit auch eine immer höhere Lichtleistung auf eine immer kleinere Display-Fläche (unter 1 Zoll) erlaubt. Die Erfindung wurde weltweit zum Patent angemeldet und in den wichtigsten Industriestaaten auch erteilt. Frage: Weshalb fehlt eine Ref. zu diesem Grundlagenpatent? Die aufgeführten Patentreferenzen betreffen andere Ausführungen. --BBCLCD (Diskussion) 08:58, 12. Sep. 2015 (CEST)
Bin fündig geworden. Habe Referenz USP 4952925 in Artikel eingefügt.--BBCLCD (Diskussion) 10:08, 12. Sep. 2015 (CEST)
  1. Nummerierter Listeneintrag
  2. Nummerierter Listeneintrag

VerdrahtungssystemBearbeiten

In dem Artikel wird ausschließlich auf das Thema Schaltschrankbau eingegangen, Kfz und Gebäude hingegen nicht mal erwähnt. Leider habe ich von Elektroinstallation nicht genug Ahnung, um das ordentlich zu ergänzen. Mag das wer komplettieren? --Dipl-Ingo (Diskussion) 10:02, 6. Feb. 2013 (CET)

Das Thema ist meiner Meinung nach noch umfangreicher, so auch das Leiterbahnsystem in integrierten Schaltkreisen als Verdrahtungssystem bezeichnet. Derzeit wage ich mich aber nicht an eine inhaltliche Bearbeitung, da der aktuelle Text für mich doch sehr überarbeitungsbedürftig ist und man sich zunächst mal um eine allgemeine Erklärung mit entsprechenden belegen kümmern sollte. --Cepheiden (Diskussion) 15:07, 6. Feb. 2013 (CET)
Ist so in Artikel überhaupt möglich, ohne erhebliche Redundanz aufzubauen? --Scientia potentia est (Diskussion) 16:55, 6. Feb. 2013 (CET)
Mhh, ich denke schon. Welche Inhalte könnten deiner Meinung nach zu welchem bestehenden Artikel redundant sein? --Cepheiden (Diskussion) 16:17, 7. Feb. 2013 (CET)
Ich hatte angenommen, dass in Artikeln wie Schaltschrank, Kabelbaum oder Verbindungsprogrammierte Steuerung mehr stehen würde, mit dem es sich überschneiden könnte. Ist wohl nicht so. Wobei ich Verdrahtungssystem als Teilmenge von Verbindungsprogrammierte Steuerung sehe. Auch nur bei Steuerungsaufgaben...--Scientia potentia est (Diskussion) 11:55, 8. Feb. 2013 (CET)
Ich glaub der Begriff wird in verschiedenen Teilfachbereichen genutzt und müsste zunächst allgemein beschrieben werden. --Cepheiden (Diskussion) 15:20, 8. Feb. 2013 (CET)
Wenn ich bei google books suche, finde ich den Begriff eigentlich nur im Zusammenhang mit Mikroelektronik. Bei der allgemeinen Suche finde ich nur Firmenseiten. Im Noris-Normen-Netz finde ich keinen Titel unter diesem Begriff. Suche ich den Begriff im Volltext, taucht keine der einschlägig bekannten DIN VDE´s zu Elektroinstallationen auf. Man findet z.B. Normen zu ex-geschützten Bereichen, Einrichtungen für Audio/Video, Sicherheitsanforderung an Leistungshalbleitersystemen, Industrielle Kommunikation, Abfallsammelfahrzeuge,..... . Kennt überhaupt jemand eine Quelle...am besten Fachliteratur....in der definiert ist, was ein Verdrahtungssystem allgemein ist? Sonst müssen wir aufpassen, dass wir nicht was Neues definieren.--Scientia potentia est (Diskussion) 08:42, 11. Feb. 2013 (CET)
Eine Quelle für eine Definition oder näheren Beschreibung ist mir nicht bekannt. --Cepheiden (Diskussion) 10:00, 11. Feb. 2013 (CET)

Frage zum Verdrahtungssystem für Kfz und GebäudeBearbeiten

Der Artikel zum Verdrahtungssystem ist nicht vollständig, aber soviel kann gesagt werden: Auch im Bereich Gebäudeautomatisierung kann und wird das zu beschreibende Verdrahtungssystem eingesetzt. Für den Bereich Kfz mit definierten Kabelbümen eignet es sich nicht. Aber z.B. in Zügen oder auf Schiffen ist es auch im Einsatz, bzw. kann dort zum Einsatz gebracht werden. (nicht signierter Beitrag von 91.18.228.56 (Diskussion) 10:36, 8. Feb. 2013 (CET))

Nochmals: Der Textblock, so wie eingestellt war nur ein Anfang und bedarf einer umfangreichen Erweiterung. Der Begriff "Verdahtungssystem" ist nicht geschützt und auf nur einen Umstand beschränkt. Gleichwohl hat sich in der Praxis daraus in den letzten 30 Jahren ein Standard entwickelt und alle "Fachleute" im Bereich Schalt- und Anlagenbau wissen ziemlich genau, wie damit umgehen. Einzig die Jüngeren in diesem Bereich sind noch nicht auf dem Wissenslevel und dafür war der Artikel auch gedacht. (Siehe Entwicklung der SPS-Steuerungen) Wie damit nun verfahren wird, weiß ich noch nicht. Ob aus den Firmennormen eine allgemeine Norm wird, kann auch nicht gesagt werden. Soviel steht fest: Leiterbahnen auf Platinen oder abgewandelt für den Hochstrombereich, haben mir Verdrahtungssystem nichts gemeinsam und müssen somit getrennt betrachtet werden. Verdrahtungssystem kann, so wie jetzt eingestellt, nicht auf Dauer bleiben. Zur praktischen Umsetzung gibt es bis dato, meines Wissens nach, keine ausreichende Fachliteratur, somit sind Quellenangaben auch nicht möglich (was nciht heißen soll, dass ich Recht habe). Tasache ist weiterhin: Verdrahtungssystem wird immer innerhalb der gültigen Normen (DIN oder EN) im Bereich der Elektrotechnik verwendet. Kann auch nur so genutzt werden, will der Anlagenbetreiber sich nicht starfbar machen. (nicht signierter Beitrag von 91.18.249.203 (Diskussion) 11:12, 11. Feb. 2013 (CET))

Das Problem ohne Belege ist, dass sich das ganze nahe an der Begriffsfindung bewegt. Das ganze wird umsokomplizierter, das "Verdrahtungssystem" im Bereich ICs und Leiterbahnen verwendet wird. Wenn es hier keine übergreifende allgemeine Beschreibung gibt, müssen die Bereiche abgegrenzt und die Unterschiede dargestellt werden. In welcher Norm wird der Begriff "Verdrahtungssystem" denn genutzt? Ich konnte bisher nichts finden. --Cepheiden (Diskussion) 11:35, 11. Feb. 2013 (CET)

Der Artikel behandelt die Schaltschrankverdrahtung und könnte in den Artikel Schaltschrank integriert werden. Es ist sehr fraglich, ob "Verdahtungssystem" ein eigenständiger Begriff ist, der über die Wortbedeutung "systematische Verdrahtung" hinausgeht. "Verdahtungssystem" kann in beliebigen Bereichen für alle Arten einer Verdrahtung verwendet werden, die irgend einer bestimmten Systematik folgt. Wo ist die Abgrenzung von "Verdahtungssystem" (11.600 Google-Treffer) zu "Verkabelungssystem" (40.700 Google-Treffer)? -- Pewa (Diskussion) 12:59, 17. Apr. 2013 (CEST)

Ich halte den Begriff nicht für einen eigenständigen Begriff, dies zeigt auch die mangelhafte Beleglage. --Cepheiden (Diskussion) 15:12, 19. Aug. 2013 (CEST)

Zweiter AktBearbeiten

Der Erstautor hat 5kb nicht wikifizierte textwüste hinzugefügt. schaut bitte mal drüber. mfg --V ¿ 16:19, 8. Aug. 2013 (CEST)

Und dritter Akt. Schau mal bitte jemand bei dieser belegfreien Textwüste vorbei. Wikifizieren und auf inhaltliche Richtigkeit überprüfen bitte. --V ¿ 21:44, 18. Aug. 2013 (CEST)
Mhh, mir sieht das alles nicht sehr hilfreich aus, da dort auch noch Signaturen und persönliche Ansichten/Beschreibungen eingefügt wurden. --Cepheiden (Diskussion) 14:39, 19. Aug. 2013 (CEST)
Ich wäre dafür, den ganzen Sums unter Elementarer Unterschied zwischen Montagetafel und Verdrahtungssystem zu löschen, das ist doch alles nicht enzyklopädisch und außerdem unbelegt. Wir sind kein E-Technik-Lehrbuch. --Isjc99 (Diskussion) 23:13, 9. Okt. 2013 (CEST)

In den (mir zugänglichen) VDE-Normen wird der Begriff Verdrahtungssystem lediglich in der DIN EN 60079-14 (VDE 0165-1): 2014-10 aufgeführt. Dort scheint er lediglich die elektrisch leitende Verbindung zweier Komponenten im allgemeinen zu bezeichnen - ich denke, das trifft auf diesen Begriff auch tatsächlich zu. Er ist dermaßen allgemein, dass es mir schwierig fällt, hier enzyklopädisch wichtigen Inhalt zu finden, der hier zu einem eigenständiges Lemma berechtigen würde. Der bisherige Inhalt könnte, sofern noch nicht vorhanden, in den Artikel "Schaltschrank" implementiert werden. Sofern nach heraussuchen der enzyklopädisch relevanten Punkte überhaupt etwas übrig bleibt.--AnBaVs (Diskussion) 11:01, 6. Dez. 2016 (CET)

Letzter Akt?Bearbeiten

Der Artikel muss dringend geändert werden, Inhalt und Stil sind zumindest.....verbesserungswürdig. Der Artikel an sich behandelt nur die Schaltschrankverdrahtung. Eine offizielle Bezeichnung "Verdrahtungssystem" gibt es schlicht und einfach nicht. Auch die Normen kennen sie nicht. Der Initiator des Artikels scheint nicht mehr aktiv zu sein, auf seiner Disk hat er vor einigen Jahren die Behauptung aufgestellt, dass es nur wenige Hersteller von Verdrahtungssystemen gibt. Das ist nicht korrekt. Komponentenhersteller gibt es zigfach, von ABB bis Eaton, Murr, Phoenix Contact, Lütze, Rittal, Schneider Electric, etc. Von diesen namhaften Herstellern scheint nur Lütze die Bezeichnung Verdrahtungssystem zu benutzen. Deshalb taucht wohl auch nur Lütze als nennenswerte Quelle im Artikel auf. Ich sehe folgende Möglichkeiten:

  1. Artikel umbenennen in "Schaltschrankverdrahtung" und mit den brauchbaren Infos aus dem bestehenden Artikel "Verdrahtungssysteme" versehen - Quellen müssen gesucht werden.
  2. In bestehenden Artikel "Schaltschrank" den Unterpunkt "Schaltschrankverdrahtung", dann wie oben.
  3. Den Artikel komplett löschen - Das fände ich traurig. Auch wenn das Lemma falsch und der Inhalt verbesserungswürdig ist - es hat sich jemand viel Arbeit damit gemacht.
Da sich der Artikel "Schaltschrank" momentan eher mit den Gehäusen befasst, müsste er auch noch etwas aufpoliert werden. Außerdem würde ich vermutlich etwas technische Hilfestellung benötigen.

Wie sind eure Meinungen? --AnBaVs (Diskussion) 14:08, 13. Dez. 2016 (CET)

Nimm WP:SM als Motto. Es spricht nichts gegen eine (komplette) Umarbeitung. Im Gegenteil, dafür gibt es die QS. Inhaltlich strittige Punkte dürfte es kaum geben. Für eine eventuell nötige Lemma-Umbennenung/Verschiebung oder Hilfe dabei entweder hier kurz nachfragen/melden, die Möglichkeit zum Verschieben von Artikeln solltest Du schon haben, oder formell auf WP:VSW.--wdwd (Diskussion) 20:47, 13. Dez. 2016 (CET)


Letzter Beitrag von 2016 eieiei... Kann ich schon verstehen, dass niemand die heiße Kartoffel anfassen möchte :) Ich stimme @AnBaVs: volkommen zu. Da ich selbst überhaupt keine Ahnung von KFZ-Verdrahtung und nur wenig von Gebäudeautomatisierung habe, würde ich bei dem Vorschlag der Lemmaumbenennung in "Schaltschrankverdrahtung" mitgehen. Klar ist: Wenn ich über ein Thema schreibe, das einem Angebotsoligopol unterliegt, werden immer wieder herstellerspezifische Eigenschaften oder Details genannt werden, da diese Hersteller nun mal die Entwicklung führen. Darum würde ich auch Gebäudeautomatisierung rauslassen. Siehe KNX -> Einige wenige haben einen großen Marktanteil in einem zertifizierungspflichtigen System, das ein eigenes Protokoll benutzt. Den Protokollaufbau zu beschreiben ist deren Bier, so etwas gehört doch nicht in ein Lexikon...
Ich arbeite seit mehreren Jahren in einem Schaltschrankbau und so etwas wie einem Kammprofil begegnete ich noch nie. All unsere Kunden verlangen von uns eine Verdrahtung auf der selben Seite der Montageplatte. Hier wird mit Verdrahtungskanälen gearbeitet (Kunststoffkanäle, die alle 0,5cm einen Einschnitt für 6mm² H07V-K haben). Der Elementare Untschied in dem Artikel ist mir nicht bekannt und auch nicht belegt. Wie AnBaVs schon sagte: "Eine offizielle Bezeichnung "Verdrahtungssystem" gibt es schlicht und einfach nicht", so scheint es mir auch mit diesem elementaren Unterschied.
Ich könnte mir vorstellen den Artikel neu zu schreiben (Als Schaltschrankverdrahtung), sehe aber aufgrund meiner Erfahrungen mit der Wikipedia ein recht großes Risiko, dass der Artikel von @Eingangskontrolle: auf die LD gesetzt wird, wenig konstruktive Kritik in schlechtem Deutsch als Feedback kommt oder ein Editwar entsteht, der damit endet, dass ich mich im IRC bei einem Admin ausheule... Wie gedenkt ihr mich da zu beruhigen? Ein großer Pluspunkt wäre es, wenn ihr mir euer Feedback vor der Neuaufsetzung des Artikels duch mich geben würdet oder für immer schweigen möget.
Ich könnte mir auch vorstellen den Artikel zusammen mit AnBaVs zu schreiben. Gerne mal Bescheid geben.--Keks um 14:38, 2. Sep. 2018 (CEST)

UltrabreitbandBearbeiten

Das Lemma ist meiner Meinung nach nicht stimmig. Ultrabreitband ist ein Begriff, der schon vor der Digitalisierung des Funks bekannt war. Hier war meist die Rede von Breitband- und Ultrabreitbandempfängern bzw. Antennen. Es bezog sich stets auf eine gewisse Bandbreite zwischen oberer und unterer Grenzfrequenz eines Systems unabhängig von der Anwendung. Beispielsweise sind 90% aller Radioastronomieantennen Ultrabreitbandantennen, auch wenn sie nicht unbedingt für den Empfang von Nahbereichsfunkdiensten gedacht sind. Der Artikel legt jedoch nahe, dass nur die genannten Nahbereichsfunk- und datendienste etwas damit zu tun hätten, ja die Ultrabreitbandtechnik gerade dazu erfunden wurde. Trennen muss man hier den Urbegriff und die darauf aufbauenden Techniken. Also die Codierungs- und Modulationsverfahren, die die Nutzung eines breiten Spektralabschnitts für eine Übertragung ermöglichen. Aber im momentanen Zustand ist der Artikel extrem irreführend. --Ariser (Diskussion) 15:17, 23. Jun. 2013 (CEST)

Ich versuche, noch etwas zu präzisieren. Der Artikel und dessen Titel haben mehrere Probleme

  1. Das Lemma ist ein Substantiv, im Artikeltext wird es nur in Komposita verwendet, im technischen Sprachgebrauch sind auch Adjektivierungen bekannt.
  2. Das Lemma spricht den allgemeinen Aspekt der Nutzung des elektromagnetischen Spektrums an: Für irgendwas wird irgendwie ein großer Abschnitt des Spektrums simultan und homogen benutzt. Der Artikel beschreibt aber eine konkrete Technik, die (neben anderen) die Eigenschaft hat, ein ultrabreitbandiges Spektrum zu benutzen.
  3. Der Artikeltext ist hochgradig IT-zentriert.
  4. Der Artikeltext beschreibt im Wesentlichen ein Verfahren. Ohne mich informiert zu haben, wette ich, dass es heute mehrere Digitalfunkdienste gibt, die UWB übertragen.

Wie bekommt man das jetzt auseinander? Die Punkte 2 bis 4 lassen sich lösen, in dem der Artikel entweder

  • in zwei zerlegt wird, und zwar einen der
    • den technischen Grundbegriff (fg1/fg2 > x) klärt, und einen
    • der den spezifizierten Funkdienst und die zum Erreichen der definierten Ziele verwendeten Modulationsverfahren erklärt, oder
  • Das Ganze in einem Artikel, aber entsprechend gegliedert.

(Ich find's gut den Artikel zu zerlegen. Problem 1 klärt sich aber nicht so leicht. Der Terminus Ultrabreitband ist recht verbreitet, er sollt sich also in WP als Lemma finden lassen. Aber als eigenständiges Substantiv wird er seltener benutzt. Es muss also weiter gegriffen werden, um das Ganze aufzuklären, d.h. es gibt UWB-Antennen, UWB-Empfänger, UWB-Sender, UWB-Leitungen, und — mit Verweis — UWB-Übertragungsverfahren. --Ariser (Diskussion) 16:59, 23. Jun. 2013 (CEST)

Ja der Beitrag beschreibt nur die moderne Nahbereichsnutzung, und kehrt dabei die allgmeine Bedeutung unter dem Tisch. Sollte halt in der Einletung deutlich gemacht werden, dass es sich bie diesen Beitrag nur um Nabbereich und klinen Leistungen handelt und dass es daneben noch was anderse giebt das sich nicht nur auf kleinen Leistungen und dem Nahbereich beschränkt. Eher wird aber heute sicher die Anwort gesucht die im Beitrag bereits jetzt gegebn wird, auch wenn da natürlch verbesserungsbdarf besteht.--Jpascher (Diskussion) 19:06, 10. Feb. 2014 (CET)

Operativ-taktische AdresseBearbeiten

QS-Antrag vom 6. Februar von ColdCut nachgetragen. Kam aus der allgemeinen QS, Begründung dort von Eingangskontrolle war:

  • „Fachchinesisch mit Blaulicht Eingangskontrolle (Diskussion) 11:01, 6. Jan. 2014 (CET)“

--October wind 00:48, 5. Mär. 2014 (CET)

Fluktuierende erneuerbare EnergienBearbeiten

Artikel wurde im Juni in die allgemeine QS mit folgender Meldung eingetragen:

Umbau von Fachaufsatz zu Artikel, sofern keine WP:TF (kann den Begriff so weder bei Scholar noch bei Books finden) --Ingo   11:41, 17. Jun. 2014 (CEST)

Zeit dort abgelaufen, daher jetzt hier. Bitte auch Diskussion:Fluktuierende erneuerbare Energien beachten. --DF5GO • 03:21, 11. Aug. 2014 (CEST)

Geschichte der PhotovoltaikBearbeiten

Der Artikel ist praktisch auf dem Stand seiner Erstellung (2005). Die rasante Entwicklung in den letzten Jahren wird kaum erwähnt, Belege usw. fehlen ebenfalls fast komplett. Bräuchte dringend eine vollständige Überarbeitung, die ich derzeit aber einfach nicht leisten kann. Viele Grüße, Andol (Diskussion) 23:56, 12. Jul. 2015 (CEST)

Punkt 2Bearbeiten

Die Photovoltaik Energie wurde von Alexandre Edmond Becquerel entdeckt, im Jahr 1839....

DirektantriebBearbeiten

Unbelegt, Überarbeitung notwendig. -- Toni (Diskussion) 21:12, 16. Feb. 2017 (CET)

@Toni Müller: Ich habe mir mal erlaubt die Vorlage {{Belege fehlen}} einzufügen. Gruß --Keks um 16:56, 12. Dez. 2018 (CET)

SpannungsquelleBearbeiten

 
Kennlinien idealer (rot), linearer (türkis) und nichtlinearer (grün) Spannungsquellen, dargestellt nur im Bereich der Leistungsabgabe

Unter Spannungsquelle#Kennlinien ist zu nebenstehendem Bild im Artikeltext ein Satz: „Bei Leistungsaufnahme setzen sich die Kennlinien mit gleicher Steigung nach links fort“ eingefügt worden. Damit wird behauptet, dass bei einer linearen Spannungsquelle die Klemmenspannung größer sein kann als die Leerlaufspannung. Bei einer Spannungsquelle wird im Rahmen dieser Artikeländerung der Bereich der Leistungsabgabe und der Leistungsaufnahme unterschieden. Das dazu ursprünglich gelieferte Beispiel Akkumulator ist inzwischen zurückgezogen und in der Einleitung ausdrücklich als Sonderfall bezeichnet worden. In der Diskussion wird eingeräumt: „Meine Einfügungen beziehen sich auf keine realen Betriebsmittel der Elektrotechnik.“ Ist es sinnvoll, bei WP eine Darstellung einer Spannungsquelle einzustellen, die mit der Realität nichts zu tun hat?

Auf meine Frage „Gibt es jemals eine Spannungsquelle, die als Energiesenke betrieben wird?“ habe ich in der Diskussion die Antwort erhalten: „Ja, sie sind im Abschnitt Gleich- und Wechselspannungsquellen als Teilmenge der genannten enthalten.“ Diese Fundstelle ist für jedermann sofort einsehbar. Da steht etwas von Energiequellen und wenig belastbaren Signalquellen (wobei Belastung ausschließlich Energie-/Leistungsabgabe bedeutet). Das Wort Energiesenke kommt nicht vor, auch nicht verdeckt. Ein Beispiel einer Spannungsquelle, die als Energiesenke betrieben wird (Akku und Grenzfälle bei der Solarzelle ausgeschlossen), bleibt mir sowohl im Artikeltext als auch in der Diskussion unauffindbar.

Einerseits wird auf der Fortsetzung der Kennlinien mit gleicher Steigung nach links bestanden (Zitat aus dem letzten Diskussionsbeitrag: „Der entsprechende Hinweis bei den Kennlinien, dass sie bei Energieaufnahme "nach links" weitergehen, enthält eine wichtige Information“). Andererseits wird auf einer Darstellung der Spannungsquelle bestanden, die der Realität entspricht, in der dieses Weitergehen nach links garnicht vorkommt.

(Ausnahmen von irgendwelcher Relevanz müssten benannt werden.) (Die Aufprägung durch eine fremde Spannungsquelle ist wohl eher ein Schadensfall, der verschwiegen werden darf.) Ich bitte um Dritte Meinungen. --der Saure 18:45, 9. Jun. 2019 (CEST)

Prüft man die einschlägige Fachliteratur (z.B. bei google books), so findet man keine Beschreibung der linearen Spannungsquelle in mehreren Quadranten. Bei der idealen Spannungsquelle wird explizit auf einen 2. Quadranten hingewiesen. Dass das Gedankenspiel keinen technisch/physikalischen Sinn macht, hattet ihr schon geklärt, meine ich herausgelesen zu haben. So riecht das ganze ein wenig nach WP:TF, falls es keine Literatur gibt. --Scientia potentia est (Diskussion) 22:50, 9. Jun. 2019 (CEST)
Trotz Befangenheit helfe ich euch bei der Quellensuche nach den drei Quadranten:
  1. H. Clausert / G. Wiesemann: Grundgebiete der Elektrotechnik 1, 9. Aufl., S. 57, Bild 2.37
  2. H. Haase / H. Garbe / H. Gerth: Grundlagen der Elektrotechnik, 4. erw. Auflage, S. 31, Bilder 3.10 und 3.11
  3. R. Paul: Elektrotechnik und Elektronik für Informatiker, Band 1, S.150, Bild 3.1.2
--Modalanalytiker (Diskussion) 23:53, 9. Jun. 2019 (CEST)
Mensch, ich habe sonst alle Werke der Elektrotechnik bei mir zu Hause stehen. Die drei aber gerade nicht. ;-) Kannst du bitte mal ein wenig was zitieren? Danke.--Scientia potentia est (Diskussion) 09:47, 10. Jun. 2019 (CEST)
Karl Küpfmüller, Wolfgang Mathis, Albrecht Reibiger: Theoretische Elektrotechnik: Eine Einführung, 17. Aufl., S. 27 beschreibt den Unterschied zur idealen Spannungsquelle: Der in Wirklichkeit bei Stromentnahme immer auftretende Abfall der Klemmenspannung   lässt sich durch …   … berücksichtigen.
In Moeller Grundlagen der Elektrotechnik, 21. Aufl., S. 53 ist die Strom-Spannungs-Kennlinie einer linearen Quelle so begrenzt wie im Bild oben.
In Steffen Paul, Reinhold Paul: Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik 1: Gleichstromnetzwerke und ... , 4. Aufl., S. 61 sind die Strom-Spannungs-Kennlinien der idealen und der linearen Quelle so begrenzt wie im Bild oben.
--der Saure 11:30, 10. Jun. 2019 (CEST)
@ Scientia potentia est In den von mir zitierten Lehrbüchern verläuft die Kennlinie der linearen ("realen") Spannungsquelle im 1., 2. und 4. Quadranten, wie man es bei der abzubildenden Spannungsgleichung   erwarten darf. Das zweite Bild in der Quelle 2 gibt zusätzlich die entsprechenden (positiven oder negativen) Leistungen (an den Klemmen, des Widerstands und der idealen Quelle) an.
Nachtrag: Im oben von Saure zitierten Küpfmüller et al. umfasst die Kennlinie der idealen Spannungquelle (erwartungsgemäß und anders als in der hier diskutierten Abbildung des Artikels) auch den Bereich negativer Ströme. --Modalanalytiker (Diskussion) 12:07, 10. Jun. 2019 (CEST) --Modalanalytiker (Diskussion) 12:26, 10. Jun. 2019 (CEST)
aber erläutert wird ausschließlich der positive Strom, und niemand erklärt, wann der negative Strom jemals auftritt. --der Saure 12:46, 10. Jun. 2019 (CEST)
Frage:   beschreibt die Verhältnisse der linearen Spannungsquelle, die den betrachteten Strom speist? Es geht nicht darum, Netzwerke mit anderen Quellen/Bauelementen/... zu beschreiben, die ggf. zurückspeisen? Wenn dem so ist, was soll den Strom treiben, welcher bedingen würde, dass die Klemmenspannung größer der Leerlaufspannung sein müsste, um die Gleichung noch zu erfüllen? Ist das jetzt der oben und/oder in der Artikeldiskussion beschriebene Fall, der physikalisch nicht möglich ist (...weil eventuell der Energieerhaltungssatz entgegensteht...)? Diskutieren wir das jetzt, weil einige Zeichnungen Interpretationsmöglichkeiten bieten oder steht es irgendwo eindeutig beschrieben?--Scientia potentia est (Diskussion) 14:20, 10. Jun. 2019 (CEST)
"... die ggf. zurückspeisen?". Genau darum geht es. Solange die "reale" Spannungsquelle nur mit einem Widerstand verbunden ist, kann sie nicht Verbraucher sein; bei Anschluss an eine andere "reale" Spannungsquelle sehr wohl. Die Klemmenspannung der verbrauchenden "realen" Spannungsquelle ist dann größer als ihre Leerlaufspannung. In der Theorie tritt der Fall immer bei der Zweipolzerlegung eines Netzwerkes auf (Zusammenschalten äquivalenter Theveninmodelle zur Netzwerksvereinfachung). Bei "echten", realisierten Spannungsquellen (z. B. elektrochemische Sekundäzellen, Synchronmaschinen oder fremderregten Gleichstrommashinen) passiert das auch in der Praxis. Es ist aber zu beachten, dass die "reale" Spannungquelle ein technologieunabhängiges Analyseinstrument ist, bei dem Fallunterscheidungen für den Strombereich unangebracht sind. Kurz: Die "reale" Spannungsquelle ist eine Quelle der Spannung und kann Erzeuger oder Verbraucher sein. Bei "echten" Spannungsquellen (z. B. elektrochemische Primärzellen) kann die Verbraucherrolle prinzipbedingt ausgeschlossen sein. --Modalanalytiker (Diskussion) 16:15, 10. Jun. 2019 (CEST)
Den Inhalt deiner Schlussausführung habe ich, wie oben schon beschrieben, nur in Bezug auf die ideale Spannungsquelle in der Literatur gefunden (Spannung unabhängig von der Stromrichtung). Wieso soll das nun im Artikel auf die lineare Spannungsquelle bezogen werden? Welchen Mehrwert hat das im Sinne der Lehre in diesem Grundlagenartikel? Da geht es doch noch gar nicht um Netzwerkbildung oder liege ich da falsch? Und ein Netzwerk mit einer anderen Quelle würde man doch erst benötigen, damit das ganze Sinn macht, was du wohl auch so siehst, wenn ich deine Ausführungen richtig verstanden habe.--Scientia potentia est (Diskussion) 18:37, 10. Jun. 2019 (CEST)
@ Scientia potentia est Wenn du das Geradenstück zwischen Leerlauf- und Kurzschlusspunkt für die grafische Darstellung der allgemeingültigen Kennliniengleichung   hältst, offenbar weil das Verbinden der damit beschriebenen linearen Spannungsquelle mit einem Widerstand noch kein Netzwerk darstellt und deshalb zulässig ist, während der Anschluss einer linearen Spannungsquelle bereits ein Netzwerk bildet und deshalb nicht mehr einzuschließen ist, dann ist wohl das (traurige) Ende der Argumentation erreicht. In der elektrotechnischen Theoriebildung bevorzugt man eine möglichst geschlossene fugenlose Darstellung der Erscheinungen. Das unangebrachte Zerlegen dessen, was zusammenpasst und -gehört, ordne ich eher dem journalistischen Bereich zu. Wikipedia hat Anderes verdient. --Modalanalytiker (Diskussion) 20:56, 10. Jun. 2019 (CEST)
Ach komm, Wissen so aufzubereiten, dass es die Oma versteht, hat nichts mit Journalismus zu tun. Und schon gar nicht, wenn wir uns didaktisch an Fachliteratur halten. --Scientia potentia est (Diskussion) 21:04, 10. Jun. 2019 (CEST)
Jetzt verstehe ich, warum OMA immer das Aufladen ihres Smartphones vergisst. Sie liest "didaktisch" vereinfachte Wikipedia-Artikel. Da ist der Akku Permanent-Energiequelle. --Modalanalytiker (Diskussion) 22:02, 10. Jun. 2019 (CEST)
Fachliteratur! --Scientia potentia est (Diskussion) 22:16, 10. Jun. 2019 (CEST)

Spannungsquelle – FortsetzungBearbeiten

Nach der unerfreulich verlaufenen bisherigen Diskussion möchte ich das Thema erneut aufgreifen. Ein Grundlagenartikel muss mit einfachen Erkenntnissen aufbauen und kann niemals "die volle Wahrheit" gleich an den Anfang stellen. Ein gewisser didaktischer Aufbau ist Basis eines jeden Fachbuchs, das hat mit Journalismus nichts zu tun.

Man fängt bei einem simplen Stromkreis an, dass für ihn eine Energiequelle erforderlich ist,– das ist in der üblichen Erfahrung und Darstellung eine Spannungsquelle und zwar genau eine Spannungsquelle. Unser öffentliches elektrisches Energienetz hat viele Quellen, aber es muss ein ausgemachtes Spezialbuch sein, das deren Zusammenschaltung bearbeitet. In der allgemeinen Erfahrung eines Einsteigers gibt es erst einmal eine Batterie, einen Trafoausgang oder eine Netzsteckdose.

Im nächsten Schritt kommt die Erkenntnis, dass die Spannungsquelle im Idealfall eine belastungsunabhängige Spannung liefert. Aber im Realfall wird die Klemmenspannung unter Belastung kleiner (nie größer!) als die Leerlaufspannung. Dann kommt man vor allem zur linearen Spannungsquelle. Deren  -Kennlinie geht im Koordinatensystem durch drei Quadranten. Aber im Rahmen der didaktischen Entwicklung verbleibt die Betrachtung erst einmal stillschweigend(!) in einem einzigen Quadranten. Damit macht man solange nichts falsch, wie man nicht behauptet, es gebe nur diesen einen Quadranten. Der in den Artikel eingefügte Satz

„Bei Leistungsaufnahme setzen sich die Kennlinien mit gleicher Steigung nach links fort“,

wonach eine Klemmenspannung höher sein kann als die Leerlaufspannung, ist im gegebenen Zusammenhang irritierend und unverantwortlich. Alle Einfügungen im Artikel, die in letzter Zeit Benutzer Modalanalytiker vorgenommen hat, sind ja nicht falsch, aber sie verwirren, weil sie Kenntnisse voraussetzen, die im bisherigen Verlauf des Artikels noch nicht vermittelt worden sind. Deshalb fordere ich, dass sie entfernt werden.

Ein Stück schwieriger wird die Zusammenschaltung mehrerer Spannungsquellen in ihrer Funktion als Energiequellen. Diesem Problem wird ein eigenes Kapitel gewidmet. Bei idealen Spannungsquellen geht eine Parallelschaltung überhaupt nicht, wenn die Quellen nicht identisch sind. Da müssen gewisse Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, wonach im Modell der linearen Quelle die Parallelschaltung nicht identischer Spannungsquellen möglich wird.

Noch schwieriger wird es, wenn man Theveninmodelle zusammenschalten will oder wenn ein Generator als zweite Spannungsquelle vorhanden ist, der dann auch noch in den Verbraucherbetrieb übergeht. Über solche Verbraucher-Erzeuger-Hybride steht aber bisher im Artikel nichts; Grundlagenkenntnisse sind das auch nicht. Erst müssten aber in einem weit hinten einzustellenden Kapitel für solche Spannungsquellen mit Leistungsaufnahme Verständnis geweckt werden, ehe der oben herausgestellte Satz kommen kann. Bitte nur in dieser Reihenfolge!

Im Rahmn der Artikeldiskussion habe ich nichts erreichen können; deshalb bitte ich erneut um Dritte Meinungen. --der Saure 12:01, 21. Jun. 2019 (CEST)

+1 mische mir mal kurz ein: sehe ich genau so. Die meisten der 5000 Leser im Mai werden wohl keine Elektroingenieure sein. Das der Text muss aufeinander aufbauen. --Keks Ping mich an! um 12:48, 23. Jun. 2019 (CEST)
Service für Drittmeinungs-Beiträger: Der Vergleich der beiden Versionen vom 7. Juni 2019 zeigt die beanstandeten Edits in der Versionsgeschichte. --Modalanalytiker (Diskussion) 11:32, 24. Jun. 2019 (CEST)
Das Thema hatten wir doch oben ausreichend diskutiert, dachte ich. Aus meiner Sicht bleibt nur noch Modalanalytiker zu fragen, in welchem Artikel man die Inhalte sonst anbringen könnte. Aus meiner Sicht ist der Artikel Netzwerk (Elektrotechnik) ziemlich öde. Könnten man über die Grundlagen hinausreichende Inhalte nicht in solchen Artikeln als Beispiele anbringen? --Scientia potentia est (Diskussion) 13:44, 24. Jun. 2019 (CEST)
Um die in Türkis gezeichneten Kennlinienfragmente zu verstehen, muss man das Ohmsche Gesetz und die Maschenregel kennen. Mehr braucht es auch nicht zum Veständnis, wenn zum Belastungswiderstand noch eine ideale Spannungsquelle hinzu kommt. Wenn das schon "über die Grundlagen hinausreichende Inhalte" sind, dann wäre aus dem Artikel noch Einiges zu streichen, z. B. "Asymmetrische, bipolare und symmetrische Spannungsversorgungen", "Transformation Spannungsquelle ↔ Stromquelle", "Ausgangsleistung", "Wirkungsgrad",..., - was ich keieswegs vorschlage. Aber in der hier vertretenen Niveaueinstufung sind das ganz sicher fortgeschrittene Inhalte. --Modalanalytiker (Diskussion) 16:03, 24. Jun. 2019 (CEST)
Sorry, dass ich nochmal versucht habe, darauf hinzuweisen, dass es bei Wikipedia durchaus Spielfelder geben könnte, auf denen du dich vielleicht auf "höherem Niveau" austoben könntest. Dann sollten wir ja nun eigentlich mit der Diskussion durch sein, weil wirklich Neues diskutieren wir nicht. Wenn dem so ist, sollte ein Artikelzustand im Sinne von der Saure wieder hergestellt werden können. --Scientia potentia est (Diskussion) 17:02, 24. Jun. 2019 (CEST)
@ Dermartinrockt alias Scientia potentia est: Hier will sich niemand auf "höherem Niveau" austoben. Es bedrückt mich nur, was du schon dem "höheren Niveau" zurechnest. Worum es hier geht, wird in den ersten drei Wochen des Elektrotechnikstudiums an Fachhochschulen im Fach Grundlagen der Elektrotechnik behandelt. --Modalanalytiker (Diskussion) 18:35, 24. Jun. 2019 (CEST)
@Modalanalytiker: Ach, wenn du doch redlicher argumentieren würdest. Es geht nicht um „die in Türkis gezeichneten Kennlinienfragmente“. Du willst doch eine andere Kennlinie,– eine, die nicht auf den 1. Quadranten beschränkt ist; du willst doch, dass diese sich „mit gleicher Steigung nach links fort“setzt. Du willst eine zwar auch mal vorkommende, aber doch recht ungewöhnliche Spannungsquelle, die „bei Leistungsaufnahme“ betrieben wird.
Die Studenten tun mir leid, wenn jemand verlangt, sie sollten sich ohne jegliche Erklärung in den ersten drei Wochen ihres Studiums mit solchen Sonderfällen auskennen. Wohin willst du dich noch versteigen? --der Saure 20:33, 24. Jun. 2019 (CEST)
Wie meinst du, stützt das Grundlagenstudium der ET deine Argumentation? Ein anständiger Prof. wird seine Vorlesung so strukturieren, dass der Stoff verständlich ist. Das hat rein gar nichts damit zu tun, Stoff zu vereinfachen. Das hat was damit zu tun, den Stoff aufeinander aufbauend zu vermitteln. Um bei deiner unbelegten Aussage mit den 3 Wochen zu bleiben: Der Prof. würde vielleicht in Woche 1 oder 2 mit der Spannungsquelle anfangen und in Woche 3 Netzwerke bilden. Er würde aber nicht gleich alles in einen Topf werfen. Das ist der Punkt, um den sich meine Argumentation dreht. Und gestützt wird diese durch Fachliteratur und  wie dort das Thema Spannungsquelle angegangen wird. --Scientia potentia est (Diskussion) 21:36, 24. Jun. 2019 (CEST)
Ich will keine geänderte Zeichnung. Ich plädiere für einen Hinweis darauf, dass das gezeichnete Geradenstück nicht die ganze Kennlinie ist, sondern einen ausgewählten Belastungsfall abbildet. --Modalanalytiker (Diskussion) 22:38, 24. Jun. 2019 (CEST)
Der Hinweis auf eine Kennlinie, die weiter reicht als in der Zeichnung, kann sinnvollerweise erst dann erfolgen, wenn ein Fall bekannt ist, zu dem der Hinweis verständlich wird. Dieser Sonderfall wird im Artikel aber gar nicht aufgeführt. Selbst meine Frage in der Artikeldiskussion: „Gibt es jemals eine Spannungsquelle, die als Energiesenke betrieben wird?“, hast du nur mit wischi-waschi beantwortet. (Bekannt als solche Spannungsquelle ist ein Akkumulator, diesen deinen missglückten Vorschlag hast du zurückgezogen.)
Die bisher zwei Dritten Meinungen haben klar gesagt, dass dieser Sonderfall in diesem Artikel nicht zu behandeln ist. Spannungsquellen bei Leistungsbezug bedürfen eine Behandlung in einem vertiefenden Fachartikel, in dem du dein hohes Niveau präsentieren kannst. --der Saure 12:40, 25. Jun. 2019 (CEST)
Bin gespannt, ob mein aktueller Artikeledit immer noch "auf höherem Niveau Austoben" ist. --Modalanalytiker (Diskussion) 15:30, 25. Jun. 2019 (CEST)
3M: Also ich würde im derzeitigen Text selbst nicht erwähnen, dass es ein Sonderfall ist. Wenn man diesen Fall (im Sinne von nicht unerwähnt lassen) darstellen will – einen Wunsch, den ich durchaus nachvollziehen kann –, würde ich eine Fußnote (ref class="Anm.", oder wie das ging) dafür benutzen. Also im Klartext: Diese Änderungen hätte ich als Fußnoten eingesetzt: "Anmerkung: Im Rahmen dieses Artikels wird nur der Bereich der Leistungsabgabe dargestellt. Bei Leistungsaufnahme setzen sich die Kennlinien mit gleicher Steigung nach links fort."
Und zu dieser Änderung möchte ich sagen, dass ich nicht nachvollziehen kann, warum der erste entfernte Satz entfernt wurde. Die Formulierung schließt implizit den Senken-Fall aus, ohne das Fass überhaupt aufzumachen. Zum zweiten entfernte Satz gilt analog das Ebengesagte bzgl. der Anmerkungs-Fußnote.
Allgemein möchte ich sagen, dass ich es als Schwäche des Artikels empfinde, dass reale und ideale Spannungsquelle nicht klarer voneinander getrennt werden. Sobald man einen eigenen Abschnitt hätte, fände ich naheliegend, auch den Einsatz von Spannungsquellen in der einfachen Modellierung von beispielsweise Dioden darzustellen. Das sieht man ja häufiger mal, um die Durchlassspannung oder Durchbruchspannung darzustellen. Das hat mich früher total verwirrt, weil mir nicht klar war, dass es um den Senken-Betrieb geht (und nur in diesem Modus überhaupt sinnig ist).
Und noch eine kleine Anmerkung an Saure: Ich hatte ja durchaus schon Diskussionen mit Dir in der Vergangenheit. Im Rahmen dieser Diskussion ist mir aufgefallen, dass Du Dir einen deutlich angenehmeren Diskussionston angewöhnt zu haben scheinst. Finde ich gut!
-- Pemu (Diskussion) 12:44, 26. Jun. 2019 (CEST)
+1 zur kleinen Anmerkung von Pemu.--Scientia potentia est (Diskussion) 13:15, 26. Jun. 2019 (CEST)

@Benutzer:Saure Du hast vergessen, den Baustein "Mein Artikel! Nicht berühren" einzufügen. --Modalanalytiker (Diskussion) 20:26, 25. Jun. 2019 (CEST)

@Modalanalytiker: Das ist deine sehr persönliche Art von Sachlichkeit. Du hattest die Diskussion wohl als verloren angesehen und daraufhin abgebrochen, indem du den Artikel geändert hast. Dabei hast du klammheimlich den umstrittenen Satz beibehalten,– wie peinlich! Ich habe draufhin lediglich die geäußerten geäußerten Dritten Meinungen eingepflegt. So steht es auch in der Zusammenfassungszeile. --der Saure 21:31, 25. Jun. 2019 (CEST)

"Klammheimlich" war versehentlich. Den von dir auch entfernten Satz im Bildtext halte ich für nötig. Nur der sollte stehen bleiben. --Modalanalytiker (Diskussion) 14:55, 26. Jun. 2019 (CEST)

@Modalanalytiker: Dein „versehentlich“ will ich akzeptieren.
Wenn man eine Kennlinie, beispielsweise   als Funktion von  , angibt, dann ist ist es ungewöhnlich, dass ein Grund angegeben wird, warum sich   ändert. Deshalb halte ich den entfernten Satz im Bildtext nicht für nötig.
Im Beitrag von Benutzer:Pemu ist ein leicht einzusehendes Beispiel angegeben (wenn ich ihn richtig verstehe), in dem eine Spannungsquelle zur Energiesenke wird. Ich will noch etwas Abstand gewinnen, mit wie wenig Aufwand das grundsätzliche Problem anhand des Beispiels im Artikel unterzubringen ist, so dass der umkämpfte Satz, der bisher zusammenhanglos und missverständlich im Artikel gestanden hat, doch noch in einem Grundlagenartikel verständlich gemacht werden kann.
@Pemu: Meinst du so etwas, wie es im Bild zu Diode#Schaltermodell zu finden ist? --der Saure 18:45, 26. Jun. 2019 (CEST)
@Benutzer:Saure "...dann ist ist es ungewöhnlich, dass ein Grund angegeben wird, warum sich   ändert." Das stimmt, wenn die ganze Kennlinie abgebildet wird. Wenn es nur ein Teil davon ist, sollte erkennbar sein, was dieser Teil erfasst. Und wie Benutzer:Pemu es so schön ausdrückt: "Die Formulierung schließt implizit den Senken-Fall aus, ohne das Fass überhaupt aufzumachen." So hatte ich es mir auch überlegt. --Modalanalytiker (Diskussion) 22:26, 26. Jun. 2019 (CEST)
> Meinst du so etwas, wie es im Bild zu …
Ja. In dem Text wird ja auch explizit auf den Senken-Modus hingewiesen. Offenbar empfand der entsprechende Mitautor das auch als potentiell überraschend. -- Pemu (Diskussion) 12:30, 27. Jun. 2019 (CEST)

Spannungsquelle - Fortsetzung: Diode als untypisch betriebene SpannungsquelleBearbeiten

 
Links: Kennlinie einer idealen Diode
Daneben: Kennlinie des rechtsstehenden Modells für die bessere Annäherung an die Kennlinie einer realen Diode

Das nebenstehende Modell (in idealer und besser angenäherter Version) einer Diode ist, wie die reale Diode selbst, per Definition (DKE-IEV 131-11-34) ein passives Netzwerkelement. Es wird im Artikel fälschlich als "Spannungsquelle" klassiert. Eine Spannungsquelle, die "nur Bestandteil des Modells und nicht existent [ist]", wirkt als Beispiel desorientierend und trägt nicht zum Verständnis bei. Der kritisierte Teil des Abschnitts Spannungsquelle#Energiequelle_/_Energiesenke sollte entfallen oder durch das Beispiel einer Spannungsquelle ersetzt werden, die existiert, nicht ausschließlich passiv ist und eine messbare Quellenspannng besitzt. (siehe auch Artikeldiskussion). --Modalanalytiker (Diskussion) 19:09, 6. Jul. 2019 (CEST)

  1. Das Diodenmodell ist in der Literatur vielfach zu finden. Allein 3 Quellen stehen im Artikel in unmittelbarer Nähe zu diesem Bild.
  2. Die Aussage: „Es wird im Artikel fälschlich als "Spannungsquelle" klassiert“, ist einfach falsch. Wo steht das?
  3. Die in der Literatur verbreitet zu findende Bezeichnung Schleusenspannung wird im Modell nachgebildet. Damit kann die Diode noch lange nicht, wie in der Überschrift behauptet, „als untypisch betriebene Spannungsquelle“ angesehen werden. So steht es im Artikel: „Damit sich   und   ausbilden können, ist die Diode in einem geeigneten Stromkreis zu betreiben, den eine tatsächlich existierende Energiequelle speist.“
  4. Es handelt sich hier um ein besonders leicht einsehbares Beispiel, in dem eine Spannungsquelle als Energiesenke wirkt. Ausgerechnet dieses „sollte entfallen“.
  5. Zur Spannungsquelle, die nur Bestandteil des Modells und nicht existent ist, verweise ich auf den Beitrag von Modalanalytiker unter Diskussion:Spannungsquelle#Behandlung von Akkumulatoren, 23:38, 7. Jun. 2019: „Zusammenfassung: Meine Einfügungen beziehen sich auf keine realen Betriebsmittel der Elektrotechnik. Die Anmerkungen betreffen die von allen konkreten Anwendungen abstrahierenden Zweipole "ideale Spannungsquelle" und "reale Spannungsquelle", wie im Artikel erklärt.“ --der Saure 14:19, 7. Jul. 2019 (CEST)

M. E. ist die Seite des WikiProjekts Elektrotechnik/Qualitätssicherung nicht zur Fortsetzung der Kontrahenten-Diskussion gedacht. Die Beurteilung durch Dritte ist gefragt. Benutzer:Pemu hat auf der Disskussionsseite dankenswerterweise den Anfang gemacht. --Modalanalytiker (Diskussion) 15:14, 7. Jul. 2019 (CEST)

Das war keine Erwiderung an dich. Aber zu jeder Darstellung wird vielleicht eine Gegendarstellung gestattet sein. Jetzt schweige ich und hoffe auf Dritte Meinungen. --der Saure 17:54, 7. Jul. 2019 (CEST)

Abschnitt Energiequelle / EnergiesenkeBearbeiten

@der Saure und @Modalanalytiker, das war der letzte Stand des Abschnitts. Bitte setzt die Diskussion dazu hier fort, bzw. verschiebt die Inhalte des ehemaligen Abschnittes des Artikels Spannungsquelle in einen eurer Benutzernamenräume, um dort Vorschläge weiterzudiskutieren. Danke.--Scientia potentia est (Diskussion) 20:14, 14. Aug. 2019 (CEST)

SuperfluxBearbeiten

Nicht nur, dass in diesen 4 Sätzen bemerkenswert viele Rechtschreibfehler untergekommen sind, es fehlt auch eine vernünftige Einleitung für WP:OMA. -- Olaf Studt (Diskussion) 18:43, 1. Aug. 2019 (CEST)

Mein Vorschlag: Sofern relevant – einarbeiten unter Magnetwerkstoffe; auf Superflux einen Löschantrag. -- Pemu (Diskussion) 00:01, 15. Aug. 2019 (CEST)

@Benutzer:Foelkel: Du hattest den Artikel erstellt und wenn er als eigenständiger Artikel verbleiben soll, müssen wir noch etwas daran tun. Wie ist denn deine Meinung dazu? Als Business Development Manager und Applikationsinginieur kannst du sicher noch etwas zu Artikelinhalt und -form beitragen. Danke.--Scientia potentia est (Diskussion) 13:05, 15. Aug. 2019 (CEST)

Intercept PointBearbeiten

Der Artikel Intercept Point ist ja totale Hirn-Krause. So wie ich die Kommentare verstehe war er auch schon in der QS aber das hat nichts gebracht. Der IP hat nichts mit Intermodulation zu tun. Da steht man braucht zwei Generatoren aber dann braucht man nur von einem die Leistung. So etwas widersprüchliches kann doch nur entstehen wenn jemand einen Artikel übersetzt der Null Ahnung hat. Z.B. IP3 ist ein Gütewert für die Leistung eines Verstärkers. Der Intercept Point eines Bauteils sagt einem für welches Leistungs-/Pegel-niveau es brauchbar ist. --Moritzgedig (Diskussion) 10:42, 10. Sep. 2019 (CEST)

RufnummernmitnahmeBearbeiten

Bräuchte eine Wikifizierung sowie scheint vieles veraltet zu sein. Ist z.B. der Abschnitt Anbieterabfrage wirklich nötig aufgrund der sich ständigen Marktbewegung? Grüße -2003:E7:EF0F:6170:40E4:3368:651B:F080 06:35, 16. Sep. 2019 (CEST)

Dienst (Telekommunikation)Bearbeiten

Wikifizierung notwendig + Belege. -2003:E7:EF0F:6170:40E4:3368:651B:F080 07:02, 16. Sep. 2019 (CEST)

Robotic GovernanceBearbeiten

Textwüste muss gestrafft werden. Vor zwei Jahren wurde der Text von 8Kb auf 28Kb ausgebaut, ohne dass das jemand nochmal in Form gebracht hätte. Heute besteht er aus langen Auflistungen, wann der Begriff schonmal überall genutzt wurde und so voller Nebendetails, dass der Kern kaum verständlich ist. --Johannnes89 (Diskussion) 17:12, 3. Okt. 2019 (CEST)